Skip to main content

Ecovacs DEEBOT OZMO T8+ Test

91 / 100% Testergebnis
Ecovacs DEEBOT OZMO T8+ Test
91%
"Ein in sich mehr als gelungenes Gesamtpaket - zu einem fairen Preis."
Amazon Logo

659,99 € 899,00 €

Zu Amazon!*
MediaMarkt_logo

679,99 € 899,00 €

Zu Media Markt*

Der Richtige für Ihren Haushalt?

Empfohlene Fläche
unbegrenzt
Geeignete Böden
Hartböden, Teppiche
Max. Schwelle
2,0 cm
Bauhöhe
9,36 cm
Multiraum
App

Gesamtergebnis im Test

Gesamtbewertung

91.43%

Preis-/Leistung: 87%

Lieferumfang & Zubehör
90%
Reinigung Hartböden
89.6%
Reinigung Teppiche
92.4%
Navigation & Funktionen
92.1%
Benutzerfreundlichkeit
92.6%

Fazit zum Ecovacs DEEBOT OZMO T8+ Test vorneweg - Klare Kaufempfehlung

autor andreas
von: Andreas Markl
·Über uns
aktualisiert am: 02. Juli 2021

Der Ecovacs Deebot Ozmo T8+ übertrifft seinen Vorgänger T8 AIVI um ein gutes Stück – und das obwohl er über keine künstliche Intelligenz verfügt. Stattdessen arbeitet der T8+ mit einem „3D-TrueDetect“-Sensor. Dieser sorgt im Test überraschenderweise für ein besseres Fahrverhalten als die noch nicht ausgereifte AIVI.

Zusätzlich verfügt der Deebot Ozmo T8 über eine optionale Absaugstation. Das Bundle aus T8 und der automatischen Absaugstation heißt dann „T8+“. Diese Bezeichnung nutzen wir im folgenden Artikel der Vereinfachung halber für beide Produktvarianten. Die Absaugstation funktioniert gut bis sehr gut und ist, wie der Roboter selbst, hochwertig verarbeitet.

T8+ auf dem Weg in Absaugstation

Wir empfehlen den Ozmo T8+ auf jeden Fall!

Die Saugleistung ist wie bei allen aktuellen Ecovacs Flaggschiffen: brutal stark auf Teppichen, an manchen Stellen ausbaufähig auf Hartböden.

Der ganze technische Schnick-Schnack von Mehrfach-Kartenverwaltung, über virtuelle Zonen bis hin zu an den Raum anpassbare Saugleistungen ist ohne hin bereits fest im Ökosystem des Herstellers integriert.

Und zuletzt: Die Wischfunktion ist dank vibrierender Wischplatte wieder gelungen. Das muss sie allerdings auch, denn Konkurrent Roborock hat bei ihrem neuen Flaggschiff, dem S7, ordentlich aufgerüstet.

Also: Fazit?

Ecovacs liefert mit dem Deebot Ozmo T8+ ein gelungenes Gesamtpaket ab, das selbst für etwas über 600 Euro noch mehr als fair ist. Wenn Sie eine große Wohnung besitzen, machen Sie mit dem T8+ ganz wenig falsch – und jede Menge richtig.

Preisvergleich

Preis-/Leistung: 87% (guter Deal)

Amazon Logo

659,99 € 899,00 €

Zu Amazon!*
MediaMarkt_logo

679,99 € 899,00 €

Zu Media Markt*

Ecovacs Deebot Ozmo T8/Ecovacs Deebot Ozmo  T8+ im Test (2021): Gelungenes Gesamtpaket – fast ohne Makel

Ecovacs verzichtet beim neuen Flaggschiff, dem Deebot Ozmo T8/T8+ auf die eigene künstliche Intelligenz „AIVI“ und stattet den Roboter stattdessen mit einem „3D True Detect Sensor“ aus. Was sich für mich im ersten Moment wie ein Rückschritt angehört hat, sollte sich später als kluge Entscheidung herausstellen.

Was der neue Premium-Roboter aus dem Hause Ecovacs besonders gut macht, worin der T8/T8+ allerdings schlechter abschneidet als sein Bruder Ecovacs Deebot Ozmo T8 AIVI erfahren Sie in den nächsten Minuten.

Falls es schnell gehen muss für Sie: Wir empfehlen Ihnen den T8+, wenn Sie in einer größeren Wohnung leben und Wert auf technische Features legen.


Ecovacs Deebot Ozmo T8+: Das sind die Unterschiede zum Deebot Ozmo T8 AIVI

Kurz nachdem Ecovacs ihr neues Flaggschiff – den Deebot Ozmo T8 AIVI – samt neuer künstlicher Intelligenz auf den Markt gebracht hatte, folgte direkt ein weiteres, fast baugleiches Modell, ohne die eben genannte AI „AIVI“.

True Detect 3D Nahaufnahme

Die 3D-TrueDetect Map Technologie überzeugt auf ganzer Linie!

Vielleicht fragen Sie sich jetzt: Wieso sollte ich mir ein Modell kaufen, dass auf den ersten Blick „gleich“ ist, aber ohne die neue Top-Technologie „AIVI“ auskommen muss.

Ganz einfach: Der erste Blick täuscht bekanntlich gerne mal. Der T8+ bietet einige tolle Funktionen, über die sein Bruder T8 AIVI nicht verfügt.

Das sind die wesentlichen Unterschiede des Deebot Ozmo T8+ zum Deebot Ozmo T8 AIVI:

  • Statt der AIVI Kameratechnologie, verfügt der „standardmäßige“ T8 über einen „3D True Detect“-Sensor. In unserem Test hat sich diese Technologie – überraschenderweise – gegen die AIVI durchgesetzt.
  • Wenn Sie bereit sind 299 Euro mehr zu investieren, erhalten Sie zum T8 einen automatische Absaugstation (dann sprechen wir vom T8+). Diese leert den Saugbehälter nach jedem Saugvorgang automatisch.
  • Die Ergebnisse des T8+ in unserem Saugtest waren etwas schlechter (Unterschied im Alltag kaum zu merken) als die des T8 AIVIs. Das liegt daran, dass die Klappe des Saugbehälters etwas weiter unten platziert ist. Dadurch fällt der Schmutz bei vollem Saugbehälter leichter wieder heraus.
Automatische Absaugstation Ecovacs T8+

Die optionale Absaugstation macht aus dem Deebot Ozmo T8 den T8+.

Ich sage es gleich mal vorneweg: Der T8+ ist in unseren Augen ein noch besseres Modell als der T8 AIVI. Der 3D True Detect Sensor leistet eine leicht bessere Hinderniserkennung als die AI des AIVI. Außerdem ist die automatische Absaugstation natürlich ein großer Pluspunkt – insgesamt ein sehr gelungenes Upgrade, wie wir finden.


Fahrverhalten: Der Deebot Ozmo T8 Plus navigiert hervorragend (3D True Detect macht den Unterschied)

Die Kamera des T8 AIVI gegen einen 3D Sensor auszutauschen, habe ich im ersten Moment für einen Fehler gehalten. „Ganz klares Downgrade“, habe ich bei der Vorstellung des T8+ zu meinem Kollegen Boris gesagt. Wie heißt es so schön: „Nachher ist man immer schlauer“.

3D True Detect liefert (bisher noch) bessere Ergebnisse als AI „AIVI“

Schon nach der ersten Testfahrt war klar: „3D True Detect“ funktioniert unfassbar gut. Der kleine Sensor auf der Frontseite des Roboters unterstützt den verbesserten Laser-Distanz-Sensor (der kleine Turm auf der Oberseite).

Wie?

Ganz einfach: „True Detect“ ist ein Kreuzlaser, der den Boden direkt vor dem T8+ scannt. Dadurch erkennt er kleinere Gegenstände und umfährt diese. Was bei der AI des T8 AIVI nur so semi gut geklappt hat, läuft beim T8+ einfach rund.

  • Herumliegende Kabel: T8+ umfährt diese, T8 AIVI auch
  • Socken: T8+ umfährt diese, T8 AIVI nur teilweise
  • Freischwingerstühle: T8+ umfährt diese, T8 AIVI nicht

Wir waren mehr als beeindruckt von der Präzision des T8+.

Deebot Ozmo T8 von oben

Der Deebot Ozmo T8+ navigiert ohne Frage wirklich gut.

Ein weiterer Pluspunkt: Der Roboter umfährt die Gegenstände sehr eng und streift sie sogar leicht mit der Seitenbürste. Er lässt also keine freien Stellen um die Hindernisse herum ungesaugt.

Trotzdem müssen wir sagen: Wir testen unter Extrembedingungen. Beide Modelle navigieren im Alltag sehr gut. Außerdem wird die KI des T8 AIVI ja regelmäßig mit Updates versorgt, um die Hinderniserkennung zu verbessern. AIVI wird also immer schlauer, 3D True Detect dagegen kaum.

Status Quo ist die 3D-Technologie aber das Maß aller Dinge.

T8+ liefert hervorragende Ergebnisse auf unserer Teststrecke

Was jetzt folgt dürfte Sie wenig überraschen: Der T8+ überzeugt auf unser 14 m² großen Teststrecke mal so richtig.

Er navigiert präzise um Gegenstände – wie Kabel, Socken, Tischbeine und Stühle – herum. Dabei bremst er zuverlässig vor ihnen ab, ohne sie zu beschädigen.

Deebot Ozmo T8+ auf Teststrecke

Auch auf der Teststrecke navigiert der T8 herausragend.

Natürlich deckt er auch die gesamte Fläche ab, ohne einen Bereich auszulassen. Das liegt vor allem an seiner systematischen Vorgehensweise. Er startet von seiner Ladestation aus, umrandet die gesamte Fläche und teilt diese dann in einzelne Bereiche ein. Diese fährt er dann nach und nach, Bahn für Bahn, ab. Für diese Procedere benötigt er 16 Minuten – eine gute Zeit.

Aus unserer Community werden immer wieder Stimmen laut, dass der T8+ Probleme hat, seine Ladestation zu finden. Bei uns zuhause hat er auch regelmäßig ein wenig Zeit benötigt, bis er in der Docking-Station geparkt hat. Gefunden hat er sie aber immer.

Achja, bevor ich es vergesse: Türschwellen bis zu 2,0 cm sind ebenfalls kein Thema für den T8+. Die meisten höheren Teppiche in unserer Wohnung ist der Roboter ebenfalls zuverlässig hinauf geklettert. Nur die Langfloor-Teppiche sind, wie für alle anderen Konkurrenz-Modelle auch, einfach ein Problem für das Ecovacs Flaggschiff.


Alle wichtigen Features mit an Board (inkl. guter App)

Der T8+ verfügt über (fast) alle App-Features, die wir uns von einem Premium Saugroboter wünschen. Die „Ecovacs Home“-App (iOS, Android) hat uns in früheren Tests ja schon immer begeistert. Kleinere Fehler haben sich aber trotzdem eingeschlichen.

Kartenerstellung: T8+ speichert bis zu zwei Etagen

Sobald Sie Ihren Deebot Ozmo T8+ zum ersten mal Saugen lassen, legt er eine Karte der aktuellen Etage an. Diese können Sie dann in der App einsehen und später für einige spannende Features nutzen.

Die Kartierung funktioniert problemlos. Das fertige Endprodukt ist Ecovacs typisch präzise und dank der Sensoren auf der Unterseite zeichnet der Roboter sogar Teppiche ein.

Am besten öffnen Sie vor der Kartenerstellung alle Türen, damit der T8+ auch jeden Raum erreichen kann. Der smarte Kerl kann diese zwar auch im Nachhinein hinzufügen – das klappt aber nicht immer reibungslos.

Wenn Sie auf zwei Etagen leben, haben Sie die Möglichkeit noch eine weitere Karte anzulegen. Ab drei Stockwerken wird es dann allerdings kritisch. Leider speichert der T8+ (bisher) nur zwei Stück. Natürlich kann der Roboter auch mehr als nur zwei Etagen reinigen. Sie können aber nur in den Stockwerken mit gespeicherter Karte auch auf die Features zurückgreifen, über die wir jetzt sprechen werden.

Spannende Features wohin das Auge reicht

Hat der Ecovacs T8 die Karte erst einmal angelegt, haben Sie die Möglichkeit jede Menge spannende Features über die App zu nutzen. Die Ecovacs Home App (iOS, Android) bietet einen riesigen Funktionsumfang, der mit zu den Besten auf dem gesamten Markt gehört.

Die wichtigsten Features des Ecovacs Deebot Ozmo T8/T8+ im Überblick:

  • Virtuelle Zonen: Sperren Sie einzelne Bereiche Ihrer Wohnung einfach über rote Linien in der App (bspw. Lampenständer oder die Ming Vase Ihrer Schwiegermutter). Der Roboter ignoriert diese Bereiche dann automatisch.
  • Über die selektive Raumteinteilung können Sie die Karte Ihrer Wohnung in einzelne Bereiche einteilen. Ihre Zimmer bieten sich dafür natürlich an. Auf Wunsch reinigt Ihr T8+ dann nur die Räume, die Sie in der App anwählen.
  • Verstellen Sie die Saug- und Wischleistung jeweils in vier verschiedenen Stufen. Außerdem mittlerweile neu bei Ecovacs: Sie können jedem Raum eine individuelle Saug- und Wischleistung zuweisen. Fährt der Roboter in den Raum, stellt er die gewünschte Stufe automatisch ein.

Der Deebot Ozmo T8+ bietet so viele Funktionen, wie kaum ein anderer Saugroboter. Wir hatten sehr viel Spaß die App zu nutzen und finden das User Interface sehr gelungen.

Alle Funktionen der Ecovacs Home App im Überblick:

  • TrueDetect 3D (automatische Hindernisserkennung) an oder ausschalten
  • Teppicherkennung (Roboter erhöht Saugkraft auf Teppich) ein- oder ausschalten
  • Raumbenennung: einzelne Räume nach Wunsch benennen
  • Erstellung eines Reinigungsplans: T8+ zu bestimmten Zeiten automatisch starten lassen
  • Raum trennen oder Raum zusammenführen
  • Spot-Cleaning: Einzelnen Bereichen intensiv reinigen lassen
  • Saugkraft in vier verschiedenen Stufen eintstellen
  • Festlegung der Wasserdurchflussrate (also die Nässe beim Wischen in vier Stufen)
  • Tiefenschrubben: Roboter wischt den Raum direkt zweimal
  • Doppelreinigung: Roboter saugt Raum direkt zwei mal
  • Mehrkarten-Speicherung: Speichern Sie bis zu zwei Karten (von zwei unterschiedlichen Stockwerken)
  • Ruhemodus: Roboter darf zu bestimmten Zeiten (z.B. nachts) nicht fahren
  • Reinigungsprotokolle: Sehen Sie die Reinigungshistorie ein
  • Wartung: Informationen darüber, welche Teile wann gewartet oder ersetzt werden müssen
  • Sprachauswahl
  • Lautstärke des Sprachausgabe

Wie Sie sehen ist die Liste der Features wirklich lang. Einziges Manko: Aufgrund der fehlenden AI „AIVI“ gibt es einige Features des Ecovacs T8 AIVI natürlich nicht. Da diese speziellen Features – in unseren Augen – aber eher eine nette Spielerei waren, können wir persönlich gut darauf verzichten.


Top Saugleistung mit nur kleinen Mankos

Die Saugleistung des Deebot Ozmo T8+ hat uns sehr überzeugt. In allen Tests hat er das gemacht, was wir von ihm erwartet haben: Er hat einfach abgeliefert (und gesaugt natürlich :D).

Aufzusaugende Lebensmittel auf Teppich

So oder so ähnlich sieht unser Saugtest in der Regel aus.

Das sind die wichtigsten Punkte aus unseren Saugtests mit dem Ecovacs Deebot Ozmo T8+:

  • Auf Hartböden liefert er ähnlich gut ab wie die Konkurrenz. Aber einer sehr großen Menge an Schmutz lässt er allerdings deutlich nach. Diese Menge werden Sie im Alltag aber wohl kaum erreichen.
  • In Ecken- und Kanten macht er für einen runden Saugroboter einen sehr guten Job.
  • Der Umgang mit Tierhaaren ist gut. Für Haustierbesitzer gibt es aber bessere Alternativen.
  • Auf Teppichen dagegen schlägt der T8+ quasi jeden anderen Saugroboter.

Falls Sie es noch genauer wissen möchten, kein Problem!

Hier sind die Ergebnisse aus unseren verschiedenen Saugtests noch im Detail:

Gute Saugleistung auf Hartböden (trotz kleiner Makel)

Der Ecovacs T8+ besitzt eine grundlegend wirklich gute Saugleistung auf Hartböden. Die Schmutzaufnahme ist (fast) durchgehend stark und er nimmt vor allem gröberen Schmutz wunderbar auf.

In unserem Hartboden-Saugtest, indem wir 75 Gramm Kaffee, Haferflocken, Sand, Linsen und grobes Müsli verteilen, nimmt er aber trotzdem „nur“ 93% auf.

Ecovacs Deebot Ozmo T8 Saugtest Hartboden vorher

100 Gramm Alltagsschmutz auf unserer Testfläche verteilt.

Das ist im Vergleich zur direkten Konkurrenz und selbst zum fast baugleichen T8 AIVI ein maximal solider Wert.

Woran liegt das aber?

Sie können sich entspannen. Die Saugleistung auf Hartböden des T8+ wird von unserem Testergebnis nicht ganz valide dargestellt. Denn die ersten 85-90% des Schmutzes nimmt das Ecovacs Flaggschiff genauso gut auf wie die anderen Premium-Roboter.

Ecovacs Deebot Ozmo T8 Saugtest Hartboden nachher

Das Ergebnis war nicht ganz so gut, wie wir das erwartet haben.

Allerdings ist der Saugbehälter dann allmählich voll. Und weil die Saugbehälter-Öffnung des T8+ etwas niedriger ist als beim „Bruder“ T8 AIVI fällt früher Schmutz aus dem Saugbehälter. Die letzten 6-7% wären also eigentlich kein Problem für den T8+, sondern sind dem neuen Saugbehälter geschuldet.

Allerdings müssen wir klar sagen: Wir testen unter Extrembedingungen. Für den Alltag zuhause erfüllt der Kombiroboter Ihre Ansprüche in der Regel vollkommen problemlos.

Überdurchschnittlich gut in Ecken und Kanten

Um herauszufinden, wie gut die Saugroboter in Ecken und Kanten saugen, verteilen wir immer 25 Gramm Kaffee in einem speziell abgesteckten Bereich. In der Regel nehmen die Modelle mit einer runden Bauform ca. 60-70% der verteilten Menge auf.

Der Deebot Ozmo T8+ schneidet mit 85% aber ein gutes Stück besser als die meisten seiner Konkurrenten ab. Das liegt vor allem an der extrem guten Sensorik, die ihm erlaubt unfassbar präzise an den Kanten entlang zu fahren. Daumen hoch!

Tierhaare saugt der Deebot Ozmo T8+ solide auf (mehr aber auch nicht)

Beim Aufnehmen von Tierhaaren macht der T8+ einen – sagen wir – soliden Job. Er saugt zwar alle von uns verteilen Haare auf. Das schaffen aber quasi alle Saugroboter.

Haare wickeln sich um Hauptbuerste

Um die Aufnahme von Haaren zu überprüfen, verteilen wir 1 Gramm 17cm langes Haar.

Viel spannender ist die Frage, wie viel der aufgesaugten Haare sich um die Bürsten wickeln, statt im Saugbehälter zu landen. Denn diese müssen Sie bei der nächsten Wartung Ihres kleinen Helfers bei mitgeliefertem Reinigungswerkzeug entfernen. Wenn Sie das hin und wieder mal machen müssen, mag das kaum störend sein. Wenn Sie aber ein oder zwei Haustiere zuhause haben, die stark haaren, dann wird dieser Prozess schnell recht nervig.

Ecovacs Ozmo T8+ Haartest

Einige der Haare wickeln sich um die Bürste. Daher: Keine Empfehlung für Haushalte mit Haustieren.

Beim T8+ wickeln sich ca. die Hälfte aller aufgenommenen Haare um die Bürsten. Wir vergeben daher 75 von 100 möglichen Punkten (50 für das aufheben aller Haare, 25 von weiteren 50 für die Hälfte, die davon im Saugbehälter landet.

Als Faustregel: Wenn Sie keine besonders stark haarenden Tiere zuhause haben, können Sie beherzt zum T8+ greifen.

Ansonsten finden Sie unsere top Alternativ-Empfehlungen für Haushalte mit vielen Haaren in unserem „Saugroboter Tierhaare„-Artikel.

Teppich-Reinigung auf aller (aller, aller, aller) höchstem Niveau

Gleich mal vorneweg: Ecovacs ist grundlegend bekannt dafür, Saugroboter mit sehr guter Teppichreinigung zu entwickeln. Der T8+ hat aber nochmal einen darauf gesetzt und in unseren Tests beeindruckende Zahlen abgeliefert:

  • Auf unseren Kurzflor-Teppich saugt der Ozmo T8+ 92 von 100 Gramm Sand auf.
  • Aus dem mittellangen Softflor-Teppich nimmt er satte 88% auf.

Um die Saugkraft auf Teppichen zu testen, verteilen wir übrigens exakt 100 Gramm Sand in einen kurzen und in einen mittellangen Softflor-Teppich und massieren ihn ein. Jeder Roboter hat dann exakt 5 Minuten Zeit so viel Sand wie möglich aus den Fasern zu saugen.

Ecovacs Deebot Ozmo T8 Saugtest Kurzflor vorher

Für unsere Teppich Saugtests verteilen wir 100 Gramm Sand in einen Kurzflorteppich.

Kaum ein anderes Modell hat über beide Teppich gesehen, so gut abgeliefert. Dank der sehr präzisen automatischen Teppicherkennung reguliert der Kombiroboter übrigens seine Saugleistung automatisch auf die stärkste Saugstufe, sobald er sich auf einem Teppich befindet.


Wischleistung überzeugt auf ganzer Linie

Die meisten Saug Wisch Roboter sind leider nicht dafür bekannt besonders gut zu wischen. Ecovacs hat dem Ganzen mit der „Ozmo Pro“-Technologie ein Ende gesetzt.

Dank eines vibrierenden Wischtanks samt elektronischer Wasserzufuhr sind selbst hartnäckige Flecken zum großen Teil kein Problem für den Ozmo T8+.

Um die Wischleistung möglichst objektiv beurteilen zu können, verteilen wir in vier unterschiedlichen Tests jeweils Kaffee, Säfte, Wein und Schokocreme. Diese lassen wir dann eintrocknen und beurteilen, wie oft die Roboter über die einzelnen Flecken fahren müssen, bis diese vollständig verschwinden.

Und so hat der Deebot Ozmo T8+ in unseren Wischtests abgeschnitten:

  • Nach spätestens zwei Überfahren sind die Kaffeeflecken nahezu verschwunden. Beim Nachwischen mit Küchenpapier bleibt fast nichts in den Tüchern hängen.
  • Mit den eingetrockneten Säften spielt sich der T8+. Nach maximal zwei Fahrten sind die Flecken vollständig verschwunden.
  • Auch eingetrockneter Wein samt Schokomilch stellen den T8+ vor keine Herausforderung.
  • Die Schokocreme-Reste verschwinden natürlich nicht vollständig, aber der Roboter nimmt mehr Schmutz auf als wir erwartet haben.

Ecovacs liefert mit dem Deebot Ozmo T8+ übrigens nur noch Einmaltücher statt waschbare Mikrofasertücher. Laut dem Hersteller sind die Tücher hygienischer. Das stimmt zwar, aus Umwelt- und Kostensicht (irgendwann sind die 20 Tücher ja aufgebraucht und müssen nachgekauft werden) sehen wir diesen Punkt aber etwas kritisch.

Dafür gibt es aber zusätzlich jede Menge Botclean Reinigungsmittel, das in Zusammenarbeit mit Henkel entstandet ist, obendrauf. Da hat Ecovacs keine Kosten und Mühen gespart und einiges von dem Mittel mit in der Lieferumfang gepackt. Daumen hoch!


Lieferumfang – typisch für Ecovacs – top

Ecovacs bleibt ihrem sehr löblichen Plan, besonders viel Lieferumfang mit ihren Robotern beizulegen, beim T8 Plus weiter treu.

Ausführung Deebot Ozmo T8:

  • Saugbehälter
  • Saugbehälter mit Löchern für Absaugstation
  • Ladestation, mit Kabelmanagement (bei Absaugstation nicht notwendig)
  • Wassertank “Dummy”
  • 22x Einmalwischtücher
  • 2x Seitenbürsten
  • Kleines Reinigungswerkzeug (sitzt im Roboter)

Zusätzlich zu Ausführung Deebot Ozmo T8+:

  • Automatische Absaugstation
  • Ersatzbeutel für die Absaugstation

Ich kann und will nicht meckern: Das Zubehör ist hochwertig und andere Hersteller liefern weit weniger mit.

Wenn Sie bereit sind die rund 280 Euro zusätzlich zu investieren, erhalten Sie zudem noch die vollautomatische Absaugstation dazu.

Alle Ergebnisse im Überblick

T8 AIVI, T8+, N8 - wer soll sich da eigentlich noch auskennen? Und wenn schon, die Produkte sind allesamt klasse und fair bepreist. Aber hey Ecovacs: Bitte keinen Z9+. Liebe Grüße aus der Redaktion.

Gesamtbewertung

91.43%

Preis-/Leistung: 87%

Lieferumfang & Zubehör
90%
Reinigung Hartböden
89.6%
Reinigung Teppiche
92.4%
Navigation & Funktionen
92.1%
Benutzerfreundlichkeit
92.6%
Geeignet für Leute, die:
  • Auf smarte Features wertlegen.
  • Eine sehr gute Saugleistung auf Hartböden und kurzen Teppichen erwarten
  • Eine mehr solide Wischfunktion erwarten.
Ungeeignet für Leute, die:
  • Kleinere Wohnungen (zu teurer Preis für tatsächlichen Nutzen)

Einzelbewertung Ecovacs DEEBOT OZMO T8+

Kriterium Gewichtung Bewertung
Lieferumfang & Zubehör10%90%
Lieferumfang35%95%
Saugbehälter15%81%
Wassertank15%99%
Verfügbarkeit Ersatzteile35%86%
Reinigung Hartböden20%89.6%
Hartboden Saugtest50%93%
Ecken & Kanten20%85%
Reinigung Haare10%75%
Hartböden im Alltag20%93%
Reinigung Teppiche20%92.4%
Softflor Teppich30%88%
Kurzflor Teppich30%92%
Teppiche Alltag40%96%
Navigation & Funktionen30%92.1%
Fahrverhalten30%92%
Funktionen30%93%
Anpassungsfähigkeit25%90%
Akkuleistung15%96%
Benutzerfreundlichkeit10%92.6%
Lautstärke30%94%
Bedienung30%96%
Reinigung & Wartung20%86%
Verarbeitung20%92%
Gesamtbewertung 91.43 ("sehr gut")
Preisvergleich

Preis-/Leistung: 87% (guter Deal)

Amazon Logo

659,99 € 899,00 €

Zu Amazon!*
MediaMarkt_logo

679,99 € 899,00 €

Zu Media Markt*

Keine Kommentare vorhanden

Frage stellen

Haben Sie noch Fragen? Ich beantworte sie gerne!

Sie sind sich unsicher, ob der gewünschte Roboter zu Ihren Ansprüchen passt? Oder Sie können sich nicht zwischen zwei Modellen entscheiden? Dann fragen Sie doch einfach nach. Ich versuche Ihnen binnen 24 Stunden zu antworten.