Skip to main content

Roborock S5 Max Test

90 / 100% Testergebnis
Roborock S5 Max Test
90%
"Der beste Hybridroboter auf dem Markt - klare Kaufempfehlung."
Amazon Logo

499,00 €

Zu Amazon!*
MediaMarkt_logo

465,99 € 549,00 €

Zu Media Markt*
gearbest_logo_neu

436,68 € 549,02 €

Kaufen*

Der Richtige für Ihren Haushalt?

Empfohlene Fläche
unbegrenzt
Geeignete Böden
Hartböden, Teppiche
Max. Schwelle
2,3 cm
Bauhöhe
9,6 cm
Multiraum
App

Gesamtergebnis im Test

Gesamtbewertung

89.67%

Preis-/Leistung: 93%

Lieferumfang & Zubehör
89.3%
Reinigung Hartböden
89%
Reinigung Teppiche
80.1%
Navigation & Funktionen
96.4%
Benutzerfreundlichkeit
90.3%

Fazit zum Roborock S5 Max Test vorneweg - bester Hybridroboter

autor boris
von: Boris Matuga
·Über uns
aktualisiert am: 13. Mai 2020

Der Roborock S5 Max (zu Amazon*) hat sich am Ende unseres Testverfahrens gegenüber 20 anderen Hybridrobotern durchgesetzt. Und das mit einem guten Abstand auf Platz 2!

Die Kombination aus Roborock typischer 1A Navigation, einer guten Saugleistung, einer komplett überarbeiteten Wischfunktion und einem fairen Preis-/Leistungsverhältnis macht den S5 Max zu einer klaren Kaufempfehlung.

Roborock s5 Max in Teststrecke 1

Der S5 Max überzeugt auf ganzer Linie!

Hier können Sie den Roborock S5 Max zum Bestpreis kaufen: zu Gearbest*

Kleinere Schwächen hat der S5 Max aber trotzdem: Die Sprachsteuerung könnte deutlich ausgereifter sein und die Saugleistung auf höheren Teppichen ist maximal solide. Falls Ihnen diese beiden Punkte wichtig sind – das ist unsere direkte Alternative: Ecovacs Deebot Ozmo 950 – (zu Amazon*)

Roborock gegen iRobot normale Fahrt

Nur gegenüber dem iRobot Roomba s9+ hat der S5 Max den Kürzeren gezogen – sonst schlägt er alle.

Am Ende macht Roborock mit dem S5 Max viel richtig – setzt aber auf altbewährte Methoden. Mit dem Roborock S6 MaxV kommt Ende Juni ein Modell auf den Markt, das technisch deutlich innovativer sein drüfte – allerdings wird sich das auch im Preis widerspiegeln.

Preisvergleich

Preis-/Leistung: 93% (top Empfehlung)

Amazon Logo

499,00 €

Zu Amazon!*
MediaMarkt_logo

465,99 € 549,00 €

Zu Media Markt*
gearbest_logo_neu

436,68 € 549,02 €

Kaufen*

Roborock S5 Max im Test 2020: Bester Hybridroboter auf dem Markt

Auch mit dem neuen Roborock S5 Max mischt der chinesische Elektronik-Hersteller Roborock erneut den Markt der Saugroboter auf. Roborock besinnt sich auf sein bereits bewährtes Erfolgsrezept zurück und erweitert dieses mit einer deutlich überarbeiteten Wischfunktion.

Wie sich das neue Modell schlägt haben wir natürlich ausführlich für Sie getestet. Alle Erfahrungsberichte sowie nützliche Tipps und Tricks finden Sie hier bei uns. Viel Spaß beim Lesen!


Deswegen ist der Roborock S5 Max der beste Roborock Wischroboter

Wir finden: das Modell S5 Max ist bisher definitiv der beste Wischroboter unter allen Roborock Modellen. In unserem Gesamt-Ranking schneidet dieser mit 1,5% mehr ein ordentliches Stück besser als sein Vorgänger ab. Und in der Top-Kategorie sind diese 1,5% Verbesserung ein sehr hoher Wert!

Roborocks Uebernachtungsparty

Wir haben mittlerweile schon einige Roborock Modelle getestet und verraten Ihnen, welches Modell das beste ist.

Gerade die komplett überarbeitete Wischfunktion verwandelt den S5 Max zu einem sehr überzeugenden Gesamtpaket.

Seine Stärken in Fahrverhalten, Saugleistung und Features hat der S5 Max weitestgehend von den anderen Modellen übernommen und setzt sogar nochmal ein paar Nuancen oben drauf. Das erste Treppchen auf dem Podest hat sich dieses Modell also redlich verdient.

Damit aber auch Sie den besten Wischroboter für Ihre Bedürfnisse finden, haben wir Ihnen den Roborock S5 Max mit anderen Top-Modellen verglichen.

Roborock S5 Max vs. Roborock S50

Wir möchten zunächst den Roborock S5 Max mit dem Vorgängermodell Roborock S50 vergleichen.

Lassen Sie sich hier nicht von der Namensgebung verwirren. Die beiden Modelle haben weniger miteinander gemein, als es auf den ersten Blick scheinen mag. Zwar sind sich die Modelle in den wesentlichen Punkten sehr ähnlich, der S5 Max ist jedoch viel eher an dem S6 angelehnt, der wiederrum der Nachfolger des Roborock S50 war.

s5 Max vs s5

Der Roborock S50 und der Roborock S5 Max unterscheiden sich viel mehr als nur in der Namensgebung.

Das kann durchaus für Verwirrung sorgen! Manchmal müssen auch wir uns nochmal den Stammbaum der Roborock Familie ansehen, um alles genau verstehen zu können.

Beginnen wir aber nun mit unserem Vergleich! Der S5 Max schlägt den S50 in quasi allen Testkategorien – nur die Saugleistung auf längeren Teppichen finden wir beim S50 besser.

Weil die Leistungsabstände aber trotzdem sehr klein sind und der S50 um circa 200 Euro günstiger ausfällt, bleibt der S50 weiterhin unser Preis-/Leistungssieger. Wer also nicht jedes Feature benötigt und sich eine bessere Wischfunktion wünscht, greift zum S50.

Roborock S5 Max vs. Roborock S6

Nun geht es dem Roborock S6 an den Kragen! Im Vergleich zum Roborock S5 Max sind hier sowohl die Hardware als auch weitestgehend die Software identisch.

s5 Max vs s6

Die Wischfunktion des S5 Max ist ein gutes Upgrade zum Roborock S6.

Das spiegelt sich auch in all unseren Tests wider. Nur das Wischergebnis ist beim S5 Max um einiges besser ausgefallen.

Da die Modelle preislich sehr nahe beieinander sind, empfehlen wir deshalb den neuen S5 Max.

Roborock S5 Max vs. Roborock S4

Wir vermuten, dass der S4 und der S5 Max wahrscheinlich parallel entwickelt wurden. Im Grunde wäre das S4-Modell also “nur” ein S5 Max ohne Wischfunktion.

Roborock s4 vs m5 max

Der Roborock S4 schneidet in unserem Testverfahren leider nicht so gut.

Leider hat sich der S4 aber in unseren Tests einige für Roborock untypische Fehler geleistet. Besonders mit Schwellen und Teppichen hatte dieses Modell seine Probleme.

Zudem besitzt der S4 auch noch weniger Features als der Roborock S5 Max. Trotz des günstigeren Preises empfehlen wir hier den S5 Max. Wer Geld sparen will, sollte eher zum S500 greifen.


Saugleistung: Roborock typisch gut, aber mit Schwächen auf längeren Teppichen

Das wichtigste vorweg: in unseren Saugtests gab es keine großen Überraschungen. Im Prinzip sind die Ergebnisse nahezu identisch zum Vorgänger Roborock S6. Da beide Modelle bis auf den Wassertank gleich gebaut sind, hat uns dieses Ergebnis nicht überrascht.

Brander Kaffeetest Softflor

Wir testen die Saugleistung immer sehr umfangreich und transparent für Sie.

Insgesamt überzeugt uns die Saugleistung durchaus. Allerdings muss man ehrlich sagen: Zu einem iRobot Roomba s9+, Vorwerk Kobold VR300 oder Neato D7 ist noch Luft nach oben.

Und hier sind unsere Testergebnisse im Überblick:

  • Auf Hartböden performt der Roborock S5 Max wie gewohnt sehr gut.
  • In Ecken und Kanten ist dieses Modell jedoch leicht schlechter als die anderen Roboter von Roborock.
  • In unserem Haar-Test schlägt sich der S5 Max nur mittelmäßig. Dieses Modell ist für Haushalte mit vielen Haaren nur bedingt geeignet.
  • Auf kurzen Teppichen fährt der Wischroboter sehr gut, auf längeren maximal solide. Hier gibt es also noch Verbesserungspotential.

Mehr Details und Infos zu den einzelnen Saugleistung-Tests finden Sie jetzt im Anschluss.

Hartböden-Saugtest: Sehr gutes Ergebnis

Beginnen wir immer mit unserem Hartboden-Test. Hier verteilen wir 25 Gramm an unterschiedlichsten Materialien (wie beispielsweise Kaffee, Haferflocken, Linsen, Sand und Müsli) auf unserer Teststrecke. Jeder Roboter hat 5 Minuten Zeit, um so viel Schmutz wie möglich von der 1×1 m² großen Fläche einzusammeln.

Hartboden Saugtest vorher

So sieht die Testfläche vor unserem Hartboden-Saugtest aus.

Gleich zu Beginn des Tests haben wir direkt gemerkt, dass es sich wieder mal um die klassische Roborock-Qualität handelt. Wie auch seine Vorgänger, saugt er selbst im “Leise-Saugmodus“ ca. 99% des Schmutzes weg.

Schaltet man die Saugleistung eine Stufe höher, benötigt das Modell immer weniger Zeit für das gleiche Ergebnis.

Hartboden Saugtest nachher

Und nachher: quasi der gesamte Schmutz ist verschwunden.

Für den normalen Alltagseinsatz auf Hartböden, reicht die „Balance“-Stufe locker aus. Auch hier hat der Roborock S5 Max keinerlei Probleme mit jeglichen Schmutzarten. Von ganz feinem bis hin grobem Schmutz: das Saugbild bleibt seiner 1A-Qualität treu. Jede unserer Testflächen wurde komplett von Schmutz befreit. Nur kleine Reste an Material bleiben in Ecken und Kanten liegen.

In Ecken- und Kanten-Reinigung leicht schlechter als Vorgänger

Ganz anders sieht die Sache in unserem Ecken und Kanten Test aus. Hier verteilen wir extra Schmutz in den schwer erreichbaren Stellen. Der Roboter hat wieder 5 Minuten Zeit, um jegliche Ecken und Kanten so gut wie möglich zu säubern.

Ecken und Kantentest s5 Max

In Sachen Ecken- und Kanten Reinigung schneidet der S5 max solide ab.

Hier schneidet der S5 Max im Gegensatz zu den anderen Roborock Modellen mit 68% überraschend schlecht ab.  Sowohl der Roborock S6 als auch der S4 erreichen beispielsweise 76%, der Roborock S50 sogar beeindruckende 84%.

Im Alltag kommt es natürlich nicht auf 10% mehr oder weniger an. Gelungene D-förmige Modelle, wie der iRobot Roomba s9+ oder der Vorwerk Kobold VR300 saugen allerdings über 99% des Materials weg.

Ecken und Kantentest nachher

Ein wenig Reste bleiben allerdings trotzdem übrig.

Vielleicht sehen wir in der Zukunft in Sachen Bauform noch ein Umdenken bei Roborock. Das nächste Modell, der Roborock S6 MaxV, das Ende Juni auf den Markt kommt, ist jedoch schon wieder rund gebaut. Hoffen können wir aber natürlich trotzdem!

Nur bedingt für Haushalte mit viel (Tier-)Haaren empfohlen

In Sachen Tierhaar-Reinigung gibt es hingegen keine Überraschungen. Hier verteilen wir 1 Gramm Haare auf unserer Testfläche. Wir geben jedem Roboter wieder 5 Minuten Reinigungszeit, um beobachten genau, wie er sich so schlägt.

Haartest Roborock s5 Max

Außerdem testen wir immer den Umgang mit Tierhaaren…

Weil der Aufbau des Roborock S5 Max zum S6 quasi identisch ist, haben wir bereits ein ähnliches Ergebnis erwartet. In diesem Fall haben wir auch Recht behalten.

Haare im Saugbehaelter vs Buerste

Ein Teil davon landet im Saugbehälter, einige Haare aber auch an der Hauptbürste.

Der Roborock S5 Max saugt zwar alle Haare spielend ein, etwas mehr als die Hälfte der Haare wickeln sich jedoch leider um die Hauptbürste. Diese müssen Sie dann im Anschluss per Hand wieder entfernen. Für Haushalte mit vielen Haaren kann dieser zusätzliche Schritt natürlich schnell nervig werden. Wir empfehlen den Roborock S5 deshalb nur bedingt für Haustierbesitzer.

Saugergebnis auf Teppichen: Sehr gut auf kurzen, maximal solide auf längeren Teppichen

In unserem Teppich-Test muss sowohl der Kurz- als auch ein mittellanger Softflor dran glauben. Auf beiden Unterlagen verteilen wir 100 Gramm Sand. Auch hier geben wir dem Roboter wieder 5 Minuten Zeit, um uns von seinen Fähigkeiten zu überzeugen.

Kurzflor vorher s5 max

100 Gramm Sand einmassiert in unseren Kurzflor-Teppich: Let’s Go!

Beide Unterlagen testen wir im Max-Modus. Dank der automatischen Teppicherkennung reguliert der S5 Max allerdings von selbst seine Saugleistung. Sobald dieser auf einen Teppich fährt, stellt der Roboter automatisch auf die höchste Stufe um.

Und nun zum beeindruckenden Testergebnis: 96% des Sandes kann der Roboter aus den Fasern des Kurzflor-Teppichs herausholen. Außerdem hebt er auch noch jeglichen Schmutz aller Art problemlos von der Oberfläche des Teppichs auf. Das ist mal eine Ansage an die Konkurrenz!

Kurzflor nachher s5 max

Fast der ganze Sand ist nach 5 Minuten aus den Fasern gesaugt.

Trotz des überragenden Ergebnisses, hat Roborock die Schwächen der Vorgängermodelle auf längeren Teppichen nicht behoben.

Auch der S5 Max ist hier nicht anders. Nur 51% des Sandes kann er aus dem Teppich mit längeren Fasern herausholen. Das ist natürlich schade, weil wir Ihnen so das Modell für längere Teppiche nicht wirklich empfehlen können.

Softflortest s5 Max

Auf unseren Softflor-Teppich überzeugt der Roborock S5 Max leider nicht.

Auch hier kann man wieder erkennen, dass der Roborock S5 Max eher dem S6-Modell, als seinem Namensvetter, dem S50, ähnelt. Der Roborock S50 hat bei diesem Test mit den gleichen Bedingungen sogar über 70% des Sandes eingesaugt.

Den technischen Unterschied der Modelle können wir uns mit der Reihenfolge erklären, mit der die Wischroboter auf dem Markt erschienen sind. Der Roborock S50 wurde vor circa 3 Jahren herausgebracht, der Roborock S6 hingegen erst vor rund 1,5 Jahren. Deswegen ist die Hardware des S5 Max natürlich näher an seinem direkten Vorgänger, als an dem “älteren” S50 angelehnt.


Die Wischleistung ist nun endlich gut

Wir haben es uns lange gewünscht, nun hat Roborock unsere Gebete endlich erhört! Der Hersteller hat nun den bisher standardmäßigen kleinen Wassertank mit Tropfmechanismus durch eine neue Technologie ersetzt. Ab sofort arbeitet der Roborock S5 Max mit einem Wassertank mit elektronischer Pumpe. Diese befeuchtet das Wischtuch konstant und sorgt für ein gleichmäßiges und besseres Wischergebnis. Uns freut diese Änderung natürlich sehr!

Wasserpumpe s5 Max

Roborock hat dem neuen Flaggschiff einen komplett überarbeiteten Wassertank spendiert.

Trotzdem kommt die Mechanik insgesamt nicht ganz an die des Ecovacs Deebot Ozmo 950 heran. Besser als seine Vorgänger, der Roborock S6 und S50, ist der S5 Max aber trotzdem allemal.

Kommen wir nach diesen erfreulichen Neuigkeiten aber mal zum wichtigen Teil: dem Wisch-Test des Kombiroboters. Hierfür lassen wir verschiedene Flüssigkeiten auf dem Boden eintrocknen. Im Anschluss beobachten wir, wie oft die einzelnen Modelle über die jeweiligen Flecken fahren müssen, um diese komplett zu entfernen. Auch auf hinterlassende Schlieren oder Rest-Flecken achten wir natürlich genauestens.

Wischtest nachher mit Zewa

Nach den Wischtests kontrollieren wir immer mit Küchenpapier wie viel Schmutz noch auf der Fläche liegt.

Aber zunächst müssen wir den S5 Max auf seine neue Aufgabe vorbereiten. Die Wassermenge des Roboters lässt sich per App zwischen 4 verschiedenen Stufen regeln. Während die niedrigste Stufe sich sehr gut für empfindliche Böden eignet, wird das Wischtuch auf höchster Stufe schon sehr nass. Hiermit können Sie auch hartnäckige Flecken und Verschmutzungen versuchen zu entfernen. Aus diesem Grund haben wir Stufe 4 auch für unsere Tests verwendet.

Beginnen wir mit eingetrocknetem Kaffee. Hier hat der Roborock S5 Max 2-3 Überfahrten benötigt, um die Flecken fast restlos zu entfernen. Beim Nachwischen mit dem Küchentuch, haben wir jedoch trotzdem noch einige Reste entdeckt. Ganz entfernen konnte der Roboter den Kaffee also nicht.

Wischtest Kaffetest s5 Max

Eingetrocknete Kaffeeflecken stellen den Roborock S5 Max vor keine großen Herausforderungen.

Als nächstes steht Multivitamin- und Traubensaft auf dem Plan. Hier ist das Ergebnis etwas besser als beim Kaffee. Nach 2-3 Überfahrten war die Fläche sauber. Der Boden hat anschließend zwar trotzdem noch etwas geklebt, für diese Kategorie sind wir mit dem Ergebnis jedoch trotzdem zufrieden.

Kommen wir nun zu Schokomilch und Wein. Zunächst vielleicht eine eher ungewöhnliche Kombination an Lebensmitteln, beide Flecken haben dem Roborock S5 Max jedoch ähnlich zu schaffen gemacht. Nach ca. 3 Überfahrten war die Fläche weitestgehend sauber, die Schokomilch brachte den S5 Max aber langsam an seine Grenzen.

Safttest s5 Max ganz

Eingetrocknete Saftflecken machen dem S5 Max das Leben schwer.

Zu guter Letzt, unser Extremtest mit Schokocreme. Hier müssen wir jedoch zugeben: dieser Test ist Over-the-Top und wird eigentlich zufriedenstellend vollendet. Kein Modell hat sich hier bisher wirklich gut geschlagen. Anders als die reinen Wischroboter, wird der S5 Max aber aufgrund seines Aufbaus auch selbst sehr schmutzig. Flecken dieser Art sind für das Modell also wirklich nicht geeignet.


Navigation und Fahrverhalten grenzen an Perfektion

Schon die Vorgänger aus dem Hause Roborock haben in Sachen Fahrverhalten der Konkurrenz gezeigt, wie der Hase läuft (oder eben navigiert). Beim S5 Max ist das nicht anders: er fliegt schon fast über die Böden und beherrscht die Navigation mit Perfektion.

s5 Max gegen schwersten Teppich

Das Fahrverhalten des Roborock S5 Max ist 1A.

Einzig die gefürchteten Langflor-Teppiche sorgen dafür, dass der S5 Max sich gelegentlich doch mal verheddert.

Kein Modell war besser auf unserer Testrecke

Lassen wir die Zahlen für sich sprechen: rund 15 Minuten benötigt der S5 Max für unsere 14 m² große Teststrecke. Damit ist er genauso schnell, wie der Roborock S6. Da beide Modelle in Sachen Sensorik quasi identisch gebaut sind, war dieses Ergebnis auch zu erwarten.

Roborock s5 Max in Teststrecke 2

Auf unserer Teststrecke überzeugt der Roborock S5 Max auf jeden Fall!

Und so navigiert der Roborock S5 Max: zunächst umfährt er die Fläche einmal an den Wänden entlang und unterteilt diese dann in einzelne Bereiche, die er in möglichst effizienten Bahnen (wird durch Qualcomm Quad-Core Prozessor berechnet) abfährt.

s5 Max gegen Heizung

Die Sensorik arbeitet sehr fein und zuverlässig.

Auch sein Umgang mit Hindernissen war 1A – seinen Bumper musste der Roboter nie einsetzen. Kurz vor Stühlen, Wänden und Tischen bremst er rechtzeitig ab.

Auch mit Engstellen kann der S5 Max super umgehen. Um einen Bürostuhl fährt er beispielsweise wunderbar präzise herum.

Roborocks neues Flaggschiff gegen 2cm

2,0 cm hohe Schwellen sind für den S5 Max kein Problem.

Türschwellen kann das Modell bis zu einer Höhe von 2,3 cm selbstständig erklimmen. Möbel, mit einem Abstand von mindestens 9,7 cm unterfährt er zuverlässig.

Insgesamt war bisher kein Roboter besser auf unserer Teststrecke. Hier verleihen wir dem Roborock S5 Max also die goldene Medaille für die beste Performance in der Disziplin Navigation und Fahrverhalten.

Im Alltagseinsatz fast ohne Schwächen

Auch im Alltagseinsatz hat der Roborock S5 Max einen grandiosen Job gemacht. In all unseren Testwohnungen hat das Modell die gesamte Fläche fehlerfrei abgefahren. Nur den Langflor-Teppich – mit einer Faserlänge über 5cm – mussten wir aus dem Weg räumen.

s5 Max gegen Moebel

Selbst mit schwierigeren Umständen wie Kabel oder Engstellen kommt der S5 Max gut klar.

Wie bereits erwähnt, verfängt sich der Kombiroboter in dieser Unterlage. Das ist aber wirklich einzige Schwachstelle in seinem Fahrverhalten.

Roborock s5 Max gegen Drehstuhl

Im Großen und Ganzen kann man sagen: Kein Roboter navigiert besser.

Die Akkuleistung ist, wie bereits bei den Roborock Vorgänger Modellen, auch hier sehr gut. Der 5200 mAh Akku sorgt dafür, dass der S5 Max im “Leise“-Saugmodus 180 Minuten am Stück fahren kann. Auch in den anderen Saugstufen hält der Akku verhältnismäßig lange aus. Ein nützlicher Zusatz: sobald dem Roboter langsam die Power ausgeht, kann dieser zwischenladen und an der Stelle fortsetzten, an der er zuletzt Ihren Boden gereinigt hat.


So richten Sie die Roborock App ein

Früher wurden alle Roborock Modelle über die Xiaomi Home App betrieben. Mittlerweile lassen sich alle neueren Modelle ab dem Roborock S6 über eine jeweils eigene Roborock Home App (iOS, Android) steuern. Wir finden diese Änderung um einiges nutzerfreundlicher, als die vorherige Xiaomi-Variante.

Roborock-App-s5-Max-alles-Richtig-gemacht

Roborock-App-richtig-Verbinden

Auch das Verbinden mit der App funktioniert kinderleicht. Und so geht’s:

  • Roborock Home App downloaden. Es gibt sowohl eine iOS-, als auch eine Android-Version.
  • Konto bei Roborock erstellen. Nutzen Sie hier gerne eine Wegwerfmail.
  • Roboter hinzufügen auswählen. Dieser Button befindet sich oben rechts auf dem Bildschirm.
  • WLAN Passwort eingeben.
  • Bluethooth aktivieren. Die App findet den Roboter in der Regel von selbst
  • Ansonsten müssen Sie den Roboter manuell mit der App verbinden. Hierfür loggen Sie sich in das Roboter-WLAN ein und verbinden sich, indem Sie das Passwort eingeben.
  • Und schon sind Sie verbunden!

Wir empfehlen, in den Einstellungen direkt die Karten-Speicherung sowie die Teppich-Erkennung zu aktivieren.


Nützliche Features, so weit das Auge reicht

Features gibt es beim S5 Max wie Sand am Meer. Die App strotzt nur so vor nützlichen Zusätzen. Zwar kann der Roboter auch ohne App betrieben werden, die meisten Features können jedoch nur über die App eingesetzt und gesteuert werden. Welche Funktionen in der App auf Sie warten, erfahren Sie hier:

Mapping mittlerweile mehrerer Karten

Der Roborock S5 Max erstellt automatisch eine Karte Ihrer Wohnung. Diese ist im Anschluss die Ausgangslage für alle weiteren Funktionen des Kombiroboters.

Roborock-App-Map-Testwohnung-1

Roborock-App-fertig-mit-Fahrt

Bisher konnte der S5 Max nur eine Karte speichern. Roborock hat nun im Mai 2020 verkündet, dass eine Mehrfach-Kartenspeicherung ab jetzt für alle Modelle der S-Linie möglich sein wird. Wir finden: ein sehr nützliches Upgrade!

Die Karte selbst ist bereits schön detailliert. Auch die Erstellung der Karte funktioniert problemlos.

No-Go-Lines, No-Go-Zonen: Ausschließen von unerwünschten Bereichen

In jedem Haushalt gibt es Bereiche, die ein Roboter nicht besser nicht betreten sollte. Ob die Lego-Spielecke der Kinder oder der Futterbereich Ihrer Vierbeiner: hier würde ein Roboter wohl mehr Chaos anrichten, als den Boden reinigen.

Deswegen können in der App Linien und Vierecke eingezeichnet werden, die der Roboter im Anschluss meidet. Das klappt unserer Erfahrung nach fehlerfrei.

No-Mop-Zones: Teppiche vom Wischvorgang ausschließen

Leider hat der S5 Max keine automatische Teppicherkennung im Wischmodus. Hier ist beispielsweise der Ecovacs Deebot Ozmo 950 schon einen Schritt weiter. Dieser meidet die gefürchteten Teppiche bereits automatisch.

Der S5 Max fährt beim Wischen noch auf Ihre Teppiche. Hierfür gibt es jedoch eine (wie wir finden etwas umständliche) Lösung. Über die App können Sie, analog zu den No-Go-Zonen Bereiche festgelegen, welche der Roboter nur beim Wischen aussparen soll. Dieses Feature ist zwar nicht optimal umgesetzt, die No-Go-Zones verschaffen aber mit etwas mehr Aufwand immerhin einen alternativen Lösungsweg

Selektive Raumeinteilung: Roborock S5 Max in einzelne oder mehrere Räume senden

Die Karte des S5 Max wird automatisch in verschiedene Bereiche unterteilt. Diese entsprechen in der Regel den einzelnen Zimmern der Wohnung. Sollte die Unterteilung mal nicht einwandfrei klappen, können Sie die Bereiche per App verkleinern oder vergrößern und anschließend auch noch umbenennen.

Wenn Sie sich fragen sollten, wofür dieses Feature nützlich sein kann, haben wir Ihnen hier einen kleinen Überblick erstellt:

  • Sie können den Roboter in einzelne oder mehrere gewünschte Zimmer senden.
  • Legen Sie individuelle Saug- und Wischstufen (Leise, Balance, Turbo und Max) für jeden Raum fest.
  • Kombinieren Sie die Zeitprogrammierung mit einzelnen Zimmern oder Bereichen. So kann der Roboter zur gewünschten Zeit am gewünschten Tag in einen der oder mehrere Räume gesendet werden.

Sprachsteuerung nach wie vor ausbaufähig

Leider hat Roborock in Sachen Sprachsteuerung noch nicht so aufgerüstet, wie wir uns das vorgestellt haben. Bisher können Sie den Roboter über Alexa oder Google Home nur starten, stoppen und zur Ladestation senden.

Bei iRobot oder Ecovacs ist hingegen mittlerweile weit mehr möglich. Deren Flaggschiff Modelle können Sie per Sprachbefehl in einzelne Räume senden oder sogar eine Reinigung planen.


Lieferumfang gewohnt gut

Der Lieferumfang ist, wie wir das aus dem Hause Roborock bereits gewohnt sind, sehr gelungen und umfangreich. Nur an der mitgelieferten Wasserschutzmatte wurde das Material geändert, sodass diese nun etwas rutschiger ausfällt. Das ist aber Meckern auf sehr hohem Niveau von unserer Seite.

Lieferumfang s5 Max

Der Lieferumfang war schon mal besser bei Roborock, aber immer noch gut.

Und das ist im Paket:

  • Roborock S5 Max
  • Ladestation mit Kabel und EU-Stecker
  • 1x Mopphalterung
  • 2x Feinstaub-Filter
  • 1x Mopptuch
  • 460 ml großer Saugbehälter
  • Wassertank mit elektronischer Pumpe
  • Bedienungsanleitung

Wassertank überzeugt

Der Wassertank ist sicher die wichtigste Änderung am Roborock S5 Max. Dieser hat nun Platz für 290 Milliliter Wasser und sorgt dank der elektronischen Wasserpumpe zusätzlich für ein besseres Wischergebnis.

Nutellatest nachher

Der Wassertank überzeugt im Alltagseinsatz.

Der neue Wassertank bleibt übrigens auch dauerhaft hinten am Roboter montiert. Möchten Sie also mit dem Roboter wischen, entnehmen Sie den Tank und füllen diesen auf. Anschließend können Sie die Wischplatte samt Mopp aufsetzen. Der Roboter erkennt automatisch, dass er nun wischen soll und macht sich prompt an die Arbeit.

Saugbehälter leicht geschrumpft

Der Saugbehälter umfasst, anders als beim Roborock S50 und dem Roborock S6, keine 480 Milliliter Flüssigkeit, sondern lediglich 460 Milliliter. Vermutlich wurde diese Änderung aus Platzgründen für den Wassertank umgesetzt. Der Unterschied von 20 Milliliter fällt auch während der Testphase nicht weiter auf.

Saugbehaelter von s5 und s5 Max

Der Saugbehälter des S5 Max ist gegenüber dem S5 etwas geschrumpft.

Ganz anders fällt da das Urteil über den im Allgemeinen Saugbehälter aus. Dieser wird sehr schnell voll und sobald er dies ist, gibt der Roboter keine Warnung ab. Stattdessen sammelt sich der restliche Schmutz einfach im Bürstenfach. Und zu guter Letzt ist dieser Schmutz auch noch sehr aufwendig zu Entfernen. Leeren Sie Ihren Saugbehälter also am besten regelmäßig aus, dass es gar nicht zu diesem Problem kommen kann.

Hier können Sie das Zubehör nachkaufen

Da die Modelle Roborock S5 Max und S6 quasi baugleich sind, können Sie für den S5 Max auch das Zubehör von dessen Bruder, dem S6 nutzen.

Sowohl für den S5 Max selbst als auch für den S6 gibt es jede Menge Zubehör auf Amazon und Gearbest zu finden. Egal, ob Original oder Drittanbieter: hier werden Sie sicher nicht leer ausgehen.

Ein weiterer nützlicher Zusatz: die App benachrichtigt Sie, sobald neue Verbrauchsmaterialien fällig und die alten ausgetauscht werden sollten.


Verarbeitung und Optik: Nicht der Schönste Roborock

Im Fahrverhalten ist der S5 Max King, den Beauty Contest gewinnt dieses Modell dafür jedoch nicht. Die Verarbeitung des S5 Max ist zwar wie gewohnt gut, allerdings gefällt uns das Modell optisch nicht so ganz sehr wie der S6.

s5 Max von vorne

Optisch gefällt uns der S5 Max, aber nicht ganz so gut wie seine Vorgänger.

Dieser hatte gerade auf der Oberseite einen sehr modernen Look. Die Tasten des S5 Max sehen unserer Meinung nach etwas aus wie die Legosteine aus unserer Kindheit. Aber die Optik ist natürlich reine Geschmackssache und ändert an der Performance der einzelnen Roboter nur selten etwas.


So leicht gehen Reinigung und Wartung von der Hand

Sowohl die Reinigung als auch die Wartung gehen beide sehr leicht von der Hand. Wenn Sie möchten, dass Ihnen der S5 Max lange erhalten bleibt, sollten Sie diese Tipps beherzigen:

  • Saugbehälter regelmäßig entleeren
  • Nach jeder 4-5 Reinigung Saugbehälter auswaschen und 24h trocknen lassen
  • Filter ausklopfen oder mit Staubsauger aussaugen
  • Sensoren am Roboter mit trockenem Mikrofasertuch reinigen
  • Wassertank nach Benutzung ausleeren und trocknen lassen
  • Wischtuch bei 40° C waschen und anschließend trocknen lassen (nicht im Trockner, das zerstört die Mikrofasern)
Nutellatest und Folgen davon

Nach unseren intensiven Wischtests musste der S5 Max in die Waschanlage.

Insgesamt sind wir mit der Reinigung des S5 Max sehr zufrieden. Hier haben wir ausnahmsweise mal nichts zu meckern!

Alle Ergebnisse im Überblick

Na endlich geht doch: Ein Roborock mit Mehrgeschoss-Kartenspeicherung und guter Wischfunktion. Und schon wieder muss die Konkurrenz klein beigeben, weil der S5 Max nun mal der beste Hybridroboter auf dem Markt ist.

Gesamtbewertung

89.67%

Preis-/Leistung: 93%

Lieferumfang & Zubehör
89.3%
Reinigung Hartböden
89%
Reinigung Teppiche
80.1%
Navigation & Funktionen
96.4%
Benutzerfreundlichkeit
90.3%
Geeignet für Leute, die:
  • Die auf einer größeren Flächen mit mehr Etagen leben
  • Eine sehr gute Saugleistung auf Hartböden und kurzen Teppichen erwarten
  • Nützliche Features verwenden möchten
  • Auch auf eine Wischfunktion zurückgreifen möchten
Ungeeignet für Leute, die:
  • Wohnungen mit höheren Teppichen

Einzelbewertung Roborock S5 Max

Kriterium Gewichtung Bewertung
Lieferumfang & Zubehör10%89.3%
Lieferumfang35%93%
Saugbehälter15%83%
Wassertank15%90%
Verfügbarkeit Ersatzteile35%88%
Reinigung Hartböden20%89%
Hartboden Saugtest50%99.5%
Ecken & Kanten20%68%
Reinigung Haare10%72%
Hartböden im Alltag20%92%
Reinigung Teppiche20%80.1%
Softflor Teppich30%51%
Kurzflor Teppich30%96%
Teppiche Alltag40%90%
Navigation & Funktionen30%96.4%
Fahrverhalten30%98%
Funktionen30%96%
Anpassungsfähigkeit25%95%
Akkuleistung15%96%
Benutzerfreundlichkeit10%90.3%
Lautstärke30%88%
Bedienung30%93%
Reinigung & Wartung20%88%
Verarbeitung20%92%
Gesamtbewertung 89.67 ("sehr gut")

Produktdaten des Roborock S5 Max

Roboter-TypSaug Wisch Roboter
HerstellerRoborock
NavigationSystematisch, Kartierung der Wohnung
Multi-Raum tauglich
aufladen überLadestation (automatisch)
Akku-Laufzeit180 Minuten
Akku Technologie5200 mAh Lithium-Ionen-Akku
Ladezeit bei leerem Akkuca. 3 Stunden
ReinigungsmodiAuto, gezielte Reinigung, Zonen-Reinigung, Spot-Modus, Bereiche wählen und reinigen (z.B. Küche)
max. Schwellenhöhe2,3 cm
Reinigungszeit Testzimmer (14 m²)15 Minuten (schnell)
geeignete BödenHartböden, Teppiche
Saugleistung2000 pa
Saugleistung verstellbarja per App in 4 Stufen (wird gespeichert)
automatische Erhöhung Saugleistungauf Teppich
Hauptbürste
Breite der Hauptbürste16,5 cm
Saugbehälter Volumen460 ml
Feinstaubfilter (z.B. HEPA)
Lautstärke58, 60, 64, 66 (4 Saugstufen)
wischt nass
Wassertank Volumen290 ml
Befeuchtung des Wischtuchs durchelektronische Pumpe
Wassermenge regulierbar
spart Teppiche beim Wischen aus
Steuerung überApp, Roboter, Alexa, Google Home
Kartierung der Räumlichkeiten
Speichert mehrere Etagen in Karte
No-Go-Lines
Bereichsreinigung
AbsturzsensorInfrarot-Sensoren
EntfernungssensorInfrarot-Sensoren, Laserdistanz-Sensor
Sensor für smarte Navigationja, Laserdistanz-Sensor
Maße35,3 x 35 x 9,7 cm
Gewicht3,6 kg
Doppeltes Zubehör1x Wischtuch, 1x HEPA Filter
Zubehörteile erhältlichAmazon, Gearbest usw. (häufig passendes Zubehör von Drittanbietern)
Preisvergleich

Preis-/Leistung: 93% (top Empfehlung)

Amazon Logo

499,00 €

Zu Amazon!*
MediaMarkt_logo

465,99 € 549,00 €

Zu Media Markt*
gearbest_logo_neu

436,68 € 549,02 €

Kaufen*

Keine Kommentare vorhanden

Frage stellen

Haben Sie noch Fragen? Ich beantworte sie gerne!

Sie sind sich unsicher, ob der gewünschte Roboter zu Ihren Ansprüchen passt? Oder Sie können sich nicht zwischen zwei Modellen entscheiden? Dann fragen Sie doch einfach nach. Ich versuche Ihnen binnen 24 Stunden zu antworten.