Skip to main content

Blaupunkt Bluebot Staubsauger-Roboter

Hersteller
Produktart
Akkuradius80 m²
geeignet fürHartböden, Teppich
wischt nass
wischt trocken
Ladestation

  • Kann Saugen und Wischen
  • Praktische Programme
  • Überzeugendes Reinigungsergebnis
  • Kaum Wartungs- und Reinigungsaufwand
  • Fährt selbstständig in Ladestation
  • Hochwertiger HEPA -Filter für Allergiker
  • Für Tierhaare bestens geeignet

  • Magnetbänder keine optimale Lösung
  • Ecken- und Kantenreinigung nur mittelmäßig
  • 9,5 cm Bauhöhe


Blaupunkt Bluebot Staubsauger-Roboter – Der Neue am Markt

Blaupunkt verspricht uns einiges: Der erste Putzroboter des Herstellers soll Ihre Wohnung auf Hochglanz bringen. Und das ohne, dass Sie wirklich selbst Hand anlegen müssen.

Dabei soll der Blaupunkt Bluebot Staubsauger-Roboter vor allem durch sein tolles Reinigungsergebnis und seine intelligente Navigation überzeugen. Besonders toll: Der Roboter kann sowohl saugen, als auch wischen. Er zählt also zu den hybriden Saug Wisch Robotern.

Wir haben den neuen Wischroboter natürlich sofort unter die Lupe genommen. Wir fassen Ihnen im kommenden Artikel sämtliche Testberichte zusammen und beziehen echte Kundenbewertungen mit ein. Denn wir möchten mit Ihnen gemeinsam herausfinden, ob der Blaupunkt Bluebot Staubsauger-Roboter auch etwas für Sie ist!


Wie viel Arbeit bleibt übrig?

Das ist wohl die wichtigste Frage vor dem Kauf eines Putzroboters. Immerhin soll der Saug Wisch Roboter Ihnen ja jede Menge Arbeit abnehmen. Wenn Sie nach jedem Durchgang nachwischen müssen, oder der kleine Helfer an jeder Ecke hängen bleibt, werden Sie keine Freude an ihm haben.

Überzeugendes Saug- und Wischergebnis

Wie Sie bereits wissen, kann der kleine Helfer sowohl saugen, als auch wischen. Die Saugleistung von 35 Watt ist für ein Hybridmodell durchaus ausreichend. Der Saug Wisch Roboter erhöht die Leistung sogar zusätzlich, wenn er beispielsweise über Teppiche fährt.

Sie können selbst frei entscheiden, ob der Blaupunkt Saugroboter mit der Hauptbürste oder einem Aufsatz für den Saugschacht arbeiten soll.

Blaupunkt Bluebot Staubsauger-RoboterDie Hauptbürste saugt den Staub und Schmutz ganz klassisch auf. Die beiden Seitenbürsten treiben den Schmutz nach innen, damit auch nichts liegen bleibt. Der Saugschacht-Aufsatz eignet sich besonders für Tierhaare. Diverse Testportale haben diese Funktion besonders positiv hervorgehoben

Um die Wischfunktion einzusetzen, müssen Sie nur den Wischaufsatz samt Wassertank einstecken. Das funktioniert wirklich kinderleicht und geht beeindruckend schnell. Sobald der Wassertank befüllt ist, wischt und saugt der Blaupunkt Bluebot Staubsauger-Roboter gleichzeitig.

Der Wassertank spendet nicht ganz so viel Wasser, wie beispielsweise der iRobot Braava 390T. Allerdings erfüllt die Wischfunktion absolut ihren Zweck: Sie fungiert als klasse Ergänzung zum Saugen und hinterlässt ein sehr gutes Reinigungsergebnis.

Wir haben einen weiteren Pluspunkt für alle Allergiker: Der Blaupunkt Bluebot Staubsauger-Roboter hat einen hochwertigen HEPA-Filter integriert. Dieser ist bestens für alle Allergiker geeignet.

Die Devise: Kaum selbst Hand anlegen

Blaupunkt wollte einen Putzroboter auf den Markt bringen, der sich technisch auf einem ganz hohen Niveau befindet. Und das ist dem Hersteller auch durchaus gelungen.

Ein guter Akku gepaart mit intelligenten Sensoren

Mit seinen 1,5 Stunden Akkulaufzeit reinigt der Blaupunkt Bluebot Staubsauger-Roboter in etwa 80 m² in einem Durchgang. Das Tolle dabei ist: Der kleine Helfer kann in Ihrer Abwesenheit auch problemlos das Doppelte und Dreifache reinigen. Wie das funktioniert?

Ganz einfach. Durch den integrierten Infrarotsensor findet der Saug Wisch Roboter selbstständig in seine Ladestation zurück. Nachdem er vollgeladen ist, setzt er seinen Putzdurchgang fort. In unseren Augen mit der größte Pluspunkt! Immerhin können Sie dank dieser Funktion den ganzen Tag abwesend sein und Abends in Ihrer frisch geputzten Wohnung entspannen.

Blaupunkt Bluebot Staubsauger-Roboter Ladestation

Die Hindernis- und Treppensensoren arbeiten auf einem hohen Niveau. Stufen erkennt der kleine Helfer immer. Hin und wieder kommt es mal zu Kollisionen mit Möbeln. Diese fallen aber sehr sanft aus, da der Roboter vorher abbremst. Ihre Wohnung wird also nicht beschädigt!

Alle paar Wochen müssen Sie die Ecken und Kanten Ihrer Wohhung reinigen. Der Putzroboter besitzt zwar Seitenbürsten und einen sogenannten Eckenmodus, allerdings besitzt er nun mal eine runde Form. So toll der Eckenmodus auch ist: 100 Prozent perfekt, ist das Ergebnis trotzdem nicht. Das ist aber Kritik auf hohem Niveau.

Welche Arbeit Ihnen nicht abgenommen wird

Zwei – zugegebenermaßen – simple Aufgaben, kann Ihnen der Blaupunkt Bluebot Staubsauger-Roboter nicht abnehmen.

  • Das Entleeren der Behälter
  • Starten des Roboters

Den Schmutzbehälter sollten Sie hin und wieder entleeren. Das geht zum Glück zum einen sehr einfach und zudem auch noch schnell. Per Griff können Sie den Behälter einfach entfernen und wieder einfügen. Technisch sehr schön gelöst, wie wir finden.

Blaupunkt Saugroboter Teppichleistung

Natürlich müssen Sie den Blaupunkt Bluebot Staubsauger-Roboter auch starten. Zumindest manchmal. Denn dank des Touch-Displays können Sie dem Roboter auch sagen, dass er zu einer beliebigen Zeit starten soll. Das ist natürlich besonders praktisch. Stellen Sie sich einfach mal vor, Sie verlassen morgens um 7:50 Uhr Ihre Wohnung, wohl wissend, dass Ihr kleiner Helfer 10 Minuten später mit seiner Arbeit beginnt.

Der Blaupunkt Bluebot Staubsauger-Roboter macht (fast) alles selbst

Kommen wir zu einem Zwischenfazit: Der Putzroboter nimmt Ihnen also deutlich mehr Arbeit ab als er schafft. Sie müssen lediglich die Behälter entleeren und ab und an ein wenig nachwischen. Um den Rest kümmert sich der Blaupunkt Bluebot Staubsauger-Roboter.


Zubehör des Blaupunkt Bluebot Staubsauger-Roboter

Blaupunkt hat den Roboter mit ordentlich Zubehör ausgestattet. Wir haben Ihnen hier mal alles aufgelistet:

  • Ladestation inkl. Netzteil
  • 2150 mAh Akku
  • Saugschacht
  • Hauptbürste 
  • Mikrofaser Pad
  • Wassertank
  • Fernbedienung 
  • Magnetband
  • 4x Seitenbürsten
  • Bedienungsanleitung

Weiteres zum Blaupunkt Bluebot Staubsauger-Roboter

Das Display besteht aus hochwertigen Touch-Elementen, die Sie sehr leicht bedienen können. Dort können Sie auch zwischen den verschiedenen Modi wählen. Zur Auswahl stehen der Zick-Zack- und der Randmodus. Der gesamter Roboter ist sehr hochwertig verarbeitet und macht einen guten optischen Eindruck.

Mit dem Magnetband können Sie gewisse Bereiche abkleben, die vom Roboter dann ignoriert werden. Somit lassen sich empfindliche Stellen oder Kabel schützen. Allerdings finden wir eine virtuelle Lösung besser als physische Bänder, die auf dem Boden geklebt werden. Das ist allerdings Geschmackssache.

Die Bauhöhe von 10 cm ist weder besonders gut, noch besonders schlecht. Sie müssen hier selbst abschätzen, ob der Blaupunkt Bluebot Staubsauger-Robotee unter Ihren Möbeln reinigen kann. Im besten Fall messen Sie an der Stelle kurz nach. Die Lautstärke von 60 dB ist angenehm leise.


Blaupunkt Bluebot Staubsauger-Roboter – Unser Fazit

Der kleine Helfer überzeugt im Großen und Ganzen. Das Reinigungsergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Außerdem müssen Sie selbst kaum Hand anlegen, da der Roboter sogar von selbst starten und selbstständig zurück in seine Ladestation fahren kann. Der Wartungsaufwand ist zudem relativ gering.

Der Saug Wisch Roboter ist aber auch nicht makellos. Die Bauhöhe könnte etwas geringer ausfallen und virtuelle Grenzen wären eine bessere Lösung, als die mitgelieferten Magnetbänder. Trotz seiner Seitenbürsten bleibt immer ein wenig Schmutz in den Ecken und Kanten liegen, denn der Roboter ist nun mal rund.

Die Vorteile überwiegen trotzdem klar und wir können den Blaupunkt Bluebot Staubsauger-Roboter getrost empfehlen. Wenn Sie eine wirkliche Hilfe im Haushalt suchen, die Ihnen eine Menge Arbeit abnimmt, ist der kleine Helfer definitiv eine sehr gute Wahl.

Blaupunkt Bluebot Staubsauger-Roboter

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *