Skip to main content
13 Saug Wisch Roboter im Test

Saug Wisch Roboter Test 2020

Finden Sie Ihren Roboter.

Der beliebteste Saugroboter mit Wischfunktion Test Deutschlands geht in die nächste Runde. Mehr Modelle, bessere Tests, ehrlichere Beratung.

Unser Saug Wisch Roboter Ranking

Saug Wisch Roboter
Filter
Ihre Wohnungsfläche
Zu reinigende Böden
Weiteres
Preisbereich
Roborock S5 Max

Roborock S5 Max

Preis-/Leistung: 93%
499,00
90%
Ecovacs Deebot Ozmo 950

Ecovacs Deebot Ozmo 950

Preis-/Leistung: 91%
449,00 599,00
88%
Xiaomi Roborock S6

Xiaomi Roborock S6

Preis-/Leistung: 90%
459,34 599,00
88%
Xiaomi Roborock S50

Xiaomi Roborock S50

Preis-/Leistung: 95%
528,98 €
88%
360 S7

360 S7

Preis-/Leistung: 91%
437,90 449,99
86%
Ecovacs Robotics Deebot Ozmo 930

Ecovacs Robotics Deebot Ozmo 930

Preis-/Leistung: 77%
598,99 599,00
84%
Roborock Xiaowa E20

Roborock Xiaowa E20

Preis-/Leistung: 87%
279,99 499,00
83%
ZACO A9s

ZACO A9s

Preis-/Leistung: 49%
349,00 449,99
79%

Weniger putzen, mehr Zeit für Wichtiges!

autor andreas
von: Andreas Markl
·Über uns
aktualisiert am: 09. April 2020

Kennen Sie das Problem vielleicht? Sie kommen von der anstrengenden Arbeit nach Hause und wollen einfach nur entspannen – doch der Haushalt wartet auf Sie. Oder haben Sie manchmal auch das Gefühl, dass es eigentlich egal ist wie oft Sie saugen und putzen – Ihre Wohnung ist trotzdem innerhalb kürzester Zeit wieder verschmutzt.

Getestete Saugroboter mit Wischfunktion

13 Stück an der Zahl – alle intensiv für Sie getestet.

Aber glauben Sie uns: Vielen geht es genauso. Deshalb wurden Saug Wisch Roboter entwickelt. Die kleinen Helfer reinigen Ihre Böden völlig selbstständig. Ihnen bleibt damit eine Menge Arbeit und Zeit erspart, die Sie dann für die wichtigen Dinge im Leben nutzen können.

Die meisten unserer Besucher unterschätzen die fahrenden Putzroboter. Die technische Entwicklung ist mittlerweile weit fortgeschritten und Putzroboter haben in vielen Haushalten bereits ihren Platz gefunden. Und das nicht ohne Grund: Denn sie funktionieren prima! Damit Ihnen der Saug und Wischroboter aber auch eine Menge Arbeit abnehmen kann, müssen Sie unbedingt ganz wesentliche Kaufkriterien beachten.

Den besten Roboter gibt es in diesem Sinne nicht. Aber es gibt für bestimmte Wohnungen, Preisvorstellungen und Situationen den besten Putzroboter. Nutzen Sie einfach den Filter zu Beginn dieses Artikels. Dieser zeigt Ihnen basierend auf Ihren individuellen Situation die besten Modelle an.

Das hängt natürlich vom Modell und Ihren Umständen ab. Falls Sie beispielsweise eine kleine Wohnung besitzen, die eher selten verschmutzt ist, erhalten Sie für 150 – 200 Euro eine große Unterstützung im Haushalt. Die Top Modelle befinden sich im Preisbereich von 300 bis 550 Euro.

Wir möchten Sie bei Ihrer Kaufentscheidung begleiten. Deswegen haben wir für Sie 13 Modelle getestet. Und zwar bis in das letzte Detail. Wir haben uns so richtig reingehängt, um Ihnen den besten Saug Wisch Roboter Test Deutschlands zu bieten.

Wir möchten eigentlich nur eine Sache: Dass Sie in Zukunft weniger putzen müssen und die gewonnene Zeit mit Dingen verbringen, die Ihnen wirklich Spaß machen.

Sie sind bereit? Wunderbar. Worauf warten wir noch?


Zu Ihrem Saug Wisch Roboter – mit unserem Video (in nur 10 Minuten)

Sparen Sie sich eine Menge Zeit und sehen Sie sich einfach unser Video an. Dort zeigen wir Ihnen, wie Sie den besten Kombiroboter für Ihre Bedürfnisse finden.


Die besten Saug Wisch Roboter 2020

Unser Ziel war von Anfang an ganz klar: Wir wollen mit Ihnen gemeinsam einen Saugroboter mit Wischfunktion finden, der perfekt für Ihre Wohnung geeignet ist und Ihnen jede Menge Arbeit abnimmt.

Wischtest

Wir haben alle wichtigen Saug Wisch Roboter in den verschiedensten Disziplinen für Sie getestet.

Problem: Es gibt nicht den einen perfekten Saug Wisch Roboter. Jeder Haushalt ist anders.

Wir möchten Ihnen daher nun einige Modelle aus unserem Test vorstellen und Ihnen sagen, ob und für wen die einzelnen Roboter geeignet sind. Klicken Sie einfach auf einen der Links in der untenstehenden Liste. Sie werden dann direkt zum entsprechenden Modell gescrollt.

Sie finden sich hier nicht wieder? Kein Problem. Sie können mir auch einfach eine Frage stellen. Ich werde Ihnen dann im besten Fall direkt einen Saugroboter binnen 24 Stunden empfehlen. Klicken Sie dazu auf diesen Link (scrollt Sie zu den Kommentaren).

Testsieger und Empfehlung für Haushalte ab 70 m²

Am Ende unseres Testverfahrens hat sich gezeigt: Der Roborock S6 ist der beste Saugroboter mit Wischfunktion. Navigation, Features, Saugleistung und Verarbeitung. All das ist auf einem unfassbar hohem Niveau. Die Wischleistung ist nur solide.

Xiaomi Roborock S6

Testergebnis: 88%

Vorteile

  • Beste Navigation
  • Sehr gute Saugleistung (Kurze Teppiche, Hartböden)
  • Nützliche App mit vielen Funktionen
  • Unfassbar zuverlässiger & intelligenter Roboter
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Platz 4 aller getesteten Modelle

Nachteile

  • Wischleistung nur solide
  • Schlechte Leistung auf höheren Teppichen
  • Probleme mit Freischwinger-Stühlen

ab 459,34 € 599,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Es ist immer wieder beeindruckend einem Roborock Saug Wisch Roboter bei der Arbeit zu zusehen. Beim S6 ist das nicht anders. Im Gegenteil.

Kein Saug und Wischroboter fährt so präzise und schnell. In unserem 14 m² großen Testzimmer stellt er fehlerfrei einen neuen Punkterekord auf. Die Saugleistung auf Hartböden ist top, auf kurzen Teppichen auch. Mit etwas längeren Teppichen wird er nicht ganz warm. Hier arbeitet er maximal solide.

Teppich-Saugtest-vorher

Auf kurzen Teppichen überzeugt der Roborock S6 aber mal richtig.

Die Funktionen des Roborock S6 sind allesamt nützlich – und gut umgesetzt. Von No-Go-Lines bis Einzelraum-Reinigung ist alles mit an Board.

Einzig das Wischen weiß in unserem Test nicht wirklich zu überzeugen. Mit eingetrocknetem Kaffee und Saft hat er Probleme. Die Wasserabgabe reicht einfach nicht aus.

Wischtest-Aufnahme-vorher

Im Wischtest schneidet er aber nur solide ab. (Vorherbild)

Wenn Ihnen die Wichfunktion nicht allzu wichtig ist, machen Sie mit dem Roborock S6 überhaupt nichts falsch. Im Gegenteil – Sie werden ihn lieben. Für mehr als etwas Glanz auf den Böden reicht seine Wischfunktion aber nicht. Der Rest ist dafür aber in weiten Teilen unschlagbar.

Falls Ihnen sowohl das Saugen als auch das Wischen gleichermaßig wichtig sind, sollten Sie sich unbedingt den nächsten Saugroboter mit Wischfunktion ansehen.

Kombiroboter mit der besten Wischfunktion (bestens für mehrere Etagen geeignet)

Der Ecovacs Deebot Ozmo 950 hat es bis zum Schluss spannend gemacht. Für ihn wurde es dann zwar „nur“ Platz 2. Mehr als einen halben %-Punkt fehlt ihm auf den Roborock S6 aber nicht.

Ecovacs Deebot Ozmo 950

Testergebnis: 88%

Vorteile

  • Meiste Features
  • Speicherung mehrerer Karten
  • Stabile & nützliche App
  • Sehr gut auf Teppichen, gut auf Hartböden
  • Kein Kombiroboter wischt besser
  • Sehr leise

Nachteile

  • Schließt leichte Türen und sperrt sich dann ein
  • Saugbehälter verliert beim Tragen etwas Schmutz

ab 449,00 € 599,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Das neue Ecovacs Robotics Flaggschiff gewinnt überzeugt vor allem in Sachen Funktionen, Teppich-Reinigung und Wischleistung. Da kann ihm eigentlich kein anderen Saugroboter mit Wischfunktion das Wasser reichen.

Wein-Wischtest-vorher

So sieht die Testfläche aus bevor der Ozmo 950 loslegt.

Die Reinigung auf Hartböden war für dieses Preissegment etwas enttäuschend. Allerdings testen wir auch unter Extrembedingung. Im Alltag dürfte das für Sie also kaum negativ auffallen.

Wein-Wischtest-nachher

Und so nachher – nicht schlecht oder?

Was dem Deebot Ozmo 950 am Ende des Sieg gekostet hat? Er stellt sich manchmal etwas ungeschickt an und schließt Türen. Wenn Ihre Türen also sehr leichtgängig sind, sollten Sie sich ein paar Türstopper dazu kaufen.

Achja, bevor ich es vergesse: Der Ozmo 950 ist vor allem für Haushalte mit mehreren Etagen top geeignet. Er besitzt als einziger Saugroboter mit Wischfunktion eine echte Mehrfachgeschoss-Kartenspeicherung.

Bester Saug Wisch Roboter bis 400 Euro

Der Roborock S5 war bis vor kurzem noch unser bester Saug Wisch Roboter 2019. Im neuen Testzyklus (8 neue Kombiroboter sind dazugekommen) muss er sich aber sowohl seinem Nachfolger – Roborock S6 – und dem Ecovacs Flaggschiff Deebot 950 geschlagen geben.

Aber, ganz wichtig: Der Roborock S5 ist nach wie vor ein 1A Saugroboter mit Wischfunktion. Bis auf die schwächelnde Wischfunktion und ein paar fehlenden Funktionen hat er quasi nur Stärken. Der Preis ist mit unter 400 Euro einfach nur lächerlich günstig.

Xiaomi Roborock S50

Testergebnis: 88%

Vorteile

  • Hervorragende Navigation
  • Gute Saugleistung (Teppich und Hartboden)
  • Nützliche App mit vielen Funktionen
  • Unfassbar zuverlässiger & intelligenter Roboter
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Beste Preis-/Leistung

Nachteile

  • Wischleistung nur solide
  • Andere Roboter besitzen mehr Features

ab 528,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Im Prinzip können Sie den Roborock S5 in fast jedem Haushalt nutzen. Sein Fahrverhalten ist unfassbar präzise und zuverlässig. Die Reinigung auf Hartböden ist spitze und auch auf Teppichen überzeugt er.

Saugbehaelter-wiegen

Nach wie vor eine echte Empfehlung: Der Roborock S5!

Klar: Ihm fehlen ein paar Funktionen (Mehrfachkarten-Speicherung, Einzelraumreinigung) und die Wischfunktion ist eher ein netter Bonus.

Beim Rest stimmt aber einfach alles. Der Roborock ist nach wie vor unser Preis-/Leistungssieger und mein Lieblings-Roboter. Ich kann Ihnen den Saug Wisch Roboter nur ans Herz legen. Gerade für den aktuell günstigen Preis.

Bester Saug Wisch Roboter bis 200 Euro

Mit Saug Wisch Robotern unter 200 Euro müssen Sie etwas vorsichtig sein. Der iLife/Zaco V5s Pro hat diese Kategorie zwar (zurecht) gewonnen. Trotzdem sollten Sie nicht zu viel erwarten.

Zaco/iLife V5s Pro

Testergebnis: 63%

Vorteile

  • Gute Hartboden Reinigung
  • Meist sichere Navigation
  • Kinderleichte Wartung/Inbetriebnahme
  • Zeitprogrammierung
  • Tolles Preis-/Leistungsverhältnis
  • Fährt selbstständig in die Ladestation
  • Viel Zubehör

Nachteile

  • Navigiert manchmal etwas ungestüm
  • Ungeeignet für Haushalte mit viel Teppich
  • Saugbehälter etwas klein

ab 179,00 € 219,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Günstigere Modelle fahren im sogenannten Chaos-Modus. Sie navigieren also nicht systematisch durch Ihre Wohnung und wissen auch nicht wo sie schon waren – und wo sie noch reinigen müssen. Ich empfehle diese Art von Robotern maximal für kleine Wohnungen mit maximal zwei Zimmern.

Zaco-V5s-Pro-im-Wischtest-nachher

Der Zaco V5s Pro braucht einige Überfahrten, um die eingetrockneten Flecken sauber zu bekommen.

Trotzdem: Gerade auf Hartböden überzeugt der Zaco V5s Pro. Für Teppiche ist er allerdings ohne Hauptbürste einfach nicht geeignet. Funktionen und Technik sind veraltet.

Im Großen und Ganzen ist der V5s Pro zwar unser bester Saug Wisch Roboter bis 200 Euro. Ich kann ihn aber nur für sehr kleine Wohnungen empfehlen.

Wenn Sie nicht allzu viel Geld ausgeben und trotzdem einen richtig guten Deal machen möchten, dann sollten Sie sich unseren nächsten Testkandidaten ansehen.

Bester Saug Wisch Roboter bis 300 Euro

Der Roborock Xiaowa E20 ist meine Empfehlung für alle, die einen günstigen Saug Wisch Roboter suchen. Der Kombiroboter ist in meinen Augen die perfekte Balance aus Preis und Leistung.

Sowohl die Hartboden- als auch die Teppich-Reinigung überzeugt in weiten Teilen. Da können sich viele Modelle für 400 Euro und mehr eine Scheibe abschneiden.

Roborock Xiaowa E20

Testergebnis: 83%

Vorteile

  • Top Saugleistung
  • Sehr sicheres Fahrverhalten
  • Üppiger Lieferumfang
  • Sehr gute Preis-/Leistung
  • Hohe Nutzerfreundlichkeit

Nachteile

  • Wischfunktion kaum nützlich
  • Nicht allzu viele Features

ab 279,99 € 499,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Die Navigation ist ebenfalls Roborock typisch sehr gut. Mit den deutlich teureren LDS-Robotern S5 und S6 kann sie zwar nicht mithalten. Die meisten anderen Herstellern würden sich aber wohl wünschen, ihre Modelle würden wie der Xiaowa E20 navigieren.

Xiaowa-E20-Detailaufnahme

Ein Preis-/Leistungs-Knaller, der uns wirklich ans Herz gewachsen ist.

Für diesen Preis müssen Sie aber leider auf eine ganze Ecken Funktionen verzichten: No-Go-Lines, Kartenerstellung usw. – nichts davon hat der E20 mit an Board.

Aber hey: Sie suchen einen Saugroboter mit Wischfunktion unter 300 Euro? Einen besseren Deal werden Sie nicht finden. Ich kann Ihnen das Modell auf jeden Fall empfehlen.

Innovativ, aber keine Empfehlung

Das positive an der Wischfunktion des Zaco A9s? Sie ist sehr innovativ. Das Problem? Der Saugroboter mit Wischfunktion konnte in unserem Wischtest überhaupt nicht überzeugen.

ZACO A9s

Testergebnis: 79%

Vorteile

  • Sehr gut auf Hartböden
  • Geeignet für Tierhaare
  • Innovative Wischfunktion

Nachteile

  • Zu teuer
  • App mit Darstellungs-Problemen
  • Sehr wenig Features

ab 349,00 € 449,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Ich finde das nach wie vor seltsam. Der vibrierende Wassertank war eigentlich eine gute Idee. Gebracht hat es am Ende des Tages aber – wie gesagt – nichts. Im Gegenteil: Der Zaco A9s musste sich vielen Kombirobotern geschlagen geben.

Saugroboter-mit-Wischfunktion-fahert-durch-Wohnzimmer

Innovativ ist die Wischfunktion des Zaco A9s allemal. So richtig gut ist die leider aber nicht.

Leider sieht es in anderen Bereichen nicht besser aus. Die Saugleistung auf Hartböden und Teppichen war noch recht gut. Fahrverhalten und vor allem Features haben in dieser Preisklasse aber nichts zu suchen.

Der Zaco A9s ist einfach zu teuer. Ich würde ihn in eine Liga mit dem Xiaowa E20 einordnen. Der ist aber knapp 200 Euro günstiger. Für den aktuellen Preis kann ich den Zaco A9s nicht empfehlen.

Unser Geheimtipp

Sie möchten einen vergleichsweise günstigen Saugroboter mit Wischfunktion, der im Prinzip alles bietet, was Sie brauchen?

Perfekt: Dann hier unser Geheimtipp: Der 360 S7 überzeugt in so ziemlich jeder Kategorie und ist preislich eigentlich viel zu günstig. Die einzigen Nachteile: Die App ist nicht auf Deutsch, die Wischfunktion ist nur solide und er besitzt keine echte Mehrgeschoss-Kartenspeicherung.

360 S7

Testergebnis: 86%

Vorteile

  • Hervorragendes Fahrverhalten
  • Viele Features
  • Sehr gute Preis-/Leistung
  • Gute Reinigung auf Hartböden und Teppiche

Nachteile

  • App nur auf Englisch
  • Wischfunktion nur solide

ab 437,90 € 449,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Für rund 400 Euro – je nachdem wo Sie den Kombiroboter kaufen – erhalten Sie ein Gesamtpaket, das dem Roborock S6 in quasi nichts nachsteht. Der 360 S7 mag zwar in weiten Teilen sehr stark an Roborock orientiert sein. Das macht den Saug Wisch Roboter aber nicht besser. In manchen Bereichen hat der S7 sogar besser als der Roborock S6 abgeschnitten.

Preis-Leistungssieger

Der 360 S7 steht dem Roborock S6 in fast nichts nach – ist aber deutlich günstiger.

Nochmal: Wenn Sie ein solides Englisch Verständnis haben und die Wischfunktion nicht allzu wichtig für Sie ist, dann Bitteschön: Viel Spaß mit dem 360 S7.


So haben wir getestet (über 500 Stunden)

Wir testen unsere Kombiroboter immer sehr ausführlich und vor allem für Sie nachvollziehbar. Jedes Modell muss sich den gleichen (harten) Bedingungen stellen.

Aufnahme-waehrend-Testen

Ja, das haben wir 2 Monate lang gemacht. Spaß hat es allemal gemacht.

So verteilen wir die Punkte, die dann am Ende zu einem Gesamtergebnis führen:

  • Lieferumfang & Zubehör (10% Gewichtung): Lieferumfang, Saugbehälter, Wassertank, Verfügbarkeit Ersatzteile
  • Reinigung Hartböden (20% Gewichtung): Hartboden Saugtest, Ecken und Kanten, Reinigung von Haaren, Hartböden Saugleistung im Alltag, Wischleistung)
  • Reinigung Teppiche (20% Gewichtung): Softflor-Teppich Saugtest, Kurzflor-Teppich Saugtest, Teppich Saugleistung im Alltag
  • Navigation & Funktionen (30% Gewichtung): Fahrverhalten, Funktionen, Anpassungsfähigkeit, Akkuleistung
  • Benutzerfreundlichkeit (10% Gewichtung): Lautstärke, Bedienung, Reinigung und Wartung, Verarbeitung

Einen umfangreichen Überblick über unser Testverfahren, erhalten Sie beim Klick auf den blauen Link.


Ist ein Saugroboter mit Wischfunktion das Richtige für Sie? (vs. Saugroboter / vs. Wischroboter)

Saug Wisch Roboter können logischerweise beides: saugen und wischen. Jetzt fragen Sie sich vielleicht völlig zurecht: Was sollte dann gegen einen Kombiroboter sprechen? Er verbindet doch das beste aus Saugroboter und Wischroboter.

Wischroboter-vs-Saug-Wisch-Roboter-vs-Saugroboter

Welche Roboter-Art ist die richtige für Sie? Saugroboter, Saug Wisch Roboter oder Wischroboter?

Sekunde – das hängt wie so oft davon ab. Lassen Sie uns das eben gemeinsam ansehen.

Saugroboter vs. Saug Wisch Roboter

Der Unterschied zwischen diesen beiden Roboter-Arten ist quasi zu vernachlässigen. Beide sind sehr ähnlich. Kombiroboter sind ja im Prinzip eigentlich nichts anderes als Saugroboter mit einer adaptiven Wischfunktion.

Auf den Punkt gebracht:

  • Ihr Roboter soll saugen und wischen? Dann sind Sie in diesem Artikel komplett richtig.
  • Ihr Roboter soll nur(!) saugen? Klicken Sie auf den Link, um zu unserem Saugroboter Test zu gelangen.

Wischroboter vs. Saug Wisch Roboter

In diesem Fall sieht das Ganze schon etwas anders aus. Wischroboter und Kombiroboter unterscheiden sich stärker, als Sie vielleicht im ersten Moment annehmen.

Der erste Unterschied liegt aber natürlich auf der Hand: Wischroboter saugen nicht. Was zunächst banal klingt, ist eigentlich ein recht großer Nachteil. Denn vor jedem Wischdurchgang müssen Sie vorher erstmal per Hand saugen, wenn das Ergebnis wirklich gut werden soll. So viel zur automatisierten Reinigung…

Wischroboter-vs-Saug-Wisch-Roboter-von-unten

Von unten wird der Unterschied schnell erkennbar…

Natürlich saugen Sie zuhause öfter als Sie wischen. Daher ist ein Saugroboter oder ein Kombiroboter meist die größere Hilfe im Haushalt.

Der zweite Unterschied liegt in der Wischleistung. Saug Wisch Roboter wischen in der Regel lange nicht so gut wie reine Wischroboter.

Wischroboter-neben-Saugroboter-mit-Wischfunktion

Unser Wischroboter Testsieger (links) gegen unseren Saug Wisch Roboter Testsieger (rechts).

Zwar gibt es langsam einige Kombiroboter, die endlich mal nicht nur einen nassen Lappen hinter sich herziehen.

In der Regel gilt aber folgende Faustregel:

  • Ihr Roboter soll saugen und hin und wieder wischen? Dann sind Sie in diesem Artikel komplett richtig.
  • Sie suchen einen Roboter, der Ihnen das Wischen komplett abnimmt? Dann werfen Sie am besten einen Blick auf unseren Wischroboter Test.

Die Vor- und Nachteile von Saug Wisch Robotern

Sprechen wir nun einmal über die Vor- und Nachteile eines Staubsauger Roboters mit Wischfunktion. Im Prinzip schaffen Sie sich den Roboter ja an, damit Sie am Ende eine echte Hilfe im Haushalt haben. Der Deal ist eigentlich ganz einfach:

Roboter-zieht-seine-Bahnen

Je selbstständiger ein Saugroboter mit Wischfunktion arbeitet, desto mehr hilft er Ihnen logischerweise auch.

Der kleine Helfer soll saugen und wischen. Sie haben am Ende dadurch mehr Zeit für sich und zum Entspannen. Klingt in der Theorie ganz nett. Aber funktioniert das wirklich?

Hier einmal die Vor- und Nachteile zusammengefasst. Anschließend schauen wir uns das Ganze mal im Detail an.

Vorteile

  • Ständig sauberere Wohnung
  • Der Roboter reinigt auch unter Möbeln
  • Mehr freie Zeit
  • Große Hilfe im Haushalt und Zeitersparnis
  • Verkürzung der Putzintervalle
  • Anpassung an eigenen Alltag (Nach Wunsch Reinigung zu bestimmten Zeiten oder nur bestimmter Zimmer)

Nachteile

  • Ersetzt selten händisches Wischen
  • Datenschutz bei Apps mancher Hersteller grenzwertig
  • Schlechtes Modell ist Geldverschwendung (an unsere Kaufkriterien halten)

Die Nachteile von Saug Wisch Robotern im Detail

Wir können Ihnen also sagen: Ja, es funktioniert! Allerdings sollten Sie sich von dem Gedanken verabschieden, dass Sie rein gar nichts mehr im Haushalt erledigen müssen. Der Roboter nimmt Ihnen zwar eine ganze Menge nerviger Arbeit ab.

Wassertank auffuellen

Je besser das Modell ist, desto weniger Arbeit bleibt an Ihnen hängen.

Allerdings kann er leider keine Treppen wischen oder saugen. Zusätzlich müssen Sie hin und wieder, wenn auch nicht oft, den Saugbehälter entleeren und Ihren kleinen Freund mit neuem Reinigungsmittel versorgen.

Die Vorteile von Saug Wisch Robotern im Detail

Durch die flache Bauweise kommt der Staubsauger Roboter mit Wischfunktion zusätzlich an Stellen, bei denen Sie Ihre Möbel mühevoll durch die Wohnung schieben müssten. Das bedeutet, dass unter Ihren Schränken, Kommoden und der Couch in Zukunft alles blitzblank geputzt sein wird.

Sein volles Potential kann der Saugroboter mit Wischfunktion vor allem bei einem nicht allzu verschmutzen Haushalt ausspielen. Er dreht einfach täglich seine Runden und beseitigt mühelos den im Alltag anfallenden Dreck. Somit haben Sie quasi rund um die Uhr eine frisch geputzte Wohnung.

Im Staubbehaelter befindet-sich selbst kleinster Schmutz

Saug Wisch Roboter saugen sogar Dreck auf, den Sie mit bloßem Auge gar nicht erkennen.

Vor allem Allergiker profitieren sehr stark von einem Saugroboter mit Wischfunktion. Denn einige Modelle besitzen einen sogenannten HEPA-FIlter. Dieser befreit die Luft von kleinen Staubpartikeln und Sie können endlich wieder frei atmen. Falls Sie eine Tierallergie besitzen, genießen Sie zusätzlich einen weiteren Vorteil. Einige Roboter sind speziell für Tierhaare optimiert und saugen diese problemlos auf.

Das größte Geschenk aber, das Ihnen der Roboter bereitet, ist eine Menge freie Zeit. Jeder von uns möchte nach der anstrengenden Arbeit am liebsten sofort entspannen. Da ist es doch super, wenn der nervige Haushalt schon während Ihrer Abwesenheit erledigt wurde.

Zwischenfazit: Immer frisch geputzte Wohnung trotz kleinem Arbeitseinsatz

Das Schöne am Saug und Wisch Roboter ist, dass die Nachteile wirklich leicht zu verkraften sind. Es dauert maximal zwei Minuten den Saugbehälter zu entleeren – wenn überhaupt. Und das Problem mit den Treppen lässt sich sehr leicht lösen.

Die Treppen, falls Sie überhaupt welche besitzen, können Sie einmal die Woche mit einem Swiffer reinigen. Der Saug Wisch Roboter beseitigt die Verschmutzung vor den Treppen dann beim nächsten Durchgang.

Saugbehaelter ausleeren

Ein guter Saugroboter mit Wischfunktion nimmt Ihnen mehr Arbeit ab als er Ihnen bereitet.

Wir möchten hier einfach nur betonen, dass der Saug Wisch Roboter Ihnen nicht 100% Ihrer Arbeit abnehmen wird. Sie müssen hin und wieder selbst Hand anlegen. Aber die zeitlichen Abstände, in denen Sie das tun müssen, werden sich massiv vergrößern.

Denn das, was Ihr kleiner Helfer tun soll, erledigt er wirklich zuverlässig: Den Boden Ihrer Wohnung saugen und wischen. Stimmen Sie sich einfach auf Ihre neue automatisierte Hilfe im Haushalt ab. Wenn Sie zusätzlich hin und wieder etwas putzen, haben Sie am Ende das, was Sie wollen: Ständig eine saubere Wohnung und wesentlich weniger Arbeit im Haushalt.

Reinigen Sie vor dem ersten Einsatz Ihres Roboters einmal die gesamte Wohnung. Anschließend lassen Sie Ihren Saug Wisch Roboter alle zwei Tage auf die kleinen Verschmutzungen im Haushalt los. Dann kann Ihr Putzroboter sein volles Potential ausspielen!


Was Sie beim Saug Wisch Roboter Kauf beachten sollten

Vielleicht haben Sie beim Lesen unseres Artikels ständig folgenden Gedanken im Hinterkopf: “Klar, so ein Saug Wisch Roboter wäre ein tolle Sache. Aber was, wenn der Roboter seine Arbeit nicht zuverlässig erledigt? Dann habe ich ja genauso viel zu tun wie vorher!”

Wir können Ihre Bedenken durchaus nachvollziehen – Sie aber im gleichen Schritt beruhigen. Ein Saugroboter mit Wischfunktion macht seine Sache wirklich gut. Vorausgesetzt Sie achten beim Kauf auf die Punkte, die wir Ihnen jetzt vorstellen.

  • Die Größe der Wohnfläche
  • Basierend auf Böden kaufen
  • Die Bauform des Roboters
  • Nass- oder Trockenreinigung?
  • Design und Handhabung
  • Die Folgekosten
  • Ihr individuelles Budget

Wir haben Ihnen eine Liste mit den wichtigsten Kriterien zum Kauf eines Saugroboters mit Wischfunktion zusammengestellt. Diese müssen Sie nur Stück für Stück abarbeiten. Dann werden Sie spielend leicht ein Gerät finden, dass perfekt zu Ihren Ansprüchen passt.

Welche Fläche soll Ihr Saug und Wisch Roboter reinigen?

Wenn Sie einen Staubsaugerroboter mit Wischfunktion kaufen möchten, wollen Sie vor allem eines: Weniger Arbeit im Haushalt. Damit Ihr neuer Helfer Ihnen auch wirklich kräftig unter die Arme greifen kann, sollten Sie einen Saug und Wischroboter wählen, der auf Ihre Wohnfläche abgestimmt ist.

Saugroboter mit Wischfunktion vor Kabel

Räumen Sie herumliegende Kabel weg, damit sich Ihr Saugroboter mit Wischfunktion nicht festfrisst.

Werfen Sie deshalb unbedingt einen Blick auf unsere Testberichte: Für welche Wohnungsgröße empfehlen wir den jeweiligen Roboter? Immerhin soll Ihre automatisierte Putzhilfe auch zuverlässig arbeiten, wenn Sie nicht Zuhause sind und nicht die Orientierung verlieren.

Auch der Verschmutzungsgrad Ihrer Wohnung spielt dabei eine große Rolle. Ist Ihr Zuhause hin und wieder stärker verschmutzt, muss der Saug Wisch Roboter öfter über die betroffenen Stellen fahren. Und benötigt somit wiederum mehr Akku. So kann es durchaus sein, dass Sie die Quadratmeter Leistung des Roboters etwas größer wählen sollten.

Beantworten Sie sich also schnell einmal diese Fragen: „Leben Sie in einem Ein- oder Mehrpersonen Haushalt? Besitzen Sie ein oder vielleicht sogar mehrere Haustiere? Haben Sie einen direkten Gartenzugang?“ Sie kennen Ihren Haushalt sicher gut genug und können abschätzen, wie hoch der Verschmutzungsgrad in etwa ist.

Welche Böden haben Sie zuhause?

Sie sollten Ihre Böden beim Kauf eines Saug Wisch Roboters unbedingt berücksichtigen. Und damit meine ich vor allem:

  • Welche Böden (Fliesen, Parkett usw.) haben Sie zuhause verlegt?
  • Besitzen Sie Teppiche? Wenn ja, welche?

Wieso der ganze Spaß?

Im Bezug auf die Saugleistung kann ich Ihnen die Frage schnell beantworten: Manche Saugroboter mit Wischfunktion reinigen Hartböden gut, manche Teppiche. Und die besten natürlich beides. Darauf basierend sollten Sie natürlich schauen: Passt die Saugleistung des jeweiligen Roboters zu meinen Böden?

Wassertank-Aufnahme-im-Detail

Besitzt ein Saugroboter mit Wischfunktion eine elektronische Pumpe, können Sie die Wassermenge an Ihre Böden anpassen.

In Sachen Wischfunktion wird es ein klein (aber wirklich nur ein klein) wenig komplexer. Gerade (unversiegelte) Holzböden sind gegenüber Wasser recht empfindlich.

Bei manchen Kombirobotern haben Sie die Möglichkeit die Wassermenge per App stufenweise einzustellen. Das kann im Zweifel ziemlich wichtig werden, wenn der Standard-Modus zu nass ist und Ihre Böden beschädigen könnte.

Wischtuch-von-hinten

Bei manchen Robotern ist die Wischfunktion sehr nützlich, bei anderen kaum. Wir helfen Ihnen bei der Auswahl gerne.

Auch im Bezug auf das Wischen spielt es eine Rolle, ob Sie Teppiche zuhause haben. Denn diese sollten natürlich nicht gewischt werden.

Je nach Saugroboter mit Wischfunktion, können Sie das unterschiedlich handhaben. Gute Roboter sparen Teppiche automatisch aus oder lassen Sie Zonen über die App anlegen, die nicht gewischt werden soll (sog. No-Mop-Zone). Gerade bei günstigeren Robotern müssen Sie die Kanten der Teppiche aber manuell umklappen.

Die Bauform des Roboters

Einen Saug Wisch Roboter gibt es sowohl in runder, aber auch in eckiger Form. Viel wichtiger ist allerdings die Bauhöhe. Denn nur wenn der Saugroboter mit Wischfunktion niedrig genug ist, kann er auch unter Schränken oder dem Sofa reinigen. Und stellen Sie sich mal vor, Sie müssten sich nie wieder Gedanken darum machen, ob unter Ihren Möbeln geputzt wurde. Genial, oder?

Bauhoehe-ausmessen

Messen Sie die Ihre Möbel aus, damit Ihr neuer Roboter auch darunter reinigen kann.

Ein Saug Wisch Roboter besitzt in Regel immer zwei Tanks. Einen für das Wasser und einen für den aufgesaugten Schmutz. Die Größe der Behälter ist natürlich von der Größe des Roboters abhängig. Ist der Saugbehälter voll oder der für das Reinigungswasser leer, müssen Sie kurz Hand anlegen.

Unterschiedliche Bauhoehe

Die Bauhöhe sollte so flach sein, dass der Roboter unter Ihren Möbeln reinigen kann.

Das Ganze ist wirklich in wenigen Minuten erledigt. Doch auch hier möchten Sie ja, dass Ihr Wisch und Saugroboter auch in Ihrer Abwesenheit möglichst die gesamte Wohnung reinigt. Denn das ist ja der Sinn eines Kombiroboters: Er soll Ihnen völlig automatisiert eine Menge Arbeit abnehmen. Und das wird er auch. Vorausgesetzt Sie wählen ein Gerät, das groß genug ist.

Soll Ihr Wisch und Saugroboter nass oder trocken reinigen?

Auf dem Markt gibt es Modelle, die entweder nass oder trocken reinigen können. Die Trockenvariante eignet sich vor allem für kleinere Verschmutzungen oder Tierhaare. Ähnlich wie ein Staubsauger Roboter können durch die trockene Betriebsart problemlos sämtliche Tierhaare entfernt werden.

Ecovacs-Kombiroboter-vor-Teppich

Eine einfache Trocken-Wischfunktion können Sie getrost ignorieren – die hilft Ihnen nicht wirklich.

Für größere Verschmutzungen eignet sich dagegen eher die Nass Wischfunktion. Diese Betriebsart ist zwar etwas teurer, lohnt sich in der Regel aber allemal.

Wischtuecher

Es gibt verschiedenste Wischtücher in unterschiedlicher Qualität.

Hybridmodelle müssen nicht immer zwingend besser sein. Wir haben in unserem Test festgestellt, dass manche Saug Wisch Roboter weder gut wischen noch saugen können. Lieber also zu einem Modell greifen, dass „nur“ gut wischt als zu einem, das beides nicht so gut beherrscht. Qualität schlägt immer Quantität.

Design und Handhabung des Saugroboters mit Wischfunktion

Umso komfortabler die Bedienung Ihres Helfers ist, desto besser für Sie. Ein übersichtliches Display kann wirklich eine tolle Sache sein. Manche Saug Wisch Roboter besitzen auch Knöpfe, die Sie intuitiv bedienen können. Einige Hersteller liefern eine eigene Docking Station zum Laden des Roboters mit. Das ist ein großer Pluspunkt!

Automatische Docking Station zum Laden

Wenn der Roboter selbstständig in die Ladestation fährt, kann er mehr Fläche ohne Ihre Hilfe reinigen.

Sie fragen sich jetzt vielleicht: „Wieso das? Meinen Saug und Wisch Roboter kann ich doch auch an der Steckdose aufladen.“ Da haben Sie natürlich recht, keine Frage. Aber die intelligenten, kleinen Helfer begeben sich bei niedrigem Akku Stand automatisch zur Ladestation.

Dort warten sie dann bis sie wieder voll einsatzfähig sind und beginnen dort mit der Reinigung, wo sie zuletzt aufgehört haben. In unserem Saug Wisch Roboter Test hat das bei vielen Modellen überraschend gut funktioniert.

Eine App kann natürlich auch jede Menge Vorteile haben. Allerdings: Nicht jede App bietet auch zwangsläufig gute Features. Manche sind leider nur schlechte Marketing-Tricks. Deswegen: Genau hinsehen! Unsere Testberichte können Ihnen dabei aber auf jeden Fall helfen.

Wie hoch ist Ihr individuelles Budget?

Diese Frage ist viel wichtiger, als Sie vielleicht denken. Es gibt zwar einige Saug Wisch Roboter auf dem Markt. Und das auch in unterschiedlichsten Preisklassen. Doch Ihr Budget kann die Auswahl sehr stark einschränken. Günstigere Modelle sind schon ab unter 200 Euro erhältlich. Teurere Staubsaugroboter mit Wischfunktion können dagegen zwischen 300 und 550 Euro kosten.

Wir möchten ehrlich zu Ihnen sein. Falls Ihr zukünftiger Roboter häufig und bei stärkeren Verschmutzungen eingesetzt werden soll, sollten Sie eher auf ein etwas teureres Gerät setzen. Nicht weil wir wollen, dass Sie Ihr Geld zum Fenster raus werfen. Sondern weil wir wollen, dass Sie
nach der Arbeit eine sauber geputzte Wohnung vorfinden.

Günstige Modelle eignen sich zwar sehr gut für kleine Räume, die ausschließlich trocken gewischt werden sollen. Einen etwas teureren Saug und Wisch Roboter können Sie dagegen auch in einem größeren Haushalt einsetzen, der hin und wieder etwas stärker verschmutzt ist. Wir empfehlen Ihnen also lieber einmal ein wenig mehr Geld in die Hand zu nehmen.

Dann werden Sie immer eine Wohnung vorfinden, die genauso gereinigt wurde, wie Sie es sich wünschen. Am Ende des Tages sollten Sie Ihren Saug Wisch Roboter aber vor allem auf Ihre eigenen Bedürfnisse anpassen. Wenn Sie also in einem Single Haushalt wohnen, können Sie auch beruhigt auf ein günstigeres Modell zurückgreifen.

Ein hochwertiger Saug Wisch Roboter ist meistens mit hochqualitativen Sensoren ausgestattet. Diese berechnen stets die kürzeste Route durch Ihren Haushalt. Dadurch sparen Sie sich wiederum Verbrauchsmaterialien – und am Ende des Tages natürlich auch Geld.


Tipps zur Nutzung eines Saug Wisch Roboters (direkt aus der Praxis)

Ich möchte Ihnen nun einige Tipps mit an die Hand geben, die Ihnen bei der Nutzung Ihres neuen Saugroboters mit Wischfunktion helfen werden. Wobei Sie da allerdings zügig reinkommen werden, da bin ich mir sicher.

App-Check

Ist die App einmal eingerichtet, können Sie diese jeden Tag problemlos nutzen.

Das sollten Sie vor der ersten Nutzung tun

Nachdem Sie den Saug Wisch Roboter ausgepackt haben, finden Sie normalerweise den Roboter, eine Ladestation, etwas Kabel und Zubehör und Paperkram vor sich.

Und das machen Sie dann damit:

  • Falls notwendig, bringen Sie Seitenbürsten und Saugbehälter an Ihrem Roboter Staubsauger an. Die Seitenbürsten sind in der Regel mit Farben oder Rechts- und Links-Schriftzügen markiert.
  • Stellen Sie die Ladestation mit etwas Platz nach links, rechts und vorne auf. Für alle die Faustregeln lieben: 1 bis 1,5 Meter in jede Richtung dürften reichen.
  • Gehen Sie etwas trinken, schauen Sie fern oder schlafen Sie. Ihr Roboter wird jetzt ein paar Stunden laden müssen.
  • Sobald Ihr Saugroboter vollgeladen ist, verbinden Sie ihn mit der entsprechenden App und setzen Sie Batterien in die Fernbedienung ein.

Nun kann es auch schon losgehen, Ihr neuer Helfer ist bereit, so richtig aufzuräumen.

Diese Tipps helfen Ihnen von der ersten Kartierung der Wohnung

Falls Ihr neuer Saugroboter eine Karte Ihrer Wohnung erstellen kann, sollten Sie ein paar weitere Tipps beachten:

  • Öffnen Sie alle Türen.
  • Räumen Sie kleine Gegenstände wie Kabel usw. aus dem Weg, damit Ihr Saugroboter die Kartographierung nicht unterbrechen muss.
  • Ist die Karte fertig erstellt, dann teilen Sie – falls Ihr Saugi das unterstützt – die Karte gleich in einzelne Zimmer ein und benennen Sie diese.
  • Speichern Sie die Karte unter einem geeigneten Namen ab

Glückwunsch, Sie können nun auf die Karte zurückgreifen und so allerhand Funktionen nutzen!

So machen Sie Ihren Kombiroboter bereit für den Wischvorgang

  • Füllen Sie den Wassertank des Roboters mit kalkfreiem Wasser auf (führt sonst langfristig zu Verstopfungen der Wasserpumpe).
  • Bringen Sie das Wischtuch am Wassertank an.
  • Setzen Sie den Tank ein oder bringen Sie ihn hinten am Roboter an (abhängig von Modell).
  • Stellen Sie – falls möglich – die gewünschte Wasserabgabemenge ein.

Diese Tipps helfen Ihnen beim Reinigen/Warten Ihres Staubsauger Roboters mit Wischfunktion

Am besten warten und reinigen Sie Ihren Saug Wisch Roboter relativ häufig. Je öfter, desto besser. Ein gut gepflegter Roboter wird Ihnen über Jahre Freude bereiten.

Saugbehälter-wird-ausgewaschen

Reinigen Sie den Saugbehälter lieber zu oft als zu selten.

  • Leeren Sie den Saugbehälter nach jedem Reinigungsdurchgang aus.
  • Waschen Sie den Schmutzbehälter einmal die Woche und lassen Sie ihn ohne direkte Sonneneinstrahlung an der Luft trocknen.
  • Saugen Sie den Filter mit einem Handstaubsauger aus oder klopfen Sie ihn gut aus. Bei manchen Robotern können Sie diesen auch waschen.
  • Befreien Sie die Hauptbürste und die Seitenbürsten von Haaren. Nehmen Sie dazu ein mitgeliefertes Reinigungswerkzeug oder eine Schere/Messer.
  • Leeren Sie den Wassertank aus und lassen Sie ihn luftrocknen.
  • Waschen Sie das Wischtuch bei der angegeben Temperatur (meist 40 o. 60 Grad)
  • Wischen Sie alle 3-4 Wochen mit einem Mikrofasertuch über die Sensoren und Ladekontakte an Roboter und Docking-Station.
  • Checken Sie die App regelmäßig nach einem neuen Firmware-Updates und laden Sie dieses gegebenenfalls herunter.
  • Tauschen Sie die Verbrauchsmaterialien regelmäßig (je nach Modell unterschiedlich) aus.

Wann sollten Sie das Zubehör tauschen? Und woher bekommen Sie es?

Jeder Roboter besitzt Verbrauchsmaterialien. Dazu gehören:

  • Seitenbürste(n)
  • Hauptbürste
  • Filter
  • Wischtuch

Diese müssen Sie regelmäßig austauschen. Bei manchen Robotern befinden sich bereits Zubehörteile im Lieferumfang. Bei anderen müssen Sie diese sofort nachkaufen.

Filter-wird-gereinigt

Gerade die Filter sollten Sie unbedingt nach spätestens 3 Monaten tauschen.

Wie lange Sie die einzelnen Komponenten nutzen können, ist unterschiedlich. Bei guten Saugrobotern wird Ihnen die verbleibende Lebensdauer in der App angezeigt und Sie werden rechtzeitig daran erinnert, neues Zubehör zu kaufen.

Als Faustregel gilt:

  • Wechseln Sie die Seitenbürste(n) nach 200 Stunden.
  • Tauschen Sie den Filter nach 150 Stunden aus.
  • Die Hauptbürste hält in der Regel 300 Stunden.
  • Wechseln Sie das Wischtuch alle 300 Stunden.

Natürlich funktioren die Zubehörteile auch noch darüber hinaus. Aber auch hier gilt: Je besser Sie Ihren Saugroboter pflegen, desto besser (und länger) macht er seine Arbeit.

Saugbehaelter-sauber-und-dreckig

Links ein sauberer, rechts ein dreckiger Saugbehälter. Sauber machen lohnt sich.

Zubehörteile können Sie entweder vom Hersteller direkt oder durch Drittanbieter kaufen. Oft wird nicht originales Zubehör angeboten. Das ist ok, solange die Komponenten hochwertig sind. Achten Sie einfach beispielsweise auf die Amazon Bewertungen.


Fazit zum Saugroboter mit Wischfunktion Test: Das perfekte Modell…

Sie wissen nun: Es gibt nicht den einen perfekten Saug Wisch Roboter. Aber es gibt für fast jeden Haushalt mehrere passende Modelle.

Verabschiedung-im-Testzimmer

Wir bedanken uns für’s Lesen und testen fleißig weiter.

Nutzen Sie unseren Filter (ganz am Anfang unserer dieses Artikels) und unsere Kaufkriterien, um genau diese(n) Roboter für Ihre individuellen Ansprüche zu finden.

Ansonsten hier auch nochmal kompakt unsere Empfehlungen:

Roborock S6 jetzt bei Amazon kaufen*!

  • Beste Navigation im Test
  • Sehr ausgereifte Funktionen
  • Roborock typisch starke Reinigung
  • Wischfunktion überzeugt nur teilweise

Roborock S5 jetzt bei Amazon kaufen*!

  • Bestes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Wischfunktion nur „netter“ Bonus
  • Gute bis sehr gute Hartboden- und Teppich-Reinigung
  • Mein Lieblings-Roboter

Ecovacs Deebot Ozmo 950 jetzt bei Amazon kaufen*!

  • Echte Mehrfachkarten-Speicherung
  • Beste Wischfunktion aller Kombiroboter
  • Extrem viele Funktionen
  • Tolle Bedienung

iLife/Zaco V5s Pro jetzt bei Amazon kaufen*!

  • Gute Reinigung auf Hartböden
  • Optimal für kleine Wohnungen oder einzelne Zimmer
  • Solide Preis-/Leistung

Gut, ich bin fertig. Vielen Dank, an Sie – dafür dass Sie diesen Artikel bis zum Ende gelesen haben. Das gesamte Team freut sich!

Wenn Sie noch Fragen haben, scrollen Sie etwas nach unten und stellen Sie diese gerne. Ich antworte in der Regel binnen 24 Stunden. Ich freue mich von Ihnen zu hören!


64 beantwortete Fragen

Frage stellen

Norbert 12. Januar 2020 um 12:35

Er bitte App-Beschreibung für 360S6.

Antworten

Andi 12. Januar 2020 um 16:02

Hey Norbert,

ich bin mir nicht ganz sicher wie ich dir helfen kann.

Kannst du noch ein wenig konkreter werden?

Beste Grüße 🙂

Antworten

Lila 8. Januar 2020 um 08:54

Hallo,ich bin auf der Suche nach einem Saug-Wischroboter, der mit einer stark verwinkelten und eher dreckigen Wohnung (Wohnfläche ca. 100 qm) mit viel Holzboden, ein Teppich und wenig Fliesen zurechtkommt. Tiere haben wir keine. Welches Modell können Sie mir empfehlen? Qualität ist mir wichtig. Der Preis sollte aber nicht allzu hoch sein. Vielen Dank!

Antworten

Andi 8. Januar 2020 um 21:21

Hey Lila,

ich empfehle dir in deinem Fall unseren Lieblings-Roboter: Roborock S50.

Grüße

Antworten

Elfi 6. Januar 2020 um 10:17

Hallo Andi,
Ich habe eine 94qm große Wohnung nur Parkett und Bad Fliesen, Single Wohnung keine Tiere.
Was für einen Saug-Wisch Roboter würdest du mir empfehlen, sollte auch ein günstiger sein

Ich freue mich auf Deine Antwort

Antworten

Andi 6. Januar 2020 um 14:14

Hallo Elfi,

ich kann dir da auf jeden Fall den Roborock Xiaowa E20 empfehlen. Da liegst du mit ca. 250 Euro bei einem recht guten Preis für das, was du bekommst.

Der E20 ist aktuell ziemlich ausverkauft, es gibt aber auf Amazon (hier klicken*) den E25. Das Modell ist baugleich, nur die Farbe anders.

Beste Grüße

Antworten

Lara 3. Januar 2020 um 16:11

Hallo Andi ,

ein großes Lob an dich und dein Team!
Unglaublich gute Testberichte habt ihr da geschrieben !
Nun zu meiner Frage :

wirst du noch den Roborock s5 Max testen ?
ich schwanke tatsachlich zwischen dem und dem Roborock S5 .
Unser Reihenhaus umfasst 127 qm mit Vinylboden,ein Teppich und Fließen in den Bädern. Eingesetzt soll der Roboter in der unteren Etage im Wohn/Ess/ Küchenbereich täglich . Da wir eine kleine Tochter haben . In den oberen Etagen 1x -2x die Woche ca.
Tiere besitzen wir keine.
Mir ist allerdings die Wischfunktion auch wichtig und der Roborock S6 ist ja etwas teurer und hat keine „ echte „ Etagenspeicherung.
Nun kam ja kürzlich der Roborock S5 Max raus ,mit einer angegebenen besseren Wischleistung und preislich bei 450-500€ .
Nun bin ich unsicher ….
Ich freue mich auf ihre Meinung !

mit freundlichen Grüßen
Lara

Antworten

Andi 5. Januar 2020 um 19:40

Hey Lara,

ja klar, wir testen in Zukunft alle wichtigen Roboter. Den S5 Max kann ich dir zum aktuellen Status allerdings auch jetzt schon empfehlen :).

Grüße

Antworten

Manu 1. Januar 2020 um 23:59

Hallo Andi
Alles Gute im neuen Jahr.
Danke für die ausführlichen und wertvollen Inputs zu den für uns noch völlig unbekannten Saug-Wisch-Robotern.
Wir haben eine Wohnung mit ca. 70 m2 Fläche und überall Hartböden, keine Teppiche. Tiefste Möbelkanten zwischen 8-12 cm. Eigentlich wird die Wohnung selten dreckig, dafür haben wir zwei Babys, die am Boden krabbeln und alles in den Mund nehmen. Wir möchten daher täglich Krümmel und ähnliches saugen und gleich mit einem antibakteriellen Reinigungsmittel wischen. Wir bräuchten also ein Kombigerät, das Hartböden gut reinigt und wischt (inklusive Ecken und Ränder) und bei welchem man das Reinigungsmittel frei wählen und die Wischtücher regelmässig waschen und wiederverwenden kann. Die Navigationsfeatures müssen dabei nicht zwingend die allerbesten sein, aber eine App mit einer Karte und Angabe der ausgeführten Reinigung wäre schon praktisch. Gibt es ein passendes, preiswertes Gerät? Danke für deine Unterstützung.

Antworten

Andi 5. Januar 2020 um 19:44

Hallo Manu,

auf Basis dessen was du mir geschrieben hast, würde ich euch den Deebot Ozmo 950 empfehlen (zu Amazon*).

Lass mich wisseu noch Hilfe benötigst :).

Grüße

Antworten

Mirko 14. September 2019 um 09:38

Hallo,

trotz ihres tollen Artikels bin ich mir nicht sicher ob ein Saug-Wisch-Roboter meinen Anforderungen gewachsen ist. Ich möchte mein Werkstatt-Büro täglich, am liebsten nachts, von Staub und Schmutz befreien lassen. Im Büro fallen täglich eine Menge Staub, Hundehaare und je nach Wetter auch leicht matschige Pfotenabdrücke an. Der zureinigende Boden besteht aus Parkett,Wasser unempfindlich, und einem größeren Fussabstreifer. Die Gesamtfläche beträgt ca. 35m².
Gibt es hierfür einen Saug-Wisch-Roboter der gleichzeitig, beziehungsweise ohne Tankwechsel, Saugen und Wischen kann? Können Sie hier ein Modell empfehlen?

Zuhause haben wir zum saugen momentan einen iRobot i7 ohne automatische Entleerstation im Einsatz. Dieses Gerät ist allerdings mit der Menge Hundehaare überfordert wenn es nicht jeden Tag läuft oder während des Saugvorgangs geleert wird.

Gruß Mirko

Antworten

Andi 14. September 2019 um 12:20

Hallo Mirko,

bei den hohen Schmutzmengen würde ich mir vielleicht sogar überlegen zwei Geräte anzuschaffen (also einen Saug- und einen extra Wischroboter). Es gibt viele tolle Kombigeräte. Aber keiner saugt so extrem viel Schmutz auf wie der Neato D7. Und das ist leider ein reiner Saugroboter.

Der Neato D7 ist ein absolutes Saugmonster und kommt auch mit Haaren gut klar. Mein Bauchgefühl sagt: Das könnte Ihr neuer Lieblingsroboter werden.

Wenn Sie zusätzlich noch einen Wischroboter möchten, dann greifen Sie zum Braava 390t oder zum Braava M6 Jet (zu Amazon*).

Kurz die Unterschiede: 390t muss per Hand gestartet werden, M6 ist vollautomatisch und smart – leider aber deutlich teurer.

Fazit: Neato D7 (zu Amazon*) zuerst und später eventuell noch M6 oder Braava 390t.

Viel Spaß damit und ich freue mich auf Ihre Rückmeldung!

Antworten

Patrizia 7. September 2019 um 12:13

Hallo Andi,

ein wirklich klasse Bericht! Vielen Dank für das Austesten und Bewerten! Man bekommt einen sehr guten Überblick und Deine Erfahrungen sind sehr nützlich – jetzt bin ich heiß auf einen Wischroboter ????

Vielleicht kannst Du mir noch eine Empfehlung geben, unsere Wohnung ist ca. 100qm groß, eigentlich nur Hartboden, wir haben einen sehr guten klassischen Staubsauger, aber ich habe keine Lust zu wischen ????und suche nun einen passenden Wischroboter (ich bin auch Allergikerin). Durch Deinen tollen Bericht habe ich jetzt den iRobot Braava 390 und den Mineual RS700 Dual Spin im Visier, bin ich da auf dem richtigen Weg oder welchen würdest Du mir empfehlen? Mein Fokus liegt wirklich nur auf einer guten Nassreinigung.

Herzlichen Dank vorab, Dein Bericht ist klasse und sehr gut ge-und beschrieben!????

Viele Grüße, Patrizia

Antworten

Andi 7. September 2019 um 17:28

Hey Patrizia,

wir testen bei uns seit einigen Wochen ca. 20 neue und all unsere alten Roboter nochmal in einem deutlich größeren Testverfahren. Ich habe dort einige Erfahrungen gemacht, die ich hier aus Zeitgründen noch nicht online gestellt habe (wir haben allein für das Testen 150 Stunden gebraucht).

Pass auf: Den Monueal RS700 kann ich maximal noch für einzelne Zimmer empfehlen, für ganze Wohnungen nicht mehr.

Der Braava 390t ist nach wie vor klasse, vor allem für das Geld (aktuell um die 230 Euro).

iRobot hat mit dem Braava jet M6 einen komplett neu überarbeiteten Wischroboter auf den Markt gebracht. Smarte Reinigung, Kartenerstellung, einzelne Räume separat reinigen lassen – das volle Programm.

Ich habe ihn mir auch direkt gekauft und er fährt gerade eben durch meine Wohnung – echt hammer Teil.

Der Knackpunkt: 699 Euro. Ich weiß nicht was du ausgeben möchtet und was du genau erwartest. Der Braava 390t ist aber aus Preis-/Leistungssicht deutlich besser. Im gesamten schlägt der Braava M6 Jet (zu Amazon*) aber jeden Wischroboter auf dem Markt mit Abstand.

Antworten

Nathalie 28. August 2019 um 11:06

Hallo.

Der Artikel war sehr interessant und hat nochmal aufgezeigt, dass ich nicht „einfach so“ „mal eben“ einen Roboter auswählen sollte. Danke dafür.

Momentan habe ich einen Saugroboter (iRobot Roomba 900), mit dem ich weitestgehend sehr zufrieden bin (er mag nur kleinere Ecken nicht so). Nun überlege ich, mir einen Saug- & Wischroboter zuzulegen. Die Fläche der Wohnung ist recht klein (44m²) und es gibt vorwiegend Teppichboden. Der bisherige Roboter kam gut unter die Möbel.
Gibt es Empfehlungen, was da sinnvoll ist? Eine App und zeitliche Steuerung finde ich sehr hilfreich.

Besten Dank im Voraus.

Antworten

Andi 28. August 2019 um 16:31

Hallo Nathalie,

danke für dein Kompliment erst mal :).

Möchtest Du denn den Roomba 900 ersetzen? Wenn er soweit einen guten Job macht, passt das doch oder? Gibt es Probleme mit dem Roomba?

Du sagst ja selbst, dass du größtenteils Teppichböden in deiner Wohnung hast, wie viel Fläche wäre denn da noch zu wischen?

Vielleicht könntest du mir noch etwas konkrete Angaben machen, dann kann ich dir sicher besser helfen.

Ich freue mich auf deine Antwort, Grüße!

Antworten

Jasmin 26. Januar 2020 um 17:11

Hallo ihr Lieben,
Wir würden uns gerne einen saug-wischroboter zulegen. Wir haben zwei Katzen im Haushalt, die auch raus dürfen und daher auch mal Dreck mit reinbringen. Was sich aber wirklich in Maßen hält… wir haben Fliesen, Laminat und Vinyl im Haus und vielleicht zwei Teppiche ausgelegt. Im Grund verteilt es sich bei uns auf drei Ebenen. Gerne hätten wir einen Tipp, welcher Roboter geeignet ist. Vom Preis her darf es auch ein hochwertiger sein, muss aber natürlich nicht.
Zusätzlich würde mich interessieren ob ich den Roboter täglich in ein anderes Stockwerk setzen kann, damit er im Wechsel jede Etage mal macht?
Liebe Grüße Jasmin 🙂

Antworten

Andi 26. Januar 2020 um 17:21

Hey Jasmin,

das klingt für mich sehr danach, als wäre der Deebot Ozmo 950 eine gute Wahl für euch. Der kann mehrere Etagen speichern. Somit könnt ihr ihn nicht nur von Etage zu Etage tragen, sondern auch alle Funktionen in jedem Stockwerk nutzen.

Hier geht es direkt zu Amazon*.

Beste Grüße 🙂

Antworten

Tina 27. August 2019 um 16:17

Guten Tag, ich bin auf der Suche nach einem guten Einsteigermodell. Meine Wohnung besteht aus zwei Etagen mit insgesamt 80 Quadratmetern. Der Boden besteht aus Fliesen, Laminat und ein drei Teppichen . ich suche einen Roboter der gut saugt und ab und an feucht durch wischt. Der Fokus liegt dabei auf der Saugleistung. Welches Modell würden sie empfehlen?

Antworten

Andi 27. August 2019 um 16:18

Grüß dich Tina,

ich habe zwei Vorschläge für dich:

Der RoboRock Xiaowa E20 (ca. 270 Euro) fährt systematisch, hat 4 verstellbare Saugstufen und eine Wischfunktion. Ein Modell, das ich in unserem aktuellen Test-Zyklus lieben gelernt habe. Zu Amazon*

Alternativ der iLife/Zaco V5s Pro (ca. 170 Euro): Fährt im Chaos-Modus, saugt und wisch nicht so gut wie der Xiaowa, ist aber trotzdem ein guter Deal für den günstigen Preis. Zu Amazon*

Ich hoffe ich konnte dir helfen!

PS: Schreib mir gerne, wenn noch Fragen offen sind und für welches Modell zu dich entschieden hast.

Antworten

Henni 25. August 2019 um 22:19

Guten Abend,
vielen Dank für ihren ausführlichen Artikel. Ich hätte gerne ihre Meinung zu unserer Situation gewusst. Wir haben mehrere Etagen, wobei der Saug-wisch-roboter „nur“ auf einer zum Einsatz kommt. Die hat es aber in sich! Wir haben insgesamt ca. 100qm. An Bodenbelägen so ziemlich alles, was es gibt: Parkett, Laminat, Teppich(als Auslegeware) und Teppich auf dem Parkett(ca. 1,5 cm hoch), Fliesen. Am Schwierigsten ist es aber, dass zwischen dem Ess- und Wohnzimmer eine Stufe ist, sodass man den Roboter, wenn er in den restlichen Räumen fertig ist, manuell umsetzen müsste… Ausserdem habe ich gelesen, dass bei Parkettböden nicht jedes Modell infrage käme… Wichtig wäre mir auch, dass der Roboter den Teppich erkennt und nicht „mitwischt“. Die Folgekosten für Aufsätze etc. sind auch nicht ganz unwichtig. Wir haben 2 Kinder und keine Tiere. Budget ist nicht begrenzt. Ich bin auf ihre Einschätzung gespannt 😉
Vielen Dank!

Antworten

Andi 27. August 2019 um 16:03

Hey Henni,

viele Hybrdiroboter sparen Teppiche leider nicht automatisch aus. Allerdings kannst du bei Robotern mit No-Go-Lines, eine virtuelle Sperre um den Teppich ziehen.

Noch besser ist es natürlich, wenn der Roboter die Teppiche beim Wischen von selbst erkennt und ausspart. Die Ecovacs Ozmo Modelle haben das sehr gut drauf.

Die restlichen Anforderungen deiner Wohnung sind keinesfalls einfach, einige Modelle dürften damit aber sehr gut zurecht kommen.

Meine Empfehlungen wäre hier definitiv der Deebot Ozmo 950 von Ecovacs (zu Amazon*). Den habe ich gerade hier zum Testen und der überfüllt alle deine gewünschten Kriterien.

Wenn dir das zu teuer ist, dann kannst du auf den Xiaomi Roborock S5 (zu Amazon*) zurückgreifen. Der erkennt die Teppiche nicht automatisch beim Wischen. Du kannst aber eine virtuelle Sperre darum ziehen.

Viel Spaß damit!

Antworten

YiWen 23. August 2019 um 19:28

Hallo,
ich bin aktuell auf der Suche nach einem Hybridroboter für unsere Wohnung.
Unsere Wohnsituation: 4-Personen-Haushalt auf 140qm (1 Etage ), Vinylboden, Fliesen, 1-2 Teppiche
Ich hab mich jetzt schon etwas informiert, bin aber noch sehr zögerlich da ich keine Fehlkauf tätigen möchte.
Anfangs war ich sehr begeistert vom Ecovacs Deebot Ozmo 930, weil für mich alles gepasst hat, bis ich bemerkt habe, dass er nicht grad der flachste ist und somit nicht unter mein Bett und die Sofas passen würden. Jedoch will ich einen, der die selben bzw. so ähnliche Eigenschaften und Leistungen hat wie der Ozmo 930 (d.h. Lasernvigation, Kartenerstellung, App-steuerbar, selbstständiges Aufladen, gute Saug- und Wischleistung, Hindernis- & Treppenerkennung, etc.), nur vielleicht in etwas flacher. Ich hab auch viel über den Roborock gelesen, bin aber noch nicht ganz überzeugt. Ist er vielleicht die bessere Wahl? Welchen würden Sie mir empfehlen?
Liebe Grüße
P.S mein Bett und meine Couch sind knapp 8 cm

Antworten

Andi 27. August 2019 um 15:04

Hallo YiWen,

der Roborock S5 ist eine absolute Top Empfehlung. Allerdings ist er mit 9,7 cm auch nicht mal ansatzweise flach genug für Ihre Couch und Ihr Bett.

Generell sind Roboter, die auf Lasernavigation zurückgreifen, etwas höher. Denn der LDS-Turm sitzt oben auf dem Roboter auf.

Wahrscheinlich werden Sie leider einen Kompromiss eingehen müssen: Entweder einen flachen Roboter, mit weniger Funktionen oder das volle Feature-Paket und dafür aber einen etwas höheren Roboter.

Schreiben Sie mir gerne nochmal, was Ihnen wichtiger ist und dann helfe ich Ihnen beim Aussuchen!

Ich freue mich auf Ihre Antwort :).

Antworten

Marcel Bootsma 9. Juli 2019 um 13:06

Hallo,

Vielen dank fuer den ausfuhrlichen bericht.
Ich was selber auf der such nach Vergleich Ozmo 930 und Blaupunkt Bluebot XSmart VCBB1XS.
Leider steht der Blaupunkt nicht in ihre liste.
Gibt er dafür einen Grund? Wirt er noch getestet?

Gruß
Marcel

Antworten

Andi 9. Juli 2019 um 15:52

Danke für dein Kompliment!

Du hast Recht – den Blaupunkt Hybrdidroboter haben wir bisher nicht getestet. Wir arbeiten alle nebenbei und können leider nicht alle Modelle gleichzeitig testen. Allerdings kann ich schon mal verraten, dass in den nächsten Wochen sehr viele neue Roboter bei uns ins Testverfahren hineinkommen. Vielleicht nehme ich da den Blaupunkt noch mit auf – ich denke darüber nach :).

Antworten

Marcel Bootsma 9. Juli 2019 um 19:41

Hallo Andi,

Vielen dank fur die schnelle Antwort.

Ich begreife voll das Sie nicht alles testen können, das ist einfach zu viel Arbeit.
Hat mir mir nur gewundert da Blaupunkt ja eine echt Deutsche Marke ist.
Hier in Holland ist der Xiaomi schlecht lieferbar, Der Ozmo 930 aber kein Problem.
Im direkten Vergleich der Möglichkeiten/Spezifikationen ist der Blaupunkt besser aber 250€ billiger. Ich denke aber das die Navigation des Ozmo‘ s besser ist. Daher suche ich nach Test berichte.
Ich denke ich warte noch ein paar Wochen auf Ihre neuen testen.

Viel spass beim testen!

Antworten

Andi 10. Juli 2019 um 19:28

Hey,

na klar – ich würde nachdem ich mit den Arbeiten fertig bin, einfach hier darunter einen kurzen Kommentar mit meiner Empfehlung für dich schreiben – Deal :)?

Grüße


Nadine 28. Juni 2019 um 12:49

Hallöchen,
wir sind auf der Suche nach einem Gerät, welches uns im Alltag ein wenig unter die Arme greift. Wir haben 2 Katzen, die doch relativ viel Haaren und demnächst auch noch Nachwuchs. Des Weiteren würden wir uns wünschen, wenn das Gerät auch wischen könnte. Da wir doch die einen oder anderen Abdrücke von Pfötchen vorfinden. Unsere 85 qm Wohnung besteht überall aus Vinylboden – das Bad ist gefliest. Zum Bad gibt es eine kleine „Stolperfalle“ von ca. 2 cm – schafft so ein Gerät diese Überbrückung auch? Teppich gibt es nur einen kleinen unterm Wohnzimmertisch den man notfalls auch selber noch mal saugen könnte. Uns wäre eine Mischung aus Sauger und Wischer schon wichtig. Preis ist erstmal Nebensache. Gibt es da eine Kaufempfehlung – ich bin da noch so hin und her gerissen bei so vielen Modellen?
Viele Grüße

Antworten

Andi 29. Juni 2019 um 12:25

Hey Nadine,

die meisten Roboter schaffen 2 cm nicht zuverlässig.

Ich kann dir aber aus eigener Erfahrung sagen, dass der Roborock S5 sogar etwas mehr schafft, aber nur unter der Voraussetzung, dass er den Bereich dahinter kennt. Die Karte muss also bereits erstellt sein.

Dafür musst du den Roborock S5 natürlich das erste mal vom Bad aus starten lassen. Denn 2 cm nach unten kann er auf jeden Fall abfahren.

Ich kann dir natürlich nicht garantieren, dass das auch bei euch genauso klappt. Das wirst du probieren müssen. Bei Amazon kannst du den Roboter aber innerhalb einer gewissen Frist (glaube 30 Tage) wieder zurückschicken, wenn der Fall eintreten sollte.

Ansonsten ist der Kombiroboter aber sicher top für eure Wohnung geeignet. Schau dir dazu gerne auch nochmal unseren Xiaomi Roborock S50 Test an.

Antworten

Anita 26. Juni 2019 um 15:43

Hallo

ich hatte bis jetzt den Moneaul v3000 (Saugen – Wischen), er hat einige unterschiedliche Programme, was nicht verkehrt ist. Der Wischmop ist waschbar. Jetzt ist leider der Roboter defekt und ich will wieder einen neuen. Er soll saugen und wischen können. Mit dem Umweltgedanken wäre so ein waschbarer Wischmop schon wieder toll. Wir haben Katzen und Kinder und ca 200 qm auf 2 Stockwerke verteilt. Laminat und Fliesen sind unsere Böden. Welcher Roboter wäre da am Besten

Antworten

Andi 26. Juni 2019 um 17:58

Hallo Anita,

ich hätte da jetzt spontan an den iLife V80 und den Deebot Ozmo 930 gedacht.

Beide können saugen und wischen – beide navigieren mit System. Der Ozmo 930 ist insgesamt in allen Bereich etwas besser (Reinigung, Navigation, Features), der V80 dafür günstiger.

Schaue dir am besten beide Testberichte von uns mal an :).

Und wenn du es kurz haben möchtest: Der Deebot Ozmo 930 wäre mein Favorit.

Viel Spaß damit!

Antworten

Björn 7. Juni 2019 um 11:03

Hallo!

Wir suchen einen Roboter zum Wischen, allerdings könnte ein Hybridroboter vorzugswürdig sein, um in einem Arbeitsgang vorher Staub, Krümel und Haare aufzusaugen und das Wischergebnis zu verbessern.

Verhältnisse: 2 Etagen, auf jeder Etage etwa 80 qm Raumfläche. Katze, kleine Kinder, Krümel in der Küche.

Ausschließlich alte, mit Lack versiegelte Fichtendielen. Allerdings offene Fugen und daher (und weil es alte Dielen sind) auch kein ganz glatter Übergang zwischen den Dielen. Wegen der offenen Fugen sollte das Wischen auch nicht mit zu viel Wasser erfolgen.
Es steht wenig herum, die Gerätehöhe ist egal. Es gibt nur einen Teppich, der nicht mit gereinigt werden soll (kann zum Hindernis hochgerollt werden).
Ich habe keine große Lust, das Gerät auf jeder Etage drei mal zur Ladestation zu tragen, vier mal das Wasser zu wechseln oder den Staubbehälter zu leeren.

An Hybridrobotern scheint mir der iLifeV80 in Betracht zu kommen. An reinen Wischrobotern vielleicht der Braava 390t oder auch der Medion 18379.

Welchen Roboter würden Sie mir empfehlen?

Antworten

Andi 7. Juni 2019 um 19:03

Guten Tag Björn,

danke für Ihre ausführliche Frage!

Ich versuche gleich auf den Punkt zu kommen: Ich denke der iLife V80 ist in Ihren Fall nicht die beste Wahl. Immerhin betonen Sie ja, dass Sie sich möglichst wenig um den Roboter kümmern möchten. Der V80 stoppt aber leider das Wischen immer nach ein paar Minuten, damit der Betreiber das Wasser nachfüllen kann.

Ich denke in Ihren Fall eher an den Deebot Ozmo 930. Das ist ein toller Hybridroboter, bei dem Sie auch die Wassermenge per App regulieren können (das dürtfe Ihnen ebenfalls in die Karten spielen=.

Sollten noch Fragen offen sein: immer her damit!

Grüße!

Antworten

Björn 13. Juni 2019 um 09:24

Danke für die Antwort!

Ist der Deebot Ozmo vielleicht deshalb nicht optimal, weil er nicht für den Einsatz auf mehreren Etagen ausgelegt ist und das in Aussicht gestellte Update seit Jahr und Tag ausbleibt? Außerdem ist das Modell ja schon relativ alt und bestimmt erscheint bald ein Nachfolger?

Darf ich noch bitten, im Kommentar den Nachnamen zu löschen. Danke!

Björn

Antworten

Andi 13. Juni 2019 um 19:25

Hallo Björn,

den Nachnamen habe ich natürlich entfernt.

Den Ozmo 930 habe ich dir deswegen empfohlen, weil du mit ihm keine großartige Arbeit hast und du die Wassermenge regulieren kannst, falls dir die Abgabemenge zu hoch sein sollte.

Grundsätzlich kann der Ozmo 930 nicht mehrere Karten speichern. Trotzdem kannst du ihn natürlich auf mehreren Etagen einsetzen.

Alternativ kannst du auch zum iLife V80 greifen. Allerdings stoppt der Wischroboter (beim Wischen) alle paar Minuten automatisch. Das ist ja etwas, das du explizit nicht haben wolltest.


Jutta Schollmayer 29. Mai 2019 um 06:57

Hallo!
Super informativ! Aber ich kriege es trotzdem nicht alleine hin????
Wir haben 120 qm versiegelte Holzdielen auf 2 Etagen. Einen großen Hund, der haart und Dreck mitbringt und direkten Gartenzugang. Ich möchte gern, dass gesaugt und gewischt wird! Welches ist die beste Empfehlung? 2 verschiedene Geräte? Oder ein Kombigeröt?
Danke schön vorerst für die Hilfe!

Antworten

Andi 31. Mai 2019 um 01:20

Hallo Hallo Jutta,

das hängt etwas davon ab, wie viel und intensiv gewicht werden soll.

Wenn hin und wieder selbst wischen möchtest, dann greif zu zwei Modellen :).

Wenn es dir allerdings reicht, dass nach dem Saugen feucht nachgewischt wird, rate ich dir zu einem Hybridroboter :).

Beste Grüße!

Antworten

Jutta Schollmayer 31. Mai 2019 um 12:42

Danke schön ! Und welcher Hybrid Roboter?
Dann mache ich mir den zum Geschenk ????
Den

Antworten

Andi 31. Mai 2019 um 19:28

Gerne gerne,

entweder den Xiaomi Roborock S50 oder den Deebot Ozmo 930.

Der Roborock ist generell besser, aber der Ozmo besitzt eine bessere Wischleistung. Schaue dir einfach beide Testberichte an 🙂


Margit Reck 21. Mai 2019 um 11:18

Guten Tag, unsere Wohnung hat 160 qm und besteht hauptsächlich aus Fliesen und Laminat. Die Türschwellen sind ca 2 cm hoch. Ich möchte einen Staub und Wischroboter. Der Preis ist nicht die höchste Priorität.
Herzlichen Dank
Margit Reck

Antworten

Andi 31. Mai 2019 um 01:21

Hallo,

und sorry dass du so lange auf meine Antwort warten musstest…

Allerdings wollte ich vorher den Testbericht zum Roborock S5 fertigstellen, denn das ist genau das Modell, das ich dir empfehle!

Viel Spaß beim Lesen 🙂

Zum Xiaomi Roborock S50 Testbericht

Grüße!

Antworten

Chantal 13. Mai 2019 um 14:13

Hallo liebes Team,
ich bin gerade zufällig auf die Seite gestolpert, da ich Berichte über den Xiaomi und den Roborock S5 gesucht habe. Ich muss sagen es gibt überall total viele Informationen und ich bin total hin-und hergerissen.
Freunde von uns haben den Xiaomi der preislich ja zu den etwas teureren Robotern gehört, allerdings gibt es da keine deutschen Anleitungen (wenn ich mich richtig informiert habe ) Und ich bin etwas verwirrt gehört der Roborock S5 auch zu Xiaomi ? Wir haben eine 100 qm große Wohnung. in drei Räumen liegen Teppiche, zwei sehr flache Teppich und im Schlafzimmer vorm Bett ein Hochflor Teppich. Die Wohnung ist komplett mit PVC ausgelegt und es gibt weder Türschwellen noch Stufen. Wir haben keine Haustiere. Generell hätte ich gerne auch einen mit Wischfunktion, damit mir am Wochenende etwas mehr Zeit für mich bleibt. Freue mich riesig auf eurer Feedback.

Antworten

Andi 14. Mai 2019 um 10:58

Hallo Chantal,

vielen Dank erstmal für deine vielen Fragen, wir gehen das jetzt mal gemeinsam durch :).

In der Tat gibt es da draußen im Netz zahlreiche Informationen zu den vermeintlichen Xiaomi Saugobotern, zu denen ja auch der Roborock S5 zählen soll.

Die Modelle sind sehr beliebt und genau deswegen haben wir uns den Roborock S5 auch gekauft und testen ihn seit einigen Wochen. Ich wollte mir bewusst lange Zeit für diesen Test nehmen, damit Fragen wie deine, in Zukunft nicht mehr unbeantwortet bleiben.

Schlechte Nachricht: Der Testbericht ist erst in ein paar Tagen fertig. Deine Frage kommt also etwas zu früh :D.

Gute Nachricht: Unsere Besucher liegen mir wirklich am Herzen und deswegen beantworte ich dir deine Fragen jetzt mal. Die Erkenntisse aus unseren Tests habe ich ja schon fertig :).

Ich denke mal eure Freunde besitzen den Xiaomi Mi Robot (ohne es genau zu wissen). Denn davon gibt es, soweit ich informiert bin, keine Version für Deutschland. Daher auch die fehlende Bedienungsanleitung.

Der Roborock S5 ist der direkte Nachfolger des Xiaomi Mi Robot. Produziert wurden beide Modelle von Roborock. Nur bei der ersten Version war Xiaomi der Lizenzgeber. Jetzt ist es Roborock. Xiaomi investiert aber weiter fleißig in Roborock.

Deine Wohnung dürfte für den Roborock S5 kein Problem darstellen. Ich denke, damit fährst du sehr gut.

Wenn du möchtest, warte doch einfach noch eine Woche und besuche unsere Seite nochmal. Dann habe ich meinen Testbericht zum Roborock S5 (und wahrscheinlich auch das Video) online gestellt.

Ansonsten kannst Du den Roborock S5 mit deutscher Bedienungsanleitung auf Amazon kaufen*.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen. Wenn noch Fragen offen sind, melde dich einfach :).

Antworten

Ulrike Krieter 13. Mai 2019 um 12:59

Hallo, ich beschäftige mich zum ersten Mal mit Saug-Wisch-Robotern. Für mich ist die Wischfunktion auf Hartböden wichtig. Meine Wohnung hat 55 qm mit 2 Balkons. Es ist ein Single Haushalt ohne Haustiere.
Welche Modell wäre für mich das richtige? Vielen Dank Ulrike

Antworten

Andi 13. Mai 2019 um 13:27

Hallo Ulrike,

wenn für dich die Wischfunktion im Fokus steht, dann kann dir zwei Modelle empfehlen:

Deebot Ozmo 930: Toller Saug Wisch Roboter, mit starker Wischleistung.

iRobot Braava 390t: Reiner Wischroboter (kann also nicht saugen), wischt aber umso besser.

Wenn noch Fragen offen sind, melde dich einfach bei uns :).

Antworten

Ziska 11. Mai 2019 um 14:39

Hallo!
Seit einer Weile bin ich mich intensiv am informieren, über einen geeigneten Saug-Wisch-Roboter.
Eure Seite ist wirklich sehr informativ, die Beste die ich bisher finden konnte 🙂
Ich hab zwar schon ein paar Modelle auf meiner Favoriten Liste, da ich aber schlussendlich nur einen kaufen möchte, frage ich jetzt doch hier mal noch nach Eurer professionellen Meinung.
Zu unserer Wohnsituation: 90 Quadratmeter Wohnung, keine Treppen, minimale Schwellen. Keine Teppichböden, nur Laminat und Plattenboden in Küche und den zwei Badezimmern.
Zwei Katzen, die teilweise ordentlich haaren oder auch mal ihr Spielzeug rumliegen lassen. Der Roboter würde also auch des öfteren Katzensand oder herumgeschlepptes Nassfutter antreffen 😉
Ich bin nicht so ein Technik Freak, von da her wäre es also nicht so tragisch wenn der Roboter nicht über App steuerbar wäre. Das selbständige Zurückfahren in die Ladestation fände ich aber von Vorteil.
Auch würde ich gerne mit dem Roboter feucht aufnehmen. (Preis bis max. 600.-)
Meine Vorauswahl wäre diese: Xiaomi Roborock 2, Ecovacs DM88, ilife V80, ilife v7s plus.
Der Deebot Ozmo 930 hätte mich zwar auch interessiert, aber der ist leider zu hoch! (Sofa 10cm und Bett 9cm)
Auch der Proscenic 790T würde mir gefallen, aber den bekommt man bei uns in der Schweiz nirgends.
Welchen würdet Ihr mir empfehlen? Bin ich mit meiner Vorauswahl auf dem richtigen Weg? 😉
Merci und liebe Grüsse aus der Schweiz

Antworten

Andi 11. Mai 2019 um 17:11

Hallo Ziska,

erstmal vielen Dank für dein Kompliment – genau für solche Momente machen wir unseren Job :).

Für deine Wohnsituation sind potenziell erstmal sehr viele Modelle interessant, da du keine Teppiche besitzt. Dort trennt sich häufig die Spreu vom Weizen. Hartböden können aber viele Roboter gut reinigen.

Ich bin tendenziell eher ein Fan von einer Saugbürste, da die auf Teppichen den Unterschied macht. Für dich wäre aber wohl eher ein Modell mit Direktabsaugung interessant. Dann musst du nicht ständig Haare aus der Bürste entfernen und aufgrund deiner Wohnsituation (nur Hartböden) dürfte das dem Reinigungsergebis nicht schaden.

Nehmen wir uns mal deine Liste vor, denn deine Vorauswahl ist ja schon gar nicht mal so schlecht:

Roborock S5: Klasse Modell (Testbericht folgt bald), leider ist auch er mit 9,6 cm zu hoch für dein Bett.

iLife V7s plus vs iLife V80: Der V80 fährt systematisch, der V7s plus nicht. Alleine das spricht schon für den V80.

Der Deebot DM88 ist in meinen Augen auch keine echte Empfehlung gegenüber dem V80.

Mein Fazit wäre also: Wenn Roborock S5 und Ozmo 930 nicht unter dein Bett passen, dann nimm den iLife V80. Für deine Wohnung sicher eine gute Wahl.

Hier geht’s zu unserem iLife V80 Testbericht.

Wenn noch Fragen offen sind, melde dich einfach.

Viel Spaß damit und beste Grüße zurück in die Schweiz :).

Antworten

Daniel 25. April 2019 um 20:56

Hallo,
ich bin gerade auch auf der Suche nach einem neuen/weiteren Roboter.
Euer Artikel ist sehr interessant, gibt einem schon super Einblicke in die ganze Roboterthematik, aber so 100%-ig schlüssig bin ich noch immer nicht.
Wir wohnen in einem Haus mit 175m2 Wohnfläche, davon 80% Vinylboden, Schlafzimmer und Ankleide niederfloriger Teppich und die Bäder gefliest, verteilt auf 2 Geschosse.
Wir haben bereits einen iRobot Roomba Saugroboter, der seinen Dienst tut, aber mit der Zeit verklebt der Boden und dann muss der Wischer her. Daher stellt sich mir jetzt die Frage, ob neben dem Saugroboter ein reiner Wischroboter sinnvoll ist oder ob ich den Sauger ins Schlafzimmer/Ankleide stecke und für den Rest einen Hybriden kaufe.
Eigentlich war ich von Eurem Proscenic 790T Test recht begeistert oder eben der RS700 als Wischer.

Was meint ihr? Was würdet ihr mir empfehlen?

Grüße
Daniel

Antworten

Andi 26. April 2019 um 17:51

Hey Daniel,

danke für dein Lob und deine Frage!

Wenn dein Roomba seinen Zweck erfüllt, sehe ich keinen Grund nochmal einen Hybrider zu kaufen. Die meisten Kombiroboter können nicht mit der Wischleistung eines reinen Wischroboters mithalten.

Wenn es dir also nur um das Wischen geht, dann hole dir einen Wischroboter.

Mein Team und ich testen gerade alle relevanten Wischroboter, damit wir euch eine noch bessere Beratung liefern können.

Ich kann vielleicht ja schon mal ein wenig spoilern. Der RS700 von Moneual und der iRobot Braava 390t werden es wohl unter sich ausmachen.

Hier einmal ganz grob die Unterschiede:

Der Braava 390t fährt systematisch und navigiert effizienter – der RS700 navigiert (leider) im Chaos-Modus, aber die Reinigungsleistung ist ein Stück besser.

Mehr kann ich dazu leider noch nicht sagen. Wenn du möglichst viel Fläche auf einmal wischen lassen möchtest, dann nimm den Braava. Wenn der Roboter nicht 100% selbstständig arbeiten muss, dann schnapp dir den RS700.

Wenn Du möchtest, kannst Du auch warten bis unser Test-Update online ist. Ich würde mal mit Ende Mai rechnen :).

Beste Grüße und mach’s gut!

Antworten

Heike 19. April 2019 um 19:09

Danke für den ausführlichen Artikel. Ich bin erst vor kurzem auf die Idee gekommen so ein Gerät zu kaufen und bin mir nicht sicher welches passt. Vielleicht können Sie mir da etwas helfen?

Meine Wohnung hat nur 40 qm. Der Wohnraum hat pvc Boden und in der Küche gefließt. Nicht sehr verwinkelt, wenig Möbel, keine Kabel, keinen Gartenzugang, keine Treppen, keinen Teppich, Läufer etc. aber

Ich habe 2 große Hunde mit Stockhaar und ich möchte einen Putzrobotor für unter 200,- je günstiger desto besser, bin Azubi. Ich bin aber auch nicht hyperempfindlich also wenn es nicht perfekt sauber ist, ist das ok mir geht es nur darum unter der Woche eine gewisse Grundsauberkeit zu halten damit der Wochenendputz ausreicht.

Toll wäre ein Kombigerät aber nur saugen wäre auch ok, wenn das deutlich günstiger ist. Eine mittlere Qualität wäre voll ok und wenn er zu groß ist bock ich die Möbel halt auf, das stört mich nicht er soll sich ja schließlich bei uns wohl fühlen.

Was würden Sie in meiner Situation empfehlen? Danke schonmal

Antworten

Andi 19. April 2019 um 21:11

Hallo Heike,

danke für dein Kompliment!

Also so wie Du das beschrieben hast, reicht ein günstiger Roboter völlig aus. Gerade bei Hartböden und einer „einfachen“ Wohnung geht das völlig klar.

Schau dir unseren Testbericht zum iLife V5s Pro an. Das wäre meine Empfehlung für dich :).

Beste Grüße und viel Erfolg bei deiner Ausbildung!

Antworten

Karin Degenhardt-Schmitz 12. Juni 2019 um 15:11

Karin
So langsam bin ich gespannt, was so ein Wisch-Saug Roboter alles kann.
Wir sind in eine 100 Quadratmeter Wohnung auf zwei Etagen umgezogen. Nur Parkettboden und in den Bädern Steinzeug. Treppe lass ich jetzt außer acht.
Ich schätze das Holz ist nur geölt.
Würde gerne alle zwei Tage saugen und einmal die Woche wischen lassen.
Bin mir trotz gutem Bericht nicht sicher, welcher es sein soll.
Es sollte nicht der teuerste sein.

Vielen Dank
Ich freue mich über eine Nachricht

Antworten

Andi 12. Juni 2019 um 16:12

Hallo Karin,

wie wäre es mit dem iLife V80? Der dürfte mit eurer Wohhnung gut klar kommen, und ist dabei auch nicht allzu teuer.

Freue mich auf dein Feedback :).

Antworten

Helga 7. April 2019 um 22:57

Hallo,

vielen Dank für diesen wirklich tollen Artikel. Ich habe viele Informationen bekommen, aber ich bin völlig unsicher, welches das richtige Gerät für uns ist. WIR sind ein Drei-Personen-Haushalt mit regelmäßigen Besuchen eines Kleinkindes. Unsere Wohnfläche von 160 qm teilt sich auf drei Etagen auf, von denen ich eine sozusagen dauerhaft gereinigt haben möchte, hin und wieder aber auch mal die anderen beiden Etagen. Hier möchte ich auch die Möglichkeit haben, bestimmte Bereiche nicht gereinigt zu bekommen.

Wir haben Fliesen, im Eingangsbereich eine große Schmutzfangmatte, ein paar kleine flache Löufer (die ich eventuell wegräumen könnte) und ein paar Teppiche mit kurzem Flor, allerdings auch kurzen Fransen. Ich möchte gerne die Teppiche gesaugt bekommen und die Fliesen gewischt. Das Saubermachen muss auch nicht unbedingt während meiner Abwesenheit vorgenommen werden. Preislich möchte ich mich nicht festlegen.

Welches Gerät ist für uns optimal?

Liebe Grüße
Helga

Antworten

Andi 8. April 2019 um 21:44

Guten Tag Helga,

danke für deine netten Worte :)!

Ich denke für dich wird sich der Xiaomi Roborock lohnen. Der Roboter erfüllt alle deine Ansprüche: Du kannst per App Teilbereiche sperren lassen, er wischt deine Fließen (spart dabei aber deine Teppiche aus) und reinigt auch Teppiche solide.

Die Sache ist nur: Aktuell gibt es noch keinen Hybridroboter, der mehrere Karten speichern kann. Das ist natürlich nicht ganz optimal, soll aber sowohl beim Roborock als auch beim Ozmo 930 per Software-Update nachkommen. Wenn du aber eine Etage vorwiegend reinigen lässt, dann dürfte das kein großen Problem sein.

Komm bei weiteren Frage gerne auf mich zurück :).

Antworten

Christina 5. April 2019 um 15:50

Hallo,
das ist ein wahnsinnig aufschlussreicher Artikel, dennoch bin ich aktuell noch sehr hin-und hergerissen und kann mich nur schwer entscheiden – ich suche wohl nach der „eierlegenden Wollmilchsau“… 🙂

Zu unserer Wohnsituation. Haus mit direktem Gartenzugang. Im Untergeschoss auf 160m² überwiegend sehr raue, schweißtreibende Fliesen. Im Obergeschoss auf 120m² überwiegend Vinylboden. Keine Teppiche (außer Schmutzfangmatten), keine Haustiere, bald 2 Kinder.
Ich liebäugle ja mit einem Hybrid-Modell. Könnte aber auch damit leben, alle paar Tage händisch trocken zu moppen und dann nur einen Wischroboter anzuschaffen.

Würde mich über einen Ratschlag sehr freuen.

Vielen Dank und beste Grüße

Antworten

Andi 6. April 2019 um 02:14

Hallo Christina,

vielen Dank für deine netten Worte :).

Solltest Du dich für ein Hybridmodell entscheiden, dann nimm den Xiaomi Roborock (Zu Amazon*). Ich teste den Roboter gerade und die Wahrscheinlichkeit ist ziemlich groß, dass er unser neuer Testsieger wird.

Wenn es dir aber primär um das Wischen geht, dann empfehle ich dir den Moneual RS700 (zum Testbericht). Ich bin ein riesen Fan des Roboters, weil seine Wischleistung aufgrund des hohen Anpressdrucks (er hat keine Räder, sondern rotierende Mopps) einfach gigantisch ist.

Wenn Du dir weiter unsicher bist, schreib mir einfach nochmal :).

Bis dahin, alles Gute und viel Spaß!

– Andi

Antworten

Christina 7. April 2019 um 09:12

Hallo Andi,

danke, mit deiner Antwort hast du mir bereits unwahrscheinlich gut weitergeholfen. 🙂

Genau die beiden hatte ich in der engeren Auswahl – den Xiaomi Roborock haben wir „über Dritte“ empfohlen bekommen, ich habe aber zu deren Wohnsituation überhaupt keine Informationen. Und Freunde von uns haben den Xiaomi als reine Saugervariante, die sind aber auch begeistert. Ansonsten hätte ich den Moneual RS700 aufgrund deines wahnsinnig positiven Testberichts oder den Ozmo 930 in die engere Wahl genommen.

Eine „Abschlussfrage“ hätte ich noch an dich – meinst du, wir fahren mit einem Hybridmodell besser oder wären bei uns evtl. doch zwei Roboter geeigneter? Also Moneual RS700 plus ein reiner Saugroboter.

Ich danke dir ganz herzlich für deine Hilfe!!!

Alles Liebe,
Christina

Antworten

Andi 8. April 2019 um 21:34

Hallo Christina,

um deinen ersten Punkt zu klären: Ich denke der Xiaomi Roborock ist für dich grundsätzlich die (leicht) bessere Wahl, allerdings kostet der Ozmo 930 heute (08. April 2019) nur 334 Euro. Wenn Du meinen Kommentar also heute noch ließt, schnapp dir den Ozmo zu dem günstigen Preis. Ansonsten würde ich dir den Xiaomi Roborock (zu Amazon*) (ist auch ein Hybridroboter) empfehlen.

Wenn dir das Wischen eine wirklich wichtige Angelegenheit ist, dann kann es durchaus sein, dass sich für dich ein reiner Wischroboter zusätzlich lohnt. Vielleicht genügt dir aber auch die Leistung eines Hybriders, das ist bei jedem anders.

Ich würde dir Folgendes vorschlagen: Verzichte erstmal auf den Kauf eines Wischroboters und schau dir erstmal an, wie gut du mit dem Kombirobo klar kommst.

Und in ungefähr 2 Monaten schaust Du nochmal bei uns vorbei, bis dahin haben wir unseren Wischroboter Test deutlich ausgebaut und ich kann dir da dann nochmal ein wenig besser helfen :).

Viel Spaß und beste Grüße!


Kim 30. März 2019 um 13:44

Hallo zusammen,
wir leben in einem 2-Personen-Haushalt auf 70 qm2 ohne Haustiere. Wir besitzen einen Langflorteppich. Wir sind auf der Suche nach einem Gerät für max. 250€ (gerne aber auch günstiger, wenn möglich). Ich bin mir unsicher, ob eine Wischfunktion für uns notwendig ist oder ob ein reiner Saugroboter nicht auch ausreichend wäre. Sollte er eine Wischfunktion haben, müsste er aber auch entsprechend den Teppich erkennen können, damit dieser nicht mit bearbeitet wird. Küche und Bad sind gefliest, Wohnräume mit Vinylbelägen. Können Sie hier ein Modell empfehlen?

Antworten

Andi 6. April 2019 um 02:16

Guten Tag Kim,

ich bin ein riesiger Fan des iLife V80. Er ist wunderbar geeignet für Wohnungen Ihrer Größe, da er sehr systematisiert reinigt, aber trotzdem relativ günstig ist.

Aktuell liegt der Preis allerdings bei 270 Euro und er erkennt beim Wischen keine Teppiche. Sie könnten es sich einfach machen und die Wischfunktion einfach nicht verwenden oder den Teppich kurzzeitig aus dem Weg räumen. Ich höre aber raus, dass Sie das nicht möchten.

iLife bietet mit dem A6 (zu Amazon*)einen ähnlich preiswerten, aber günstigeren Saugroboter an. Ich glaube, dass wäre eine gute Wahl für Sie.

Aktuell gibt es leider keinen Hybridroboter unter 250 Euro, der Teppiche beim Wischen erkennt.

Falls Sie sich noch unsicher sind, fragen Sie gerne nochmal nach.

Antworten

Kim 10. Juli 2019 um 10:12

Lieben Dank für Ihre Rückmeldung! Mittlerweile bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass ich dann wohl einen reinen Saugroboter anschaffen möchte, da mir die Wischfunktion nicht soo wichtig ist. Gerne hätte ich jedoch einen Saugroboter mit App-Funktion, der eben auch mit Langflorteppichen zurecht kommt. Könnten Sie mir da einen bis 270€ empfehlen? Danke!

Antworten

Andi 10. Juli 2019 um 19:33

Hallo,

wie lang ist der Floor denn? Die meisten Roboter haben damit gerne mal Probleme oder fahren gar nicht auf die Langfloor-Teppiche hinauf, weil durch das Umknicken der Fasern zu viel Höhe entsteht.

Der Xiaomi Roborock S50 kam in unserem Test aber mit am besten mit den hohen Teppichen klar :).

Kim 15. Juli 2019 um 09:54

Der Flor ist ca. 1,5 cm lang. Bei Amazon ist gerade der Proscenic 800T für 180 € im Angebot. Nach meinen Recherchen habe ich festgestellt, dass ich hier mit Magnetband beim Wischen den Teppich auslassen könnte. Können Sie den Proscenic 800T empfehlen? Ich schwanke zwischen dem Proscenic 800T, dem Proscenic 790T und dem Bagotte BL509.

Andi 15. Juli 2019 um 11:06

Hey Kim,

da hast du vollkommen Recht – mit dem mitgelieferten Magnetband kannst du den Teppich abgrenzen :).

Der Proscenic 800T ist der Nachfolger des 790t – und der hatte schon einiges auf dem Kasten.

Wie du schon richtig gesagt hast: Den Proscenic 800t gibt es heute (15.07.19) zum Schnäppchen-Preis auf Amazon*. Top Deal in meinen Augen!

Viel Spaß damit“


Steffi Werner 6. Februar 2019 um 21:47

Hallo,

Danke für den tollen Beitrag. Leider kann ich mich auch noch nicht wirklich entscheiden und hoffe sie können mir eine Empfehlung geben. Wir haben eine 125 qm Wohnung mit Fliesen und Vinyl. Ich hätte gerne dass gesaugt und gewischt wird. Allerdings ist bei uns nicht immer top aufgeräumt, da wir zwei kleine Kinder haben.

Vielen Dank im Voraus.

Gruß Steffi

Antworten

Andi 6. April 2019 um 02:21

Hallo und Entschuldigung für die späte Antwort – ist leider bei all den Anfragen durchgerutscht :/.

Ich denke, Sie sollten auf einen Roboter setzen, der a) mehrere Räume auf einmal abfahren kann und b) sehr zuverlässig navigiert. Damit gehen Sie sicher, dass er Ihre 125 m² in einem Zug packt und im „Choas“ Ihrer Kinder nicht untergeht.

Meine Empfehlung: Xiaomi Roborock (zu Amazon*)

Der Hybridroboter navigiert extrem sicher und Sie können ihm per App einfach virtuelle Grenzen setzen und so bspw. die Spiele-Ecke der Kinder sperren.

Beste Grüße!

Antworten

Marcus Stuehn 1. Februar 2019 um 08:31

Hallo, vielen Dank für den Test! Ich habe mich für den 790 T entschieden und bin nach 2 Tagen hochzufrieden. Eine Sache verstehe ich aber nicht: wenn ich das Gerät kurz stoppe, z.B. auf der App Pause drücke und anschl. wieder starte, sind alle Daten wieder auf „0“. Wird dann das gesamte Zimmer wieder neu gereinigt?`Oder weiss das Gerät, wo es schon gesaugt hat?

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 2. Februar 2019 um 17:51

Grüß dich Marcus,

erstmal toll, dass dir den Procenic 790t gefällt!

Als ich den Roboter damals getestet hab, hat er wieder von 0 begonnen. Allerdings kann es gut sein, dass das Ganze per Software-Update gefixed wurde.

Teste das doch mal aus und gib mir Feedback.

Danke 🙂

– Andi

Antworten

Stefan 16. Januar 2019 um 18:51

Hallo,
vielen Dank für den umfänglichen guten Bericht.
Ich möchte einen Saug-Wisch-Roboter oder nur Saug-Roboter kaufen, der auch Teppichfransen „überlebt“, bzw. die Teppichfransen es überleben. Könnt Ihr mir einen Roboter empfehlen? Die Fransen sind ca. 5cm lang.

Vielen Dank

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 18. Januar 2019 um 20:49

Hallo Stefan,

normalerweise (ich kenne den Teppich ja leider nicht genau) „fressen“ die Roboter keine Teppichfransen. Allerdings scheitern viele Roboter an den hohen Teppichen und bleiben hängen. Ich würde auf ein höherpreisiges iRobot Saugroboter-Modell setzen.

Teste das Ganze am besten mal aus und schicke den Roboter einfach zurück, wenn es nicht klappt.

Beste Grüße

– Andi

P.S.: Sag mir unbedingt Bescheid, wenn Du mehr weißt!

Antworten

Raffaela 17. Dezember 2018 um 11:51

Hallo!
Erstmal, tolle Seite. Ich steh ganz am Anfang meiner Erfahrung mit Saugrobotern und da sie ja nicht ganz billig sind, möchte ich die richtige Wahl treffen.

Ich habe ein Haus mit Gartenzugang, einen großen kurzhaarigen Hund (haart viel) 2 Langhaar Katzen (haaren nicht gar viel) und 2 Volksschulkiner (haaren fast garnicht :P)
Mir geht es hauptsächlich um die untere Etage, die ist ca 75 m² groß – wenn überhaupt. Geplant hab ich ein Saug und Wischgerät – wenn ich schon Geld ausgebe, darf das Ding ruhig richtig putzen 😛

Nach euren Bericht liegt mein Augenmerk jetzt mal auf dem Deebot Ozmo 930. Lieg ich da richtig oder finde ich vl ein günstigeres Gerät für meine Bedürfnisse? Kann der Deebot Ozmo 930 2 Stockwerke speichern? Wie lange benötigt so ein Roboter denn ungefähr für 70m²? Fällt er leicht Stiegen hintunter?

Danke schon mal und liebe Grüße

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 22. Dezember 2018 um 13:45

Guten Tag,

erstmal vielen Dank für Ihre netten Worte und Entschuldigung für die späte Antwort (saß leider an meiner Bachelorarbeit).

Beginnen wir mit den Haustieren: Im Prinzip ist eine Direktabsaugung ohne Bürste für Haare am besten geeignet, da sich diese nicht in der Bürste verheddern. Der Ozmo 930 hat sowohl einen Aufsatz mit und einen ohne Bürste im Lieferumfang. Das passt also schon mal.

Nun zur Wischfunktion: Günstigere Modelle (unter 200 Euro) wischen zwar auch, aber leider nicht so gut. Klar, kleine Staubpartikel usw. werden entfernt. Richtige Flecken bekommen diese Roboter aber nicht gereinigt. Der Ozmo 930 macht auch hier einen guten Job.

Die Reinigungszeit ist total unterschiedlich. Je nach Roboter und Räumlichkeiten kann das stark abweichen. Ich schätze mal, dass der Ozmo 930 in Ihrer Wohnung ca. 60 – 65 Minuten für die 70 m² benötigt.

Aktuell kann er (noch) keine zwei Stockwerke speichern. Trotzdem findet er sich nach einem neuen Scan des Stockwerkes schnell zurecht. Die Bereichsreinigung kann allerdings nur genutzt werden, nachdem der Roboter alles einmal abgefahren ist. Wenn Sie also ein Stockwerk vermehrt reinigen lassen, dürfte das keine großen Umstände bereiten.

Stiegen fällt er keine herunter. Da brauchen Sie sich keine Sorgen machen.

Ich kann den Deebot Ozmo 930 wirklich empfehlen, auch wenn er nicht gerade günstig ist. Schauen Sie sich einfach noch ein paar Bewertungen auf Amazon & Co. an und überlegen Sie in Ruhe. Bei weiteren Fragen, können Sie sichg einfach melden :). Zu Amazon*

– Andi

Antworten

Chris 15. Dezember 2018 um 18:48

Liebes Team,

vielen Dank für diesen sehr interessanten Artikel, wenn auch die Kaufentscheidung noch schwer fällt. Ich bin wegen Rückenschmerzen insbesondere nach Wischen und Saugen stark eingeschränkt und hätte gern einen Helfer. Ich habe privat 85 qm und in meiner Praxis 70 qm. Jeweils auf einer Ebene.

Privat habe ich Dielenböden geölt, teilweise mit tiefen offenen Rillen / Spalten zwischen 2 Bodenplatten. In der Praxis Gleiches.

Ist dann die Wischfunktion überhaupt geeignet? Trockenes Wischen beseitigt ja nicht den Dreck. Könnt Ihr mir bitte ein Gerät empfehlen?
Vielen Dank im Voraus.
Chris

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 22. Dezember 2018 um 13:50

Hallo Chris,

vielen Dank für deine netten Worte, das freut mich wirklich.

Das ist aus der Ferne leider etwas schwer zu beurteilen, da ich die Rillen nicht einschätzen kann.

Schicke mir doch gerne ein Bild des Bodens an unsere Adresse info@swr.ipl-geraet.com, damit ich mir eine bessere Meinung bilden kann.

Dann kann ich sicher mehr dazu sagen.

Bis dahin

– Andi

Antworten

Ingo 5. Dezember 2018 um 16:31

Hallo,

wir haben eine 120 qm Wohnung und sind von dem Ozmo 930 begeistert.
Leider hat unser Sofa eine Durchfahrtshöhe von 7cm und das Bett von 9,5 cm.
Gibt es ein Gerät oder eine Kombination aus Saugen und wischen, welches die gleiche Leistung mit einer Höhe unter 7cm leisten kann oder wenigstens unter 9 cm damit er unter das Bett passt?

Gruß

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 6. Dezember 2018 um 16:39

Hallo Ingo,

unter 7cm könnte wirklich schwer werden. Der iLife V80 ist auf jeden Fall ein richtig guter Roboter und in weiten Teilen auch mit dem Ozmo 930 vergleichbar. Die Bauhöhe liegt bei diesem Modell bei 8 cm. Den kannst Du dir ja mal genauer ansehen: Zu Amazon*

Grüße zurück

Antworten

Ingo 7. Dezember 2018 um 13:52

Hallo,

vielen Dank für das Feedback.

Mit 5,7 cm Höhe wäre der Ozmo Slim 10 eine Option.
Allerdings ist hier kein aktuelles Kartenupdate verfügbar mit dem man nachvollziehen kann, wie viel seiner Arbeit er bereits erledigt hat und wo er sich aktuell befindet. Ich bin mir also nicht sicher ob er die 6 Räume zuverlässig säubert und ob Ihm nicht hin und wieder der Saft ausgeht da er nicht so schnell zur Ladestation zurück findet.

Habt Ihr mit diesem Gerät bereits Erfahrung?

Vorab schon mal besten Dank.

Gruß

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 8. Dezember 2018 um 13:17

Den Slim 10 hatte ich noch nicht in der Hand. Allerdings habe ich den Slim 2 schon getestet und war in einigen Bereichen (wie die Navigation) nicht so zufrieden.

Ich habe mir den Slim 10 aber gerade ein wenig angesehen. Er scheint durchaus ein gutes Upgrade zum Slim 2 zu sein, gerade weil er Bahn für Bahn reinigt.

So gut wie der Ozmo 930 wird er kaum sein. Dennoch ein interessantes Modell. Leider kann ich dir hier kein genaues Feedback geben, weil ich ihn eben noch nicht selbst getestet habe.

Mach dich ein bisschen im Netz schlau und dann wäge ab, welches Modell am besten für dich sein könnte :).

Grüße

– Andi


Viktoria Bergfeld 3. Dezember 2018 um 22:50

Guten Tag,

Was ist mit ILife V80?

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 4. Dezember 2018 um 16:48

Hallo,

der iLife V80 kam vor wenigen Tagen bei uns zuhause an. Ich teste ihn gerade und ich denke mal, dass Video + Testbericht dieses Jahr noch online kommen.

Grüße

Antworten

Alexandra 21. November 2018 um 18:50

Hallo,
tolle Empfehlungen, vielen Dank!
Für unser Haus möchten wir uns einen Saug-Wisch Roboter zulegen. Wir haben 3 Stockwerke mit je ca. 110 qm.
Laminat, Parkett, Fliesen, Läufer, flache Teppiche, eher große Räume, wenig Hindernisse, immer aufgeräumt und ordentlich, keine großen Verschmutzungen und wir haben eine Katze. 🙂 Mein Mann empfiehlt, dass wir einen Roboter von Vorwerk oder Roomba kaufen, weil er glaubt, dass wir für unsere Wohnfläche solch ein Gerät benötigen. Ich hingegen habe gelesen, dass auch diese teuren Geräte ihre Mankos haben.
Ich schwanke zwischen Ihren Empfehlungen dem Proscenic 790T oder dem Ozmo 930. Was meinen Sie dazu?
Ich freue mich über Ihre Empfehlung, vielen Dank im Voraus

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 21. November 2018 um 19:19

Hallo Alexandra,

Ihr Mann hat nicht unrecht. Es gibt von Vorwerk und iRobot tolle Roboter. Gerade der Kobold von Vorwerk hat es in sich. Der Preis ist allerdings ordentlich. Immerhin sprechen wir hier von fast 1000 Euro.

Nach Ihren Beschreibungen, würde ich Ihnen den Ozmo 930 empfehlen. Ich teste den Roboter aktuell sehr intensiv und bin extrem überzeugt. Wenn Sie möchten, können Sie noch bis nächste Woche warten. Denn ich veröffentliche unseren Testbericht (inkl. Video) zum Ozmo 930 in wenigen Tagen.

Dann können Sie sich ein gutes Bild vom Roboter machen.

Bis dahin!

– Andi

Antworten

Gabi 15. November 2018 um 12:02

Hallo liebes Testteam,

auch ich überlege schon länger, für meine Familie ein Kombigerät anzuschaffen, dass die tägliche Grundreinigung (saugen und wischen) einer 100qm großen Wohnung übernehmen kann. Seit unsere Tochter mit dem Krabbeln begonnen hat, kann ich kaum noch schnell genug sauber machen 😉 wir haben bisher 1 Kind sowie 3 Katzen, eine davon langhaarig.

Der Preis ist eher egal, hauptsache das Gerät tut, was es soll 😉

Was könntet ihr mir empfehlen?

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 16. November 2018 um 15:21

Hallo Gabi,

erstmal Glückwunsch zu euerer Tochter :)!

Der Omzo 930 (Zu Amazon*) ist ein extrem zuverlässiger Roboter, der wunderbar selbstständig navigiert. Wenn der Preis eine eher untergeordnete Rolle spielt, kann ich Ihnen diesen nur ans Herz legen.

Viel Spaß damit!

– Andi

Antworten

Gabi 16. November 2018 um 23:07

Lieber Andi, vielen Dank für die Glückwünsche und die Empfehlung 🙂 was mich noch interessieren würde, wäre der direkte Vergleich zwischen ozmo 930 und prosenic. Was ist denn der Unterschied? (doof ausgedrückt)

Liebe Grüße

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 18. November 2018 um 20:45

Hallo Gabi,

der Unterschied liegt in der Preisklasse. Der Ozmo 930 kostet stolze 200 Euro mehr. Das schlägt sich dann auch in einigen Punkten nieder:

Die Navigation des Ozmo 930 ist smarter, Sie können den Roboter wesentlich intuitiver über die App steuern und er spart Teppiche beim Wischen automatisch aus.

Auch seine Reinigungsleistung ist besser. Beide Roboter entsprechen also ihrem Preis. Beide sind ihr Geld wert, der eine ist eben teurer als der andere :).

LG


Mathias 13. November 2018 um 23:40

Hallo liebes Team, wir haben auf einer Wohnfläche von 90 qm, bedingt durch einen großen Hund, mit Unmengen langer Haare und viel Dreck zu kämpfen. Sollte unsere Wahl lieber auf einen leistungsstarken Saug-Wisch Robi fallen oder lieber doch auf zwei separat hintereinander geschaltete Geräte? Sind uns noch sehr unsicher! Könnt ihr uns eine Empfehlung geben? Viele Grüße Anja und Mathias

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 14. November 2018 um 02:56

Hallo Anja und Mathias,

in der Regel reicht ein guter Hybridroboter aus. Wenn ihr allerdings besonders viel Dreck habt, würde ich in diesem Fall zu einer Kombi raten. Als Wischroboter empfehle ich euch ganz klar den Moneual RS 700. Durch den hohen Anspressdruck (der Kollege hat nämlich keine Räder) ist seine Wischleistung top!

Damit das Ganze nicht ganz so stark ins Geld geht, würde ich keinen allzu teuren Saugroboter kaufen – außer ihr habt mehr Budget. Der Eufy RoboVac 11 (zu Amazon*) ist für Tierhaare gut geeignet und wird eurem Hund mächtig hinterher räumen ;). Ihr müsst nur hin und wieder die Haare von der Bürste des Roboters entfernen.

Viel Spaß damit!

Antworten

Gertrud Deppe 12. November 2018 um 11:20

Danke für die vielen guten Informationen!
Ich habe einen Single-Haushalt ohne Haustiere auf einer Etage mit ca. 90qm.
Meine Wohnung hat Fliesen, einzelne Teppiche und in manchen Zimmern Teppichböden.
Reinigt ein Saug-Wisch-Roboter (z. B. der ILIFE V5s Saugroboter mit Wischfunktion) automatisch alles in einem Programm? Also die Fliesen nass und dann auch die Teppiche/Teppichböden trocken? Oder muss man umschalten?
Vielen Dank für die Antwort!
Gertrud

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 14. November 2018 um 02:43

Hallo Gertrud,

das hängt ganz vom Roboter ab! Der iLife V5S Pro kann das nicht und fährt dann leider über den Teppich. Der Ozmo 930 beispielsweise – preislich allerdings bei 500 Euro – erkennt Teppiche automatisch und wischt diese nicht.

Beste Grüße :).

Antworten

Angela Zissakis 11. November 2018 um 12:16

Hallo liebes Saug-Wisch-Roboter-Team,
vielen Dank für euren Beitrag, ich bin auf der Suche nach einem Hybrid Gerät für eine knapp 100qm Wohnung mit zwei Kindern und einem Hund der oft haart. Der Prosenic 790t steht in der engeren Auswahl. Haben Fliesen und Laminat Böden. Übergänge zu den Zimmern teilweise 1 cm hoch und 3 Hochfloorteppiche ( wobei ich diese gut und gerne auch von Hand saugen kann, das ist der wenigste Aufwand für mich. Mir ist wichtig dass er gut und zuverlässig saugt und das es aber auch zuverlässig und gut wischt. Preislich darf er ruhig etwas teurer sein. Was würdet ihr mir denn empfehlen. Ganz freundliche Grüße Angela

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 12. November 2018 um 01:07

Hallo Angelika,

vielen Dank für Ihr Lob!

Der Proscenic ist in der Tat ein sehr zuverlässiger Roboter und seine knapp 280 Euro definitiv wert. Seine Saugleistung war wirklich top, seine Wischleistung dagegen ist – sagen wir – in Ordnung.

Hybridroboter in dieser Preisklasse befeuchten den Boden nass und reinigen ihn somit zwar zuverlässig, hartnäckigen Schmutz entfernen sie aber nicht. Das kann nur ein reiner Wischroboter oder ein höherpreisiges Modell. Das echtes Wischen mit dem Mopp kann der Proscenic also nicht ersetzen.

Der Ozmo 930 kostet 200 Euro mehr und spielt teilweise in einer anderen Liga (bei dem Preisunterschied auch kein Wunder). Seine Wischleistung ist im Vergleich zum 790t einfach besser und seine Navigation durch die sehr gute App wesentlich intuitiver und anpassbarer.

Kurz zusammengefasst:

Wenn Sie etwa 300 Euro ausgeben möchten, empfehle ich Ihnen ganz klar den Proscenic 790t (Zu Amazon*). Falls Sie mehr Budget haben den Ozmo 930 (Zu Amazon*).

Antworten

Regina Diemer 9. November 2018 um 22:54

Hallo! Toller, ingotmativer Beitrag! Ich habe eine individuelle Frage: ich wohne in einem 60qm singlehaushalt und hätte gerne einen saugwischroboter, der über ca 1,5cm hohe Teppiche kommt und unter 10cm tiefen Schränken durchpasst. Dann wäre es noch schön, wenn er etwas schmaler wäre (ca. 28 -30cm), damit er besser durch die Stühle kommt. Liebäugle mit dem deebot ozmo 930, frage mich aber, ob es nicht eine günstigere Alternative gibt.
Liebe Grüße
Regina

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 10. November 2018 um 13:13

Hallo Regina, vielen Dank für Ihre netten Worte!

Ich teste den Ozmo 930 gerade intensiv und es erscheint auch zeitnah eine ausführliche Review. Ich kann schon mal so viel vorweg nehmen: Der Roboter kann wirklich viel und ist extrem intuitiv über die App steuerbar.

Allerdings kostet Sie der Roboter knapp 500 Euro. Klar ist der Roboter toll, klar ist er auch sein Geld wert.

Aber, wenn Sie mit etwas weniger zufrieden sind und der Roboter auch mal nicht perfekt navigieren darf, dann empfehle ich Ihnen den iLife V5S Pro. 1,5 cm hohe Teppiche kann er (beim Saugen) überwinden und mit 31 cm ist er auch relativ schmal.

Also Fazit: Der Ozmo 930 kann mehr, er ist besser und auch zuverlässiger. Er kostet aber auch mehr als doppelt so viel. Für einen 60 m² Singlehaushalt, reicht aber auch ein günstigerer Roboter. Je nachdem wie viel Budget Sie haben, entscheiden Sie sich also am besten für den Ozmo 930 (Zu Amazon*) oder für den iLife V5S Pro (Zu Amazon*).

Antworten

Jasmin 30. Oktober 2018 um 17:46

Hallo und Danke an die Redaktion für die super Infos.
Dennoch bräuchte ich nochmals Eure Hilfe. Wir wohnen in einem großen Haus auf 2 Etagen und haben ca 50 m2 Fliesenboden, der gesaugt und gewischt werden sollte. Außerdem haben wir ca 170m2 Parkett (geölt!), der nur gesaugt aber nicht gewischt werden soll. Teppiche haben wir nicht, dafür 2 Katzen und 2 Kinder und immer wieder Schmutz aus dem Garten. Was empfehlt ihr?
Beste Grüße
Jasmin

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 30. Oktober 2018 um 18:47

Guten Tag Jasmin,

vielen Dank für die lieben Worte und Ihre Frage.

Bei solch einer großen Fläche werden Sie mit einem günstigen Roboter nicht glücklich.

Wir empfehlen Ihnen den Ecovacs Ozmo 930 (zu Amazon*). Der Roboter kann sowohl saugen als auch wischen.
Lassen Sie zuerst das Parkett trocken reinigen (Wasserbehälter entnehmen) und anschließend die
Fließen saugen und wischen.

Bitte in der entsprechenden Reihenfolge, damit keine Nassreste auf dem Parkettboden landen. Die
Navigation des Roboters ist übrigens extrem smart, daher auch unsere Empfehlung :).

Viel Spaß damit :).

– Andreas Markl (Produkttester)

Antworten

Natalie 24. November 2018 um 20:20

Liebe Redaktion,
Vielen Dank für die ausführlichen Erklärungen.
Wir liebäugeln mit dem Ozmo 930. Haben hauptsächlich geölte Parkettböden. Kann hier denn die Wischfunktion verwendet werden oder gibt er dafür zu viel Wasser ab?
Vielen Dank für die Hilfe!

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 26. November 2018 um 18:26

Hallo Natalie,

das hängt natürlich ein bisschen von Ihrem Boden ab. Beim Ozmo 930 können Sie über die App die Wassermenge zwischen wenig, mittel, hoch und max einstellen. Sprich Sie können die Wassermenge indivuduell anpassen.

Beste Grüße

– Andi


Oli 29. Oktober 2018 um 16:09

Hallo,

suche für meinen Friseursalon (3 Etagen) 3 Saug und Wischroboter. Die Haare der Kunden werden zwar manuell zusammengekehrt, jedoch erwischt man hier nicht immer alle und ich denke, dass ein reiner Wischroboter mit den Resthaaren überfordert wäre.

Gibt es überhaupt schon Saug- und Wischroboter die solch schwierige Aufgaben bewältigen können, oder muss ich mich da noch gedulden?

Würden die Roboter gerne nach Feierabend starten lassen, also wäre eine Programmierung per App nicht schlecht. Teppiche gibt es keine und insgesamt 6 Roboter zu kaufen (einzelne Saugroboter und Wischroboter) ist leider auch keine Option.

Bin für jeden Rat dankbar.

LG

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 30. Oktober 2018 um 19:03

Grüß dich Oli,

ich finde die Idee mit den Robotern super. Ich möchte ehrlich sein: Eine optimale Saug und Wisch Kombination
mit zusätzlich wirklich guter Haarreinigungsleistung wird schwer zu finden (vor allem zu einem annehmbaren Preis).

Ich würde folgendes tun:

Verzichte auf die Wischfunktion und setze auf eine hervorragende Saugleistung bei Haaren und auf eine gute App-Steuerung.
Mit dem iRobot Roomba 650 (zu Amazon*) machst Du nichts falsch. Denn dieses Modell verfügt zusätzlich über eine tolle zeitliche Programmierung und App-Steuerung.

Viel Spaß damit und weiterhin viel Erfolg mit deinem Salon!

– Andreas (Produkttester)

Antworten

Cornelia Holzner 28. Juli 2018 um 18:49

Hallo ! Wie auch alle anderen bin ich auf der Suche nach einen kleinen Helferlein. Der Proscenic 790t liegt in der engeren Wahl. Wir haben einen Hund mit längeren Fell und Türschwellen zwischen den Räumen.
Gibt es damit Probleme? Ist es möglich die Reinigungszeiten so zu legen, das er z.Bsp. 1 Stunde Küche, ab Mittag dann den Rest? Bin mittags zu Hause und könnte ihn einfach in einen anderen Raum abstellen.
Vielen lieben Dank für euren Artikel und die Antwort

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 30. Juli 2018 um 15:50

Guten Tag,

der Proscenic 790t besitzt einen Bürstenaufsatz. Sie müssen diesen also etwas öfter reinigen, da sich die Haare dort verfangen werden. Das Ergebnis bleibt aber top.

Wenn Sie den Roboter manuell in einen anderen Raum tragen, wird er automatisch (per App konfiguriert) auch in diesem Raum starten. Das klappt also!

Grüße

Antworten

Brigitte Schraudolph 26. Juli 2018 um 07:36

Hallo,
ich habe neue oberflächenstrukturierte Vinylböden und flache Schmutzfangteppiche in einer Physiopraxis. Ich will den Roboter eigentlich täglich laufen lassen. Ich habe an den RS 700 gedacht. Wäre der Prosenic 790t die bessere Kaufentscheidung? Der Roboter muß in drei Etagen arbeiten. Das Gerät samt Ladestation wird also hin und her getragen.

Bin sehr unschlüssig.
Was würdet ihr empfehlen?

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 30. Juli 2018 um 15:48

Hallo,

beide Roboter sind sehr gut. Der RS 700 ist ein reiner Wischroboter, der Proscenic 790t ein Hybridmodell. Wenn der Fokus auf dem Wischen liegen soll nehmen Sie den RS 700, liegt der Fokus auf dem Saugen dann den Proscenic.

Beste Grüßee

Antworten

Andre 13. Juli 2018 um 07:14

Hallo,
wir würden uns gerne einen geeigneten Saug-/Wischrobotor anlegen. Wir sind zwei Erwachsene, 155 qm auf einer Etage, direkter Zugang zum Garten, keine Haustiere. Würden uns einen Roboter wünschen der saugt und wischt, beutellos ist, über Teppich fahren kann, über eine App zu steuern ist und auch jeden Raum einzeln saugen und wischen kann und immer selbstständig und wieder zur Ladestation fährt. Könnten Sie mir hierzu eine Empfehlung geben? Würden uns sehr freuen! Lieben Dank.

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 14. Juli 2018 um 14:31

Hallo,

handelt es sich dabei um Lang- oder Kurzfloorteppiche?

Antworten

Andre 22. Juli 2018 um 17:34

Hallo,
wir haben sowohl Kurz- als auch Langfloorteppiche.
Viele Grüße und lieben Dank!

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 22. Juli 2018 um 20:03

Hallo Andre,

wenn ihr wirklich komplett auf zusätzliche Arbeit verzichten wollt, dann würde ich splitten: Das bedeutet, einen einzelnen Saug- und einen einzelnen Wischroboter zu kaufen.

Ein Hybridroboter kann leider die Reinigung mit dem Mopp nie ersetzen, ein reiner Wischroboter kann das schon.

Meine Empfehlung daher: Den RS 700 als Wischroboter (https://amzn.to/2Lt2s1T), der ist absolute Weltklasse. Als Saugroboter dann den Proscenic (https://amzn.to/2mz4MGv), der kann bei Bedarf auch feucht nachwischen.

Das ist sicher die optimale Lösung, wenn euch das zu teuer ist, meldet euch gerne nochmal.

Grüße
– Andi (Produkttester)

Andre 22. Juli 2018 um 23:40

Hallo, lieben Dank dafür, allerdings stellen wir uns ein
2 in 1 gerät vor. Ab und zu noch einmal durchwischen zu müssen ist völlig in Ordnung.

Saug-Wisch-Roboter 23. Juli 2018 um 22:55

Hallo Andre,

das können wir voll nachvollziehen. Dann empfehlen wir dir den Proscenic 790t (https://amzn.to/2mz4MGv). Wir hatten ihn letztens zum Testen in der Wohnung und das Ergebnis ist wirklich sehr gut.

Gib uns gerne mal Feedback wie du ihn findest, falls ihr euch den Saugroboter mit Wischfunktion zulegt!

Grüße

Kim 10. Juli 2019 um 09:42

Erkennt der Proscenic 790t denn dann auch die Teppiche beim Wischen?

Andi 10. Juli 2019 um 19:30

Hey Kim,

nein – leider nicht. Von den Hybridrobotern erkennt bisher nur der Deebot Ozmo 930 Teppiche im Wischmodus. Bei allen anderen musst du die Teppichkanten leider hochklappen.

Ausnahme natürlich: Wenn der Roboter No-Go-Lines unterstützt, dann kannst du den Teppich vor dem Wischen einfach ausgrenzen.


Sabrina 2. Juli 2018 um 22:39

Habt ihr schon Erfahrung Bit dem ecovax debot 300 ?

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 5. Juli 2018 um 03:24

Guten Tag Sabrina,

der ecovacs deebot 300 ist im Prinzip ein kleines Update zum deebot slim 2. Er besitzt aber leider keine App-Steuerung. Ich würde daher den deebot slim 2 empfehlen.

Beste Grüße!

Antworten

Magdalena B. 17. Juni 2018 um 13:31

Hallo,
Der Artikel ist sehr interessant. Was würden Sie bei einem Haus von da. 170qm, Kinder, Garten empfehlen? Wichtig dabei wäre die Akkuleistung , Höhe des Gerätes sowie Erkennung der unterschiedlichen Böden, preislich bis 500€. Ich wäre Ihnen für einen ab besten zwei Tips sehr dankbar.
Mit freundlichen Grüßen
Magdalena

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 26. Juni 2018 um 15:31

Guten Tag Magdalena,

wenn Sie viel Wert auf Akku- und Reinigungsleistung legen, dann würde ich Ihnen den Proscenic 790t empfehlen. Der vereint beide Eigenschaften sehr gut. Hier können Sie ihn sich ansehen: https://goo.gl/bHqYBJ
Wenn Sie mehr Geld in die Hand nehmen würden, würde ich Ihnen zum Neato Robotics Botvac raten: https://goo.gl/5cW4uC

Antworten

Angelika Schwartzkopff 12. Mai 2018 um 16:15

Hallo,
Der Artikel ist sehr informativ, jedoch bin ich mir jetzt erst recht unsicher.
Was würden Die bei einem Haushalt von 120qm, Kinder, Garten und Hunde empfehlen?
Saugroboter und Wischroboter separat? Oder können Sie mir ein Kombigerät empfehlen?
Welcher Hersteller?
Ich wäre Ihnen für einen Tip sehr dankbar.
Mit freundlichen Grüßen
Angelika

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 20. Mai 2018 um 19:57

Hallo Angelika, vielen Dank für Ihre Frage. Ich empfehle Ihnen den Proscenic 790t (Saug und Wischroboter) https://goo.gl/bHqYBJ . Der hat eine Menge Akkukapazität und leistet gute Arbeit. Wenn Ihnen die Wischkapazität nicht ausreicht, können Sie immer noch einen Wischroboter nachrüsten.

Antworten

Fr. Hase 27. März 2018 um 19:32

Nachdem ich Ihren tollen Artikel gelesen hatte,war ich am Ende leider etwas traurig. Ohne eine tabellarische Übersicht in der deutlich wird,welcher eurer angebotenen Saug-Wisch-Roboter denn nun: wie hoch ist, wie viel qm schafft,wie laut ist, so und so teure Tücher hat, wie teuer insgesamt ist… Usw kann man ja leider nicht auf den „kaufen“-button gehen. Nun muss ich eine Millionen weiterer Testberichte lesen um rauszufinden welcher Roboter denn geeignet für mich ist. Schade

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 23. April 2018 um 01:04

Hallo Frau Hase,

vielen Dank für Ihre Kritik. Wir arbeiten aktuell daran, unsere Seite zu verbessern.

Beste Grüße

Antworten

Armin Schmidt 5. Februar 2018 um 22:09

Hallo
Habe in dem Artikel keinen Hinweis zu übergangen bekommen Türen gefunden. Haben die Roboter dort öfter Probleme oder durchqueren sie die Räume trotz Türschwelle? Wir haben nämlich bei jeder Tür eine etwa 2 cm hohe Schwelle.

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 6. Februar 2018 um 22:48

Hallo Armin, danke für deine Frage.

Das ist von Modell zu Modell unterschiedlich. 2 cm dürften allerdings bei den meisten Saugrobotern mit Wischfunktion kein Problem sein.

Vielen Dank!

Antworten

Kosta 9. September 2017 um 00:52

Geiler Beitrag:)
Eine Frage testet ihr auch die Produkte ?

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 10. September 2017 um 20:55

Aktuell noch nicht. Allerdings kaufen wir nach und nach Produkte ein und werden sie in Video- und Textform testen. Wir markieren diese Beiträge dann aber klar.

Antworten

Moritz 10. August 2017 um 23:48

Hi,
nach dem wirklich interessanten Artikel und den guten Infos konnte ich mich leider immer noch nicht sicher für ein Modell entscheiden..

Ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir nochmal ein paar Empfehlungen im eher günstigen Preissegment geben würdet.

Vielen Dank und Grüße

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 14. August 2017 um 15:01

Guten Tag,

im Bereich unter 200 Euro ist der Ecovacs Robotics Deebot Slim eigentlich (aktuell) nicht zu schlagen. Allerdings wischt er nicht nass.

Falls das kein wichtiges Kriterium für dich ist, würde ich dir zu diesem Modell raten.

Bei Fragen melden Sie sich gerne noch einmal.

Ihr Saug Wisch Roboter Team

Antworten

Haben Sie noch Fragen? Ich beantworte sie gerne!

Sie sind sich unsicher, ob der gewünschte Roboter zu Ihren Ansprüchen passt? Oder Sie können sich nicht zwischen zwei Modellen entscheiden? Dann fragen Sie doch einfach nach. Ich versuche Ihnen binnen 24 Stunden zu antworten.