Skip to main content

Saug Wisch Roboter & Wischroboter Test 2019

Selbst saugen und wischen war gestern! Denn wir haben zahlreiche Wischroboter und Saug Wisch Roboter intensiv für Sie getestet. Die besten stellen wir Ihnen in diesem Artikel vor. Testsieger ist der Deebot Ozmo 930*.


author

Artikel von: Andreas Markl
zuletzt aktualisiert am: 25. Januar 2019

Inhaltsverzeichnis

Weniger putzen, mehr Zeit für Wichtiges!

Kennen Sie das Problem vielleicht? Sie kommen von der anstrengenden Arbeit nach Hause und wollen einfach nur entspannen – doch der Haushalt wartet auf Sie. Oder haben Sie manchmal auch das Gefühl, dass es eigentlich egal ist wie oft Sie saugen und putzen – Ihre Wohnung ist trotzdem innerhalb kürzester Zeit wieder verschmutzt.

Wischroboter und Saugroboter mit WIschfunktion inklusive Verpackung

Wir haben diverse Modelle in unserem Wischroboter Test für Sie unter die Lupe genommen.

Aber glauben Sie uns: Vielen geht es genauso. Deshalb wurden Saug Wisch Roboter und Wischroboter entwickelt. Die kleinen Helfer reinigen Ihre Böden völlig selbstständig. Ihnen bleibt damit eine Menge Arbeit und Zeit erspart, die Sie dann für die wichtigen Dinge im Leben nutzen können.

Die meisten unserer Besucher unterschätzen die fahrenden Putzroboter. Die technische Entwicklung ist mittlerweile weit fortgeschritten und Putzroboter haben in vielen Haushalten bereits ihren Platz gefunden. Und das nicht ohne Grund: Denn sie funktionieren prima! Damit Ihnen der Saug und Wischroboter aber auch eine Menge Arbeit abnehmen kann, müssen Sie unbedingt ganz wesentliche Kaufkriterien beachten.
Den besten Roboter gibt es in diesem Sinne nicht. Aber es gibt für bestimmte Wohnungen, Preisvorstellungen und Situationen den besten Putzroboter. Wir haben zahlreiche Modelle intensiv getestet und stellen Ihnen unsere Testsieger im folgendem Abschnitt vor. Zeige mir den besten Roboter für mich!
Das hängt natürlich vom Modell und Ihren Umständen ab. Falls Sie beispielsweise eine kleine Wohnung besitzen, die eher selten verschmutzt ist, erhalten Sie für 150 – 200 Euro eine große Unterstützung im Haushalt. Die Top Modelle befinden sich im Preisbereich von 300 bis 450 Euro.

Wir möchten Sie bei Ihrer Kaufentscheidung begleiten. Deswegen haben wir für Sie zahlreiche Modelle getestet. Sie können sich unsere Top 5 Wischroboter/Saug und Wischroboter direkt unter diesem Abschnitt ansehen und sie untereinander vergleichen.

Wir möchten eigentlich nur eine Sache: Dass Sie in Zukunft weniger putzen müssen und die gewonnene Zeit mit Dingen verbringen, die Ihnen wirklich Spaß machen.

Außerdem möchten wir gemeinsam mit Ihnen herausfinden, welche Art von Roboter für Sie Sinn macht. Ein Hybridmodell, welches saugt und wischt (Saug Wisch Roboter) oder ein reiner Wischroboter? Wenn Sie möchten, können Sie hier zusätzlich einige Modelle auf die unterschiedlichsten Merkmale in unserer Tabelle miteinander vergleichen.


Zu Ihrem Wischroboter – mit unserem Video (in nur 10 Minuten)

Sparen Sie sich eine Menge Zeit und sehen Sie sich einfach unser Video an. Dort zeigen wir Ihnen, wie Sie den besten Wischroboter für Ihre Bedürfnisse finden.


Der Wischroboter und Saugroboter mit Wischfunktion Test 2019 (Kandidaten & Ergebnisse)

Unser Ziel war von Anfang an ganz klar: Wir wollen mit Ihnen gemeinsam einen Putzroboter finden, der perfekt für Ihre Wohnung geeignet ist und Ihnen jede Menge Arbeit abnimmt.

Wir haben dafür mittlerweile zahlreiche Modelle getestet und dabei sehr darauf geachtet, dass die Roboter unter Alltagsbedingungen arbeiten müssen. In unserer Wohnung befindet sich ein Wohnzimmer mit Küche, Möbeln und Teppichen. Im Gang und im Bad sammelt sich zusätzlich jede Menge Alltagsschmutz. Teppiche und verschiedene Böden gibt es genug, um die kleinen helfer an Ihre Grenzen zu bringen.

Grosser-Wischroboter-und-Saug-Wischroboter-Test-2018

Unsere Kandidaten wurden klassischen Alltagssituationen ausgesetzt, damit unser Test Ihnen wirklich weiterhelfen kann.

Wir haben die Saug Wisch Roboter dann nach und nach dem Ganzen ausgesetzt und sie untereinander verglichen. Wichtig waren uns vor allem folgende Punkte:

  • Wie gut befreit der Roboter die Wohnung von Schmutz?
  • Hat er Probleme auf bestimmten Böden/Teppichen?
  • Wie sicher navigiert der Helfer durch die Wohnung? (Hindernisse, Abstürze)
  • Wie viel Arbeit nimmt der Roboter Ihnen ab?
  • Wie lange hält der Akku?
  • Wie fair ist der Preis für das, was Sie bekommen?

Nun ist es aber endlich soweit: Wir dürfen Ihnen (ein bisschen stolz) die besten 5 Saug Wisch Roboter und Wischroboter vorstellen.

Testsieger Saug Wisch Roboter für größere Haushalte

Kaum kam der Deebot Ozmo 930 bei uns im Büro an, war klar: Das ist unser Gesamtsieger. Der Hybridroboter ist extrem intelligent und das macht sich in allen Testkriterien stark bemerkbar.

Ecovacs Robotics Deebot Ozmo 930

Vorteile

  • Arbeitet zuverlässig und selbstständig
  • Größe der Wohnung spielt keine Rolle
  • Navigation (fast) ohne Schwächen
  • Gute Reinigung auf Hartböden & Teppichen
  • Nützliche und intuitive App-Steuerung
  • Viel Zubehör
  • Angenehm leise

Nachteile

  • Kleine Schmutzreste in Ecken
  • “Vergisst” in seltenen Fällen einzelne Bereiche
  • Mit 10,2 cm nicht besonders flach

ab 544,99 € 599,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Er speichert Ihr gesamtes Stockwerk und reinigt dieses dann sehr präzise Bahn für Bahn. Dadurch lässt er keine Bereiche aus. Auf Wunsch können Sie den Ozmo 930 aber auch ganz einfach nur in bestimmte Bereiche, wie z.B. die Küche nach dem Kochen schicken.

Aber auch die Reinigungsleistung, die Akkuleistung und die Lautstärke sind wirklich top. Der Ozmo 930 ist ein Modell (fast) ohne Schwächen. Der hohe Preis ist absolut gerechtfertigt. Wir können Ihnen den Saug und Wischroboter nur ans Herz legen. Wenn Sie allerdings in einem etwas kleineren Haushalt leben, können Sie aber auch zu einem günstigeren Modell greifen.

Testsieger Saug Wisch Roboter 2019 für mittlere Haushalte

Der iLife V80 ist nach dem Deebot Ozmo 930 der beste Hybridroboter, den wir wir bisher getestet haben. Seine Saugleistung ist richtig gut und auch seine Navigation funktioniert wunderbar. Wer einen zuverlässigen Roboter ohne viel Schnick-Schnack sucht, kann getrost zuschlagen.

ILIFE V80 Saugroboter mit Wischfunktion

Vorteile

  • Hervorragende Saugleistung
  • Kaum Schwächen in der Navigation
  • Gute Teppichreinigung
  • 100 m² Akkuradius
  • Hochwertig verarbeitet
  • Reinigt selbstständig und zuverlässig
  • Großer Saugbehälter (750 ml)

Nachteile

  • Mit 68 dB nicht gerade leise
  • Keine App
  • Wischfunktion nicht optimal umgesetzt

266,99 € 319,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Leider kommt der iLife V80 ohne App. Das ist schade, aber kein Beinbruch. Etwas störender ist dagegen die hohe Lautstärke. Das ist aber ein Kompromiss, den iLife für die richtig starke Saugleistung eingehen musste. Dafür reinigt der V80 Hartböden und kurze Teppiche richtig gut. Der Saugbehälter ist mit 750 ml auch ordentlich groß.

Der Preis des iLife V80 ist mehr als fair. Der Roboter ist extrem zuverlässig und selbstständig. Ich empfehle Ihnen den Saug Wisch Roboter, wenn Sie in einem mittelgroßen Haushalt leben.

Testsieger Saug Wisch Roboter für kleinere Haushalte

Der iLife V5S Pro macht das was er soll: Er reinigt Ihre Wohnung wunderbar selbstständig. Er besitzt zwar nicht die Saugkraft seines großen Bruders und navigiert manchmal auch etwas ungestüm. Er ist aber trotzdem unsere absolute Empfehlung für kleinere Haushalte.

ILIFE V5s Pro

Vorteile

  • Sehr gute Hartboden-Reinigung
  • Kinderleichte Wartung/Inbetriebnahme
  • 150 m² Akkuradius
  • Günstiger Preis
  • Fährt selbstständig in die Ladestation
  • Viel Zubehör

Nachteile

  • Navigiert manchmal ungestüm
  • Mittelmäßige Teppichreinigung
  • Saugbehälter etwas klein

ab 174,90 € 219,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Der V80 reinigt Hartböden sehr solide und und ist super leicht zu reinigen. Außerdem besitzt er für seine Größe einen wirklich starken Akku. Das bedeutet: Er fährt und fährt und fährt. Kein Roboter musste seltener zurück zu seiner Ladestation fahren.

Der Preis geht für den Amazon Bestseller absolut in Ordnung. Gerade in Wohnungen zwischen 30 m² und 70 m² kann der iLife V5S Pro seine volle Leistung entfalten.

3. Platz in unserem Saug Wisch Roboter Test

Der Proscenic 790t belegt einen stabilen dritten Platz in unserem Test. Weil er perfekt ist? Nein, das sicher nicht.

Auch der 790t hat durchaus seine Schwächen. Aber im Gegensatz zu vielen anderen Modellen, hat der Proscenic seine Schwächen in Bereichen, die nicht besonders wichtig sind. In den entscheidenden Punkten – wie Reinigungsergebnis, Navigation und Akkuleistung – überzeugt der Saug Wisch Roboter auf ganzer Linie.

Proscenic 790T WIFI Staubsauger Roboter

Vorteile

  • Sehr gute Hartboden-Reinigung
  • Bahn-für-Bahn Navigation
  • Solide Reinigung auf kurzen Teppichen
  • Sehr geringe zusätzliche Arbeit
  • Nützliche App
  • Viel Zubehör

Nachteile

  • Kleine Schmutzreste in Ecken
  • Schlechte Übersetzung der Bedienungsanleitung
  • Nassreinigung ersetzt nicht Putzen mit Mopp

278,98 € 279,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Der Preis liegt zwar etwas über den anderen Modellen, aber dieser ist absolut gerechtfertigt. Wir empfehlen Ihnen den Proscenic 790t vor allem dann, wenn Sie einen mittleren bis größeren Haushalt mit viel Alltagsschmutz haben.

4. Platz in unserem Saug Wisch Roboter Test

Der Ecovacs Deebot Slim und der Ecovacs Deebot Slim 2 haben sich in unserem Test eher mäßig geschlagen. Gerade in Sachen Navigation hatte der Hybridroboter ordentlich Probleme. Mal blieb er an Teppichen hängen, mal steckte er unter dem Klo fest (kein Witz).

Ecovacs Robotics Deebot Slim 2

Vorteile

  • Sehr günstiger Preis
  • Gute Reinigungsergebnisse auf Hartböden
  • Ultra flacher Roboter (5,7 cm)
  • Optimal für Tierhaare geeignet
  • App

Nachteile

  • Für Teppiche ungeeignet
  • Navigation etwas unvorsichtig
  • Keine Nassreinigung
  • Saugleistung könnte höher sein

179,09 € 229,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Es ist wirklich schwierig den runden Roboter alleine zuhause arbeiten zu lassen, weil er oft schon nach wenigen Minuten festhängt. Trotzdem hat der Deebot Slim (2) auch seine Vorzüge: Er reinigt dank seiner runden Form besser in Ecken als jeder andere Roboter. Außerdem ist er mit 5,7 cm der flachste Roboter in unserem Test.

Falls Sie eine Wohnung ausschließlich mit Hartböden und ohne viel Kabelsalat besitzen, können Sie mit dem Ecovacs Robotics Deebot Slim 2 trotzdem ein richtigen Schnäppchen machen. Denn unter “einfacheren” Umständen erledigt er seine Arbeit für wenig Geld sehr gut.

Testsieger Wischroboter für große Haushalte

Der iRobot Braava 390t ist mittlerweile ein echter All-Time-Klassiker auf dem Markt. Er hat auf Amazon mittlerweile über 300 positive Bewertungen gesammelt – beeindruckend.

iRobot Braava 390T Staubwischroboter

Vorteile

  • Reinigt sowohl nass als auch trocken
  • Entfernt Schmutz aus Ecken und Kanten
  • Zuverlässige Sensoren
  • Flüsterleise Reinigung
  • Kurze Akkuladezeit dank Turbo-Ladestation
  • Lange Akkulaufzeit (2,5/4 Stunden)
  • Reinigt unter Möbeln dank kompakter Bauweise
  • Viel Zubehör

Nachteile

  • Fernbedienung fehlt
  • Akkuverbrauch im Nasswisch Modus
  • Keine Zeiteinstellung

225,99 € 340,25 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Der Braava 390t ist wahnsinnig modern und navigiert extrem sicher. Durch den mitgelieferten North Navigation Cube, der wie ein Indoor-GPS funktioniert, navigiert der Wischroboter extrem sicher und zuverlässig. Hier hebt er sich deutlich von der Konkurrenz ab.

Das Zubehör ist absolut top und auch die Reinigungsleistung kann sich wirklich sehen lassen. Unsere Böden waren selten so sauber. Der iRobot Braava 390t ist unsere Empfehlung für alle, die einen Wischroboter suchen und eine Wohnung mit über 40 m² besitzen.

Testsieger Wischroboter Preis-/Leistung

Ich bin nach wie vor ein richtiger Fan vom Moneual RS700 Everybot. Er ist der erste Wischroboter, den ich je in den Händen gehalten habe, der die Reinigung mit dem Mopp zu 100% ersetzt.

Moneual RS700 Dual Spin Wischroboter

Vorteile

  • Navigiert auf engstem Raum
  • Hervorragende Reinigung auf Hartböden
  • Hoher Anpressdruck
  • Reinigt Ecken und Kanten ausgezeichnet
  • Reinigt bis zu 85m² mit einer Akkuladung
  • Mopps können gewaschen werden

Nachteile

  • Kapazität der Wassertanks etwas klein
  • Keine zeitliche Programmierung
  • Etwas laut (nicht extrem)

249,90 € 284,46 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Der RS700 fährt nicht mit Rädern, sondern bewegt sich durch seine rotierenden Wischteller fort. Dadurch hat er maximalen Anpressdruck, was dann wiederrum für diese gigantische Reinigungsleistung führt – genial.

Wer auf eine zeitliche Programmierung verzichten kann und mit der Größe der Wassertanks zufrieden ist, erhält hier für faires Geld einen Wischroboter, der sogar die Reinigung mit dem Mopp in den Schatten stellt.


Saug Wisch Roboter/ Wischroboter: Vor- und Nachteile

Sprechen wir nun einmal über die Vor- und Nachteile eines Staubsauger Roboters mit Wischfunktion. Im Prinzip schaffen Sie sich den Wischroboter ja an, damit Sie am Ende eine echte Hilfe im Haushalt haben. Der Deal ist eigentlich ganz einfach:

Der kleine Helfer soll saugen und wischen. Sie haben am Ende dadurch mehr Zeit für sich und zum Entspannen. Klingt in der Theorie ganz nett. Aber funktioniert das wirklich?

Hier einmal die Vor- und Nachteile zusammengefasst. Anschließend schauen wir uns das Ganze mal im Detail an.

Vorteile

  • Ständig sauberere Wohnung
  • Der Roboter reinigt auch unter Möbeln
  • Mehr freie Zeit
  • Große Hilfe im Haushalt und Zeitersparnis
  • Verkürzung der Putzintervalle
  • Allergiker profitieren von staubfreier Luft

Nachteile

  • Ersetzt Reinigung nicht komplett
  • Schlechtes Modell ist Geldverschwendung (an unsere Kaufkriterien halten)

Die Nachteile des Wischroboters

Wir können Ihnen also sagen: Ja, es funktioniert! Allerdings sollten Sie sich von dem Gedanken verabschieden, dass Sie rein gar nichts mehr im Haushalt erledigen müssen. Der Wischroboter nimmt Ihnen zwar eine ganze Menge nerviger Arbeit ab.

Wassertank auffuellen

Je besser das Modell ist, desto weniger Arbeit bleibt an Ihnen hängen.

Allerdings kann er leider keine Treppen wischen oder saugen. Wir haben aber später einen kleinen Tipp für Sie, wie Sie dieses Problem leicht umgehen können. Zusätzlich müssen Sie hin und wieder, wenn auch nicht oft, das Schmutzwasser entleeren und Ihren kleinen Freund mit neuem Reinigungsmittel versorgen.

Die Vorteile des Wischroboters

Durch die flache Bauweise kommt der Staubsauger Roboter mit Wischfunktion zusätzlich an Stellen, bei denen Sie Ihre Möbel mühevoll durch die Wohnung schieben müssten. Das bedeutet, dass unter Ihren Schränken, Kommoden und der Couch in Zukunft alles blitzblank geputzt sein wird.

Sein volles Potential kann der Saugroboter mit Wischfunktion vor allem bei einem nicht allzu verschmutzen Haushalt ausspielen. Er dreht einfach täglich seine Runden und beseitigt mühelos den im Alltag anfallenden Dreck. Somit haben Sie quasi rund um die Uhr eine frisch geputzte Wohnung.

Im Staubbehaelter befindet-sich selbst kleinster Schmutz

Saug Wisch Roboter saugen sogar Dreck auf, den Sie mit bloßem Auge gar nicht erkennen.

Vor allem Allergiker profitieren sehr stark von einem Saugroboter mit Wischfunktion. Denn einige Modelle besitzen einen sogenannten HEPA-FIlter. Dieser befreit die Luft von kleinen Staubpartikeln und Sie können endlich wieder frei atmen. Falls Sie eine Tierallergie besitzen, genießen Sie zusätzlich einen weiteren Vorteil. Einige Roboter sind speziell für Tierhaare optimiert und saugen diese problemlos auf.

Das größte Geschenk aber, das Ihnen der Wischroboter bereitet, ist eine Menge freie Zeit. Jeder von uns möchte nach der anstrengenden Arbeit am liebsten sofort entspannen. Da ist es doch super, wenn der nervige Haushalt schon während Ihrer Abwesenheit erledigt wurde.

Zwischenfazit: Immer frisch geputzte Wohnung trotz kleinem Arbeitseinsatz

Das Schöne am Saug und Wisch Roboter ist, dass die Nachteile wirklich leicht zu verkraften sind. Es dauert maximal zwei Minuten das Schmutzwasser zu entfernen – wenn überhaupt. Und das Problem mit den Treppen lässt sich sehr leicht lösen.

Die Treppen, falls Sie überhaupt welche besitzen, können Sie einmal die Woche mit einem Swiffer reinigen. Der Saug Wisch Roboter beseitigt die Verschmutzung vor den Treppen dann beim nächsten Durchgang.

Saugbehaelter ausleeren

Ein guter Saugroboter mit Wischfunktion nimmt Ihnen mehr Arbeit ab als er Ihnen bereitet.

Wir möchten hier einfach nur betonen, dass der Saug Wisch Roboter Ihnen nicht 100% Ihrer Arbeit abnehmen wird. Sie müssen hin und wieder selbst Hand anlegen. Aber die zeitlichen Abstände, in denen Sie das tun müssen, werden sich massiv vergrößern.

Denn das, was Ihr kleiner Helfer tun soll, erledigt er wirklich zuverlässig: Den Boden Ihrer Wohnung saugen und wischen. Stimmen Sie sich einfach auf Ihre neue automatisierte Hilfe im Haushalt ab. Wenn Sie zusätzlich hin und wieder etwas putzen, haben Sie am Ende das, was Sie wollen: Ständig eine saubere Wohnung und wesentlich weniger Arbeit im Haushalt.

Reinigen Sie vor dem ersten Einsatz Ihres Wischroboters einmal die gesamte Wohnung. Anschließend lassen Sie Ihren Saug Wisch Roboter alle zwei Tage auf die kleinen Verschmutzungen im Haushalt los. Dann kann Ihr Putzroboter sein volles Potential ausspielen!


Was Sie beim Saug Wisch Roboter Kauf beachten sollten

Vielleicht haben Sie beim Lesen unseres Artikels ständig folgenden Gedanken im Hinterkopf: “Klar, so ein Saug Wisch Roboter wäre ein tolle Sache. Aber was, wenn der Roboter seine Arbeit nicht zuverlässig erledigt? Dann habe ich ja genauso viel zu tun wie vorher!”

Wir können Ihre Bedenken durchaus nachvollziehen – Sie aber im gleichen Schritt beruhigen. Ein Saugroboter mit Wischfunktion macht seine Sache wirklich gut. Vorausgesetzt Sie achten beim Kauf auf die Punkte, die wir auch in unserem Wischroboter Test in den Mittelpunkt stellen.

  • Die Größe der Wohnfläche
  • Die Bauform des Wischroboters
  • Nass- oder Trockenreinigung?
  • Design und Handhabung
  • Die Folgekosten
  • Ihr individuelles Budget

Wir haben Ihnen eine Liste mit den wichtigsten Kriterien zum Kauf eines Wischroboters zusammengestellt. Diese müssen Sie nur Stück für Stück abarbeiten. Dann werden Sie spielend leicht ein Gerät finden, dass perfekt zu Ihren Ansprüchen passt.

Welche Fläche soll Ihr Saug und Wisch Roboter reinigen?

Wenn Sie einen Staubsaugerroboter mit Wischfunktion oder einen Wischroboter kaufen, möchten Sie vor allem eines: Weniger Arbeit im Haushalt. Damit Ihr neuer Helfer Ihnen auch wirklich kräftig unter die Arme greifen kann, sollten Sie einen Staub und Wischroboter wählen, der auf Ihre Wohnfläche abgestimmt ist.

Saugroboter mit Wischfunktion vor Kabel

Räumen Sie herumliegende Kabel weg, damit sich Ihre Saugroboter mit Wischfunktion nicht festfrisst.

Werfen Sie deshalb unbedingt einen Blick auf die Herstellerangaben und Testberichte: Wie viele Quadratmeter kann Ihr neuer Saug Wisch Roboter mit einer Akkuladung reinigen? Immerhin soll Ihre automatisierte Putzhilfe auch zuverlässig arbeiten, wenn Sie nicht Zuhause sind.

Auch der Verschmutzungsgrad Ihrer Wohnung spielt dabei eine große Rolle. Ist Ihr Zuhause hin und wieder stärker verschmutzt, muss der Saug Wisch Roboter öfter über die betroffenen Stellen fahren. Und benötigt somit wiederum mehr Akku. So kann es durchaus sein, dass Sie die Quadratmeter Leistung des Wischroboters etwas größer wählen sollten.

Beantworten Sie sich also schnell einmal diese Fragen: “Leben Sie in einem Ein- oder Mehrpersonen Haushalt? Besitzen Sie ein oder vielleicht sogar mehrere Haustiere? Haben Sie einen direkten Gartenzugang?” Sie kennen Ihren Haushalt sicher gut genug und können abschätzen, wie hoch der Verschmutzungsgrad in etwa ist.

Die Bauform des Wischroboters

Einen Saug Wisch Roboter gibt es sowohl in runder, aber auch in eckiger Form. Viel wichtiger ist allerdings die Bauhöhe. Denn nur wenn der Saugroboter mit Wischfunktion niedrig genug ist, kann er auch unter Schränken oder dem Sofa reinigen. Und stellen Sie sich mal vor, Sie müssten sich nie wieder Gedanken darum machen, ob unter Ihren Möbeln geputzt wurde. Genial, oder?

Der Ecovacs Robotics Deebot Slim gilt beispielsweise als einer der flachsten Saug und Wisch Roboter der Welt.

Ein Saug Wisch Roboter besitzt in Regel immer zwei Tanks. Einen für das Schmutzwasser und einen für das Reinigungsmittel. Die Größe der Behälter ist natürlich von der Größe des Wischroboters abhängig. Ist der Behälter für das Schmutzwasser voll oder der für das Reinigungswasser leer, müssen Sie kurz Hand anlegen.

Unterschiedliche Bauhoehe

Die Bauhöhe sollte so flach sein, dass der Roboter unter Ihren Möbeln reinigen kann.

Das Ganze ist wirklich in wenigen Minuten erledigt. Doch auch hier möchten Sie ja, dass Ihr Wisch und Saugroboter auch in Ihrer Abwesenheit möglichst die gesamte Wohnung reinigt. Denn das ist ja der Sinn eines Wischroboters: Er soll Ihnen völlig automatisiert eine Menge Arbeit abnehmen. Und das wird er auch. Vorausgesetzt Sie wählen ein Gerät, das groß genug ist.

Soll Ihr Wisch und Saugroboter nass oder trocken reinigen?

Auf dem Markt gibt es Modelle, die entweder nass oder trocken reinigen können. Die Trockenvariante eignet sich vor allem für kleinere Verschmutzungen oder Tierhaare. Ähnlich wie ein Staubsauger Roboter können durch die trockene Betriebsart problemlos sämtliche Tierhaare entfernt werden. Für größere Verschmutzungen eignet sich dagegen eher die Nass Wischfunktion. Diese Betriebsart ist zwar etwas teurer, lohnt sich in der Regel aber allemal.

Hybridmodelle müssen nicht immer zwingend besser sein. Wir haben in unserem Wischroboter Test festgestellt, dass manche Saug Wisch Roboter weder gut wischen noch saugen können. Lieber also zu einem Modell greifen, dass “nur” gut wischt als zu einem, das beides nicht so gut beherrscht. Qualität schlägt immer Quantität.

Design und Handhabung des Wischroboters

Umso komfortabler die Bedienung Ihres Helfers ist, desto besser für Sie. Ein übersichtliches Display kann wirklich eine tolle Sache sein. Manche Saug Wisch Roboter besitzen auch Knöpfe, die Sie intuitiv bedienen können. Einige Hersteller liefern eine eigene Docking Station zum Laden des Wischroboters mit. Das ist ein großer Pluspunkt!

Automatische Docking Station zum Laden

Wenn der Roboter selbstständig in die Ladestation fährt, kann er mehr Fläche ohne Ihre Hilfe reinigen.

Sie fragen sich jetzt vielleicht: “Wieso das? Meinen Saug und Wisch Roboter kann ich doch auch an der Steckdose aufladen.” Da haben Sie natürlich recht, keine Frage. Aber die intelligenten, kleinen Helfer begeben sich bei niedrigem Akku Stand automatisch zur Ladestation.

Dort warten sie dann bis sie wieder voll einsatzfähig sind und beginnen dort mit der Reinigung, wo sie zuletzt aufgehört haben. In unserem Wischroboter Test hat das bei vielen Modellen überraschend gut funktioniert.

Je nachdem wie viel Sie tagsüber außer Haus sind, kann eine Ladestation schon ein großer Pluspunkt sein. Wenn Sie allerdings mehr zuhause sind oder der Wischroboter nicht die ganze Wohnung auf einmal reinigen soll, ist eine Ladestation nicht so wichtig.

Die Folgekosten Ihres neuen Wischroboters

Nicht nur der Anschaffungspreis spielt eine Rolle. Sie sollten auch immer die Folgekosten beachten. Wie viel kostet das Reinigungsmittel oder das Wischtuch Ihres kleinen Helfers? Perfekt wäre natürlich, wenn Ihr neuer Saug Wisch Roboter gängige Einmaltücher verwenden kann.

Die Praxis hat gezeigt, dass besonders kleinere Wischroboter öfter mit neuen Verbrauchsmaterialien ausgestattet werden müssen. Somit kann sich ein günstiges Gerät im Nachhinein ganz schnell als teuer outen.

Verschiedene Reinigungstuecher

Je langliebiger die Reiniggunstücher sind, desto mehr Geld sparen Sie.

Auch das mitgelieferte Zubehör spielt eine wichtige Rolle. Beim iRobot Braava 390t wird Ihnen beispielsweise alles, was Sie benötigen mitgeschickt. Dadurch sparen Sie langfristig eine Menge Kosten.

Wie hoch ist Ihr individuelles Budget?

Diese Frage ist viel wichtiger, als Sie vielleicht denken. Es gibt zwar einige Saug Wisch Roboter auf dem Markt. Und das auch in unterschiedlichsten Preisklassen. Doch Ihr Budget kann die Auswahl sehr stark einschränken. Günstigere Modelle sind schon ab unter 100 Euro erhältlich. Teurere Staubsaugroboter mit Wischfunktion können dagegen zwischen 300 und 400 Euro kosten.

Wir möchten ehrlich zu Ihnen sein. Falls Ihr zukünftiger Wischroboter häufig und bei stärkeren Verschmutzungen eingesetzt werden soll, sollten Sie eher auf ein etwas teureres Gerät setzen. Nicht weil wir wollen, dass Sie Ihr Geld zum Fenster raus werfen. Sondern weil wir wollen, dass Sie
nach der Arbeit eine sauber geputzte Wohnung vorfinden.


Ecovacs Robotics Deebot Slim 2

179,09 € 229,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Produktdetails Zu Amazon!*
Empfehlung mittelgroße Haushalte
Proscenic 790T WIFI Staubsauger Roboter

278,98 € 279,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Produktdetails Zu Amazon!*
Moneual RS700 Dual Spin Wischroboter

249,90 € 284,46 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Produktdetails Zu Amazon!*
ILIFE V5s Pro

ab 174,90 € 219,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Produktdetails Zu Amazon!*
Unsere Wischroboter Empfehlung
iRobot Braava 390T Staubwischroboter

225,99 € 340,25 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Produktdetails Zu Amazon!*
Moneual ME685 Roboter

179,30 € 314,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Produktdetails Zu Amazon!*

Günstige Modelle eignen sich zwar sehr gut für kleine Räume, die ausschließlich trocken gewischt werden sollen. Einen etwas teureren Saug und Wisch Roboter können Sie dagegen auch in einem größeren Haushalt einsetzen, der hin und wieder etwas stärker verschmutzt ist. Wir empfehlen Ihnen also lieber einmal ein wenig mehr Geld in die Hand zu nehmen.

Dann werden Sie immer eine Wohnung vorfinden, die genauso gereinigt wurde, wie Sie es sich wünschen. Am Ende des Tages sollten Sie Ihren Saug Wisch Roboter aber vor allem auf Ihre eigenen Bedürfnisse anpassen. Wenn Sie also in einem Single Haushalt wohnen, können Sie auch beruhigt auf ein günstigeres Modell zurückgreifen.

Ein hochwertiger Saug Wisch Roboter ist meistens mit hochqualitativen Sensoren ausgestattet. Diese berechnen stets die kürzeste Route durch Ihren Haushalt. Dadurch sparen Sie sich wiederum Verbrauchsmaterialien – und am Ende des Tages natürlich auch Geld.

Ein abschließendes Fazit zu den Kaufkriterien eines Wischroboters

Stellen Sie sich einmal vor, Sie kommen von der anstrengenden Arbeit nach Hause und Ihre Wohnung ist frisch geputzt und genauso sauber, wie Sie sich wünschen. Und das jeden einzelnen Tag, ohne das Sie wirklich etwas dafür tun mussten. Sie finden das gut? Wir auch! Und das Schönste ist: Ein Saug Wisch Roboter wird genau dafür sorgen, weil er Ihre Wohnung fast komplett automatisiert saugt und wischt. Vorausgesetzt, Sie finden den Saugroboter mit Wischfunktion, der genau zu Ihren Bedürfnissen passt.

Sie sind Ihrem kleinen, automatisierten Helfer jetzt schon einen riesen Schritt näher gekommen. Denn Sie kennen nun die wichtigsten Kriterien zum Kauf eines Wischroboters. Passen Sie nun die einzelnen Punkte auf Ihre Bedürfnisse an, indem Sie die verschiedenen Wischroboter vergleichen. Und dafür gibt es ja unsere Produktberichte und Testberichte (wir haben nicht alle Modelle getestet, erkennbar an Bewertungen).


Kann ein Saug Wisch Roboter Ihnen wirklich helfen?

Wir möchten nun mit Ihnen über zwei wichtige Punkte sprechen: Zum einen wollen wir mit Ihnen gemeinsam herausfinden, ob ein Saug Wisch Roboter überhaupt Sinn für Sie macht. Und zum anderen möchten wir Ihnen zeigen, wie weit fortgeschritten die Entwicklung der Saug und Wisch Roboter ist. Die kleinen Helfer sind wesentlich intelligenter, als Sie vielleicht vermuten.

Macht ein Wischroboter für Sie persönlich Sinn?

Gerade in einen herkömmlichen Single Haushalt ist ein Saug Wisch Roboter eine super Sache. Die Böden sind kaum verschmutzt und der Wischroboter kann einen großen Anteil der Reinigung übernehmen.

Aber auch in einem größeren Haushalt kann der Staubsaugerroboter mit Wischfunktion sein volles Potential entfalten. Während Sie in der Arbeit oder anderweitig unterwegs sind, zieht Ihr kleiner Helfer seine Kreise und reinigt Ihre Böden. Und das ist wirklich hilfreich!

Saug und Wischroboter im Einsatz

Hier sehen Sie ein Modell aus unserem Wischroboter Test.

Vor allem wenn Sie Kinder haben, wird Ihnen der Saug Wisch Roboter eine Menge Freude bereiten. Die Kids können umher krabbeln und in Ruhe spielen. Sie müssen dann nicht bei jedem Fleck aufs neue an den nächsten Putzgang denken.

Stattdessen können Sie sich voll und ganz auf Ihre Kleinen konzentrieren und die Zeit mit ihnen genießen. Denn der Staubsaugroboter mit Wischfunktion oder der Wischroboter wird bei seiner nächsten Fahrt die entsprechenden Stellen reinigen.

Durch den geringen Wartungsaufwand und die einfache Bedienung eignet sich der Saug und Wisch Roboter auch für ältere oder bewegungseingeschränkte Menschen.

Wie Sie sehen gibt es eigentlich kaum jemanden, der nicht von einem Wischroboter profitieren würde. Macht auch irgendwo Sinn. Wer würde schon freiwillig auf eine zusätzliche Putzhilfe verzichten? Viel interessanter für Sie ist wahrscheinlich die Frage, ob ein Putzroboter Ihre Böden wirklich zuverlässig reinigt. Immerhin lohnt sich das Gerät nur unter dieser Voraussetzung.

Wie zuverlässig reinigt der Wischroboter Ihre Böden?

Viele Fragen sich, welche Böden ein Saug und Wischroboter eigentlich reinigt. Die Antwort ist einfach: Ein Saug Wisch Roboter ist im Grunde für alle möglichen glatten Flächen geeignet. Dazu zählen vor allem Böden aus Holz oder ähnlichem Material, wie Parkett. Einzelne Modelle sogar für die Teppichreinigung.

Die modernen Staubsaugroboter mit Wischfunktion besitzen allesamt Sensoren zur Oberflächenerkennung. Diese verhindern ein ungewolltes Wischen auf Teppichen oder Teppichböden. Wischroboter dagegen reinigen natürlich nur auf Hartböden.

Achtung: Ihre Holz- oder Parkettböden müssen unbedingt versiegelt sein. Sonst gelangt das Wasser des Wischroboters in die kleinen Fugen. Das würde langfristig zur Zerstörung Ihrer Böden führen. 

Macht-ein-Wischroboter-Sinn-fuer-Sie

Wir hatten eine Menge Spaß beim Testen!

Die Reinigunsweise eines Wischroboters wirkt auf den ersten Blick wenig hilfreich und sehr chaotisch. Er fährt scheinbar komplett willkürlich durch Ihre Wohnung. Das führt natürlich zu der Frage: “Wie kann der Staubsaugerroboter mit Wischfunktion überhaupt wissen, ob er auch wirklich alle Stellen gereinigt hat?”

Die Antwort ist sehr simpel: Ein Saug Wisch Roboter ist in der Regel mit Sensoren ausgestattet. Dank ihnen weiß Ihr kleiner Helfer immer, wo er sich gerade im Raum befindet. Dadurch wird die Reinigung sehr gründlich und der Wischroboter lässt keine Stelle aus.

Die Sensoren sorgen ebenfalls dafür, dass der Saug Wisch Roboter nicht an Möbeln oder Kanten hängen bleibt. Bei etwas günstigeren Modellen klappt das leider nicht immer perfekt. Falls es tatsächlich mal soweit kommen sollte, schaltet sich der Staubsaugeroboter mit Wischfunktion automatisch ab und muss neu gestartet werden.

Hier spielt natürlich der Preis eine entscheidende Rolle. Umso hochwertiger die Sensoren, desto seltener bleibt der Staub Wisch Roboter hängen.

Hochwertige Hersteller, wie beispielsweise iRobot statten ihre Saug Wisch Roboter mit besonders intelligenten Sensoren aus. Dadurch bleiben die Wischroboter quasi nie an Möbeln oder Schränken hängen. Außerdem berechnet ein sogenanntes Indoor-GPS den kürzesten Weg durch Ihre Wohnung. 

Verschiedene Reinigungsprogramme sorgen für saubere Böden

Frische und feuchte Verschmutzungen sind für den Saug Wisch Roboter kein Problem. Bei hartnäckigen Verschmutzungen hat die automatisierte Putzhilfe schon etwas mehr Schwierigkeiten. Aber Sie brauchen sich keine Sorgen machen.

Die Sensoren des Wischroboters erkennen automatisch den Verschmutzungsgrad Ihrer Böden. So wechselt der Staubsaugerroboter mit Wischfunktion einfach zwischen den verschiedenen Reinigungsprogrammen. Diverse Testberichte haben das besonders positiv hervorgehoben. Dadurch erstrahlen Ihre Böden immer in neuem Glanz.

Einige Staub Wisch Roboter fahren bei niedrigem Akkustand völlig selbstständig in Ihre Akku Ladestation. Anschließend setzen sie das Reinigungsprogramm an der entsprechenden Stelle fort. Gerade renommierte Hersteller, wie iRobot, haben diesen Vorgang perfektioniert. In unserem Wischroboter Test gab es durchaus größere Unterschiede. Einige Modelle haben sehr gut navigiert, andere sind öfter hängen geblieben.

Gerade in Puncto Navigation sollten Sie die Modelle also sehr genau vergleichen. Denn die Navigation sorgt am Ende des Tages natürlich dafür, dass die Wischroboter erst richtig hilfreich im Haushalt sind. Sie können nur dann beruhigt nach der Arbeit entspannen.


Unterschiede zwischen Staubsaugroboter und Wischroboter

Der klassische Staubsaugroboter ist vielen mittlerweile ein Begriff. Er fährt automatisiert durch die Gegend und saugt den Schmutz auf. Die Wischroboter sind eine Art Weiterentwicklung zum herkömmlichen Staubsaugroboter. Sie sorgen dafür, dass der Boden gewischt wird. Einige Modelle saugen zusätzlich den Staub auf. Somit bleibt am Ende des Tages noch weniger Arbeit für Sie übrig.

Die beiden Putzroboter eignen sich für unterschiedliche Böden. Ein Wischroboter sollte beispielsweise nicht auf Teppichböden eingesetzt werden. Mittlerweile gibt es sogenannte Saug Wisch Roboter. Sie sind besonders hilfreich im Haushalt, da sie sowohl das Saugen als auch das Wischen für Sie übernehmen.

Die Saug und Wischroboter Kombination ist technisch noch ein wenig ausgereifter. Der iLife V5S Pro kann sogar getrennt eingesetzt werden. So kann beispielsweise der Teppich ausschließlich gesaugt und der Rest der Wohnung gesaugt und gewischt werden. Mit einem Saug Wisch Roboter haben Sie also am allerwenigsten Arbeit. Und zusätzlich ist die Wohnung besonders sauber, da das Gerät beide Aufgaben übernimmt.


So erzielt der Saug Wisch Roboter die besten Reinigungsergebnisse

Wie Sie bereits wissen, reinigen gerade hochwertige Wischroboter, wie der iRobot 390t, Ihre Wohnung komplett automatisch. Es ist schon fast beeindruckend, wie intelligent die kleinen Helfer sind. Seine Stärken spielt der Wischroboter vor allem auf Ebenen und nicht allzu verwinkelten Flächen aus.

Falls der Boden Ihrer Wohnung aus unterschiedlichen Oberflächen und Höhen besteht, können Sie dem Wischroboter auch künstliche Grenzen setzen. Das funktioniert in erster Linie durch den Einsatz von Magnetbändern. Diese warnen Ihren kleinen Helfer dann beispielsweise vor, wenn er auf eine Treppe zusteuert.

Natürlich gibt es auch eine Menge Modelle, die sich völlig selbstständig zurecht finden. So stattet beispielsweise iRobot ihre Roomba Produktlinie mit intelligenten Sensoren aus. Der Saugroboter kann Ihre gesamte Wohnung somit völlig selbstständig reinigen. Achten Sie beim Kauf Ihres Wischroboters also darauf, dass er für Ihre Wohnung geeignet ist.

Zudem sollten Sie Ihren Roboter nur mit bestimmten Reinigungsmitteln füllen. Wir haben Ihnen einmal alle Reinigungsmittel aufgelistet, auf die Sie beruhigt zurück greifen können – und von welchen Sie besser die Finger lassen sollten.

Geeignete Reinigungsmittel

  • Allzweckreiniger
  • Seifenlauge
  • Essigreiniger
  • Bioreiniger

Ungeeignete Reinigungsmittel

  • Kraftreiniger
  • aggressive Reinigungsmittel

Saug Wisch Roboter und Wischroboter Test – Unser Fazit

Sie wissen nun worauf Sie beim Kauf eines Wischroboters achten sollten. Sie kennen unsere Top Produkte und einige praktische Tipps, um noch mehr aus Ihrem Saug Wisch Roboter heraus zu holen. Achten Sie auf jeden Fall darauf, die einzelnen Saugroboter mit Wischfunktion untereinander zu vergleichen. Das können Sie hier tun. Dadurch werden Sie schnell ein Modell finden, das perfekt zu Ihren persönlichen Umständen passt.

Dann steht Ihrer sauber geputzten Wohnung auch nichts mehr im Weg. Somit können Sie nach der anstrengenden Arbeit endlich entspannen. Und dann können Sie sich wesentlich mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge im Leben nehmen. Denn der Saug Wisch Roboter wird Ihre Wohnung täglich selbstständig auf Hochglanz bringen – und Ihnen somit eine Menge Arbeit abnehmen.

Ecovacs Robotics Deebot Slim 2

179,09 € 229,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Produktdetails Zu Amazon!*
Empfehlung mittelgroße Haushalte
Proscenic 790T WIFI Staubsauger Roboter

278,98 € 279,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Produktdetails Zu Amazon!*
Moneual RS700 Dual Spin Wischroboter

249,90 € 284,46 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Produktdetails Zu Amazon!*
ILIFE V5s Pro

ab 174,90 € 219,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Produktdetails Zu Amazon!*
Unsere Wischroboter Empfehlung
iRobot Braava 390T Staubwischroboter

225,99 € 340,25 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Produktdetails Zu Amazon!*
Moneual ME685 Roboter

179,30 € 314,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Produktdetails Zu Amazon!*

80 Kommentare

Chantal 13. Mai 2019 um 14:13

Hallo liebes Team,
ich bin gerade zufällig auf die Seite gestolpert, da ich Berichte über den Xiaomi und den Roborock S5 gesucht habe. Ich muss sagen es gibt überall total viele Informationen und ich bin total hin-und hergerissen.
Freunde von uns haben den Xiaomi der preislich ja zu den etwas teureren Robotern gehört, allerdings gibt es da keine deutschen Anleitungen (wenn ich mich richtig informiert habe ) Und ich bin etwas verwirrt gehört der Roborock S5 auch zu Xiaomi ? Wir haben eine 100 qm große Wohnung. in drei Räumen liegen Teppiche, zwei sehr flache Teppich und im Schlafzimmer vorm Bett ein Hochflor Teppich. Die Wohnung ist komplett mit PVC ausgelegt und es gibt weder Türschwellen noch Stufen. Wir haben keine Haustiere. Generell hätte ich gerne auch einen mit Wischfunktion, damit mir am Wochenende etwas mehr Zeit für mich bleibt. Freue mich riesig auf eurer Feedback.

Antworten

Andi 14. Mai 2019 um 10:58

Hallo Chantal,

vielen Dank erstmal für deine vielen Fragen, wir gehen das jetzt mal gemeinsam durch :).

In der Tat gibt es da draußen im Netz zahlreiche Informationen zu den vermeintlichen Xiaomi Saugobotern, zu denen ja auch der Roborock S5 zählen soll.

Die Modelle sind sehr beliebt und genau deswegen haben wir uns den Roborock S5 auch gekauft und testen ihn seit einigen Wochen. Ich wollte mir bewusst lange Zeit für diesen Test nehmen, damit Fragen wie deine, in Zukunft nicht mehr unbeantwortet bleiben.

Schlechte Nachricht: Der Testbericht ist erst in ein paar Tagen fertig. Deine Frage kommt also etwas zu früh :D.

Gute Nachricht: Unsere Besucher liegen mir wirklich am Herzen und deswegen beantworte ich dir deine Fragen jetzt mal. Die Erkenntisse aus unseren Tests habe ich ja schon fertig :).

Ich denke mal eure Freunde besitzen den Xiaomi Mi Robot (ohne es genau zu wissen). Denn davon gibt es, soweit ich informiert bin, keine Version für Deutschland. Daher auch die fehlende Bedienungsanleitung.

Der Roborock S5 ist der direkte Nachfolger des Xiaomi Mi Robot. Produziert wurden beide Modelle von Roborock. Nur bei der ersten Version war Xiaomi der Lizenzgeber. Jetzt ist es Roborock. Xiaomi investiert aber weiter fleißig in Roborock.

Deine Wohnung dürfte für den Roborock S5 kein Problem darstellen. Ich denke, damit fährst du sehr gut.

Wenn du möchtest, warte doch einfach noch eine Woche und besuche unsere Seite nochmal. Dann habe ich meinen Testbericht zum Roborock S5 (und wahrscheinlich auch das Video) online gestellt.

Ansonsten kannst Du den Roborock S5 mit deutscher Bedienungsanleitung auf Amazon kaufen*.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen. Wenn noch Fragen offen sind, melde dich einfach :).

Antworten

Ulrike Krieter 13. Mai 2019 um 12:59

Hallo, ich beschäftige mich zum ersten Mal mit Saug-Wisch-Robotern. Für mich ist die Wischfunktion auf Hartböden wichtig. Meine Wohnung hat 55 qm mit 2 Balkons. Es ist ein Single Haushalt ohne Haustiere.
Welche Modell wäre für mich das richtige? Vielen Dank Ulrike

Antworten

Andi 13. Mai 2019 um 13:27

Hallo Ulrike,

wenn für dich die Wischfunktion im Fokus steht, dann kann dir zwei Modelle empfehlen:

Deebot Ozmo 930: Toller Saug Wisch Roboter, mit starker Wischleistung.

iRobot Braava 390t: Reiner Wischroboter (kann also nicht saugen), wischt aber umso besser.

Wenn noch Fragen offen sind, melde dich einfach bei uns :).

Antworten

Ziska 11. Mai 2019 um 14:39

Hallo!
Seit einer Weile bin ich mich intensiv am informieren, über einen geeigneten Saug-Wisch-Roboter.
Eure Seite ist wirklich sehr informativ, die Beste die ich bisher finden konnte 🙂
Ich hab zwar schon ein paar Modelle auf meiner Favoriten Liste, da ich aber schlussendlich nur einen kaufen möchte, frage ich jetzt doch hier mal noch nach Eurer professionellen Meinung.
Zu unserer Wohnsituation: 90 Quadratmeter Wohnung, keine Treppen, minimale Schwellen. Keine Teppichböden, nur Laminat und Plattenboden in Küche und den zwei Badezimmern.
Zwei Katzen, die teilweise ordentlich haaren oder auch mal ihr Spielzeug rumliegen lassen. Der Roboter würde also auch des öfteren Katzensand oder herumgeschlepptes Nassfutter antreffen 😉
Ich bin nicht so ein Technik Freak, von da her wäre es also nicht so tragisch wenn der Roboter nicht über App steuerbar wäre. Das selbständige Zurückfahren in die Ladestation fände ich aber von Vorteil.
Auch würde ich gerne mit dem Roboter feucht aufnehmen. (Preis bis max. 600.-)
Meine Vorauswahl wäre diese: Xiaomi Roborock 2, Ecovacs DM88, ilife V80, ilife v7s plus.
Der Deebot Ozmo 930 hätte mich zwar auch interessiert, aber der ist leider zu hoch! (Sofa 10cm und Bett 9cm)
Auch der Proscenic 790T würde mir gefallen, aber den bekommt man bei uns in der Schweiz nirgends.
Welchen würdet Ihr mir empfehlen? Bin ich mit meiner Vorauswahl auf dem richtigen Weg? 😉
Merci und liebe Grüsse aus der Schweiz

Antworten

Andi 11. Mai 2019 um 17:11

Hallo Ziska,

erstmal vielen Dank für dein Kompliment – genau für solche Momente machen wir unseren Job :).

Für deine Wohnsituation sind potenziell erstmal sehr viele Modelle interessant, da du keine Teppiche besitzt. Dort trennt sich häufig die Spreu vom Weizen. Hartböden können aber viele Roboter gut reinigen.

Ich bin tendenziell eher ein Fan von einer Saugbürste, da die auf Teppichen den Unterschied macht. Für dich wäre aber wohl eher ein Modell mit Direktabsaugung interessant. Dann musst du nicht ständig Haare aus der Bürste entfernen und aufgrund deiner Wohnsituation (nur Hartböden) dürfte das dem Reinigungsergebis nicht schaden.

Nehmen wir uns mal deine Liste vor, denn deine Vorauswahl ist ja schon gar nicht mal so schlecht:

Roborock S5: Klasse Modell (Testbericht folgt bald), leider ist auch er mit 9,6 cm zu hoch für dein Bett.

iLife V7s plus vs iLife V80: Der V80 fährt systematisch, der V7s plus nicht. Alleine das spricht schon für den V80.

Der Deebot DM88 ist in meinen Augen auch keine echte Empfehlung gegenüber dem V80.

Mein Fazit wäre also: Wenn Roborock S5 und Ozmo 930 nicht unter dein Bett passen, dann nimm den iLife V80. Für deine Wohnung sicher eine gute Wahl.

Hier geht’s zu unserem iLife V80 Testbericht.

Wenn noch Fragen offen sind, melde dich einfach.

Viel Spaß damit und beste Grüße zurück in die Schweiz :).

Antworten

Daniel 25. April 2019 um 20:56

Hallo,
ich bin gerade auch auf der Suche nach einem neuen/weiteren Roboter.
Euer Artikel ist sehr interessant, gibt einem schon super Einblicke in die ganze Roboterthematik, aber so 100%-ig schlüssig bin ich noch immer nicht.
Wir wohnen in einem Haus mit 175m2 Wohnfläche, davon 80% Vinylboden, Schlafzimmer und Ankleide niederfloriger Teppich und die Bäder gefliest, verteilt auf 2 Geschosse.
Wir haben bereits einen iRobot Roomba Saugroboter, der seinen Dienst tut, aber mit der Zeit verklebt der Boden und dann muss der Wischer her. Daher stellt sich mir jetzt die Frage, ob neben dem Saugroboter ein reiner Wischroboter sinnvoll ist oder ob ich den Sauger ins Schlafzimmer/Ankleide stecke und für den Rest einen Hybriden kaufe.
Eigentlich war ich von Eurem Proscenic 790T Test recht begeistert oder eben der RS700 als Wischer.

Was meint ihr? Was würdet ihr mir empfehlen?

Grüße
Daniel

Antworten

Andi 26. April 2019 um 17:51

Hey Daniel,

danke für dein Lob und deine Frage!

Wenn dein Roomba seinen Zweck erfüllt, sehe ich keinen Grund nochmal einen Hybrider zu kaufen. Die meisten Kombiroboter können nicht mit der Wischleistung eines reinen Wischroboters mithalten.

Wenn es dir also nur um das Wischen geht, dann hole dir einen Wischroboter.

Mein Team und ich testen gerade alle relevanten Wischroboter, damit wir euch eine noch bessere Beratung liefern können.

Ich kann vielleicht ja schon mal ein wenig spoilern. Der RS700 von Moneual und der iRobot Braava 390t werden es wohl unter sich ausmachen.

Hier einmal ganz grob die Unterschiede:

Der Braava 390t fährt systematisch und navigiert effizienter – der RS700 navigiert (leider) im Chaos-Modus, aber die Reinigungsleistung ist ein Stück besser.

Mehr kann ich dazu leider noch nicht sagen. Wenn du möglichst viel Fläche auf einmal wischen lassen möchtest, dann nimm den Braava. Wenn der Roboter nicht 100% selbstständig arbeiten muss, dann schnapp dir den RS700.

Wenn Du möchtest, kannst Du auch warten bis unser Test-Update online ist. Ich würde mal mit Ende Mai rechnen :).

Beste Grüße und mach’s gut!

Antworten

Heike 19. April 2019 um 19:09

Danke für den ausführlichen Artikel. Ich bin erst vor kurzem auf die Idee gekommen so ein Gerät zu kaufen und bin mir nicht sicher welches passt. Vielleicht können Sie mir da etwas helfen?

Meine Wohnung hat nur 40 qm. Der Wohnraum hat pvc Boden und in der Küche gefließt. Nicht sehr verwinkelt, wenig Möbel, keine Kabel, keinen Gartenzugang, keine Treppen, keinen Teppich, Läufer etc. aber

Ich habe 2 große Hunde mit Stockhaar und ich möchte einen Putzrobotor für unter 200,- je günstiger desto besser, bin Azubi. Ich bin aber auch nicht hyperempfindlich also wenn es nicht perfekt sauber ist, ist das ok mir geht es nur darum unter der Woche eine gewisse Grundsauberkeit zu halten damit der Wochenendputz ausreicht.

Toll wäre ein Kombigerät aber nur saugen wäre auch ok, wenn das deutlich günstiger ist. Eine mittlere Qualität wäre voll ok und wenn er zu groß ist bock ich die Möbel halt auf, das stört mich nicht er soll sich ja schließlich bei uns wohl fühlen.

Was würden Sie in meiner Situation empfehlen? Danke schonmal

Antworten

Andi 19. April 2019 um 21:11

Hallo Heike,

danke für dein Kompliment!

Also so wie Du das beschrieben hast, reicht ein günstiger Roboter völlig aus. Gerade bei Hartböden und einer “einfachen” Wohnung geht das völlig klar.

Schau dir unseren Testbericht zum iLife V5s Pro an. Das wäre meine Empfehlung für dich :).

Beste Grüße und viel Erfolg bei deiner Ausbildung!

Antworten

Helga 7. April 2019 um 22:57

Hallo,

vielen Dank für diesen wirklich tollen Artikel. Ich habe viele Informationen bekommen, aber ich bin völlig unsicher, welches das richtige Gerät für uns ist. WIR sind ein Drei-Personen-Haushalt mit regelmäßigen Besuchen eines Kleinkindes. Unsere Wohnfläche von 160 qm teilt sich auf drei Etagen auf, von denen ich eine sozusagen dauerhaft gereinigt haben möchte, hin und wieder aber auch mal die anderen beiden Etagen. Hier möchte ich auch die Möglichkeit haben, bestimmte Bereiche nicht gereinigt zu bekommen.

Wir haben Fliesen, im Eingangsbereich eine große Schmutzfangmatte, ein paar kleine flache Löufer (die ich eventuell wegräumen könnte) und ein paar Teppiche mit kurzem Flor, allerdings auch kurzen Fransen. Ich möchte gerne die Teppiche gesaugt bekommen und die Fliesen gewischt. Das Saubermachen muss auch nicht unbedingt während meiner Abwesenheit vorgenommen werden. Preislich möchte ich mich nicht festlegen.

Welches Gerät ist für uns optimal?

Liebe Grüße
Helga

Antworten

Andi 8. April 2019 um 21:44

Guten Tag Helga,

danke für deine netten Worte :)!

Ich denke für dich wird sich der Xiaomi Roborock lohnen. Der Roboter erfüllt alle deine Ansprüche: Du kannst per App Teilbereiche sperren lassen, er wischt deine Fließen (spart dabei aber deine Teppiche aus) und reinigt auch Teppiche solide.

Die Sache ist nur: Aktuell gibt es noch keinen Hybridroboter, der mehrere Karten speichern kann. Das ist natürlich nicht ganz optimal, soll aber sowohl beim Roborock als auch beim Ozmo 930 per Software-Update nachkommen. Wenn du aber eine Etage vorwiegend reinigen lässt, dann dürfte das kein großen Problem sein.

Komm bei weiteren Frage gerne auf mich zurück :).

Antworten

Christina 5. April 2019 um 15:50

Hallo,
das ist ein wahnsinnig aufschlussreicher Artikel, dennoch bin ich aktuell noch sehr hin-und hergerissen und kann mich nur schwer entscheiden – ich suche wohl nach der “eierlegenden Wollmilchsau”… 🙂

Zu unserer Wohnsituation. Haus mit direktem Gartenzugang. Im Untergeschoss auf 160m² überwiegend sehr raue, schweißtreibende Fliesen. Im Obergeschoss auf 120m² überwiegend Vinylboden. Keine Teppiche (außer Schmutzfangmatten), keine Haustiere, bald 2 Kinder.
Ich liebäugle ja mit einem Hybrid-Modell. Könnte aber auch damit leben, alle paar Tage händisch trocken zu moppen und dann nur einen Wischroboter anzuschaffen.

Würde mich über einen Ratschlag sehr freuen.

Vielen Dank und beste Grüße

Antworten

Andi 6. April 2019 um 02:14

Hallo Christina,

vielen Dank für deine netten Worte :).

Solltest Du dich für ein Hybridmodell entscheiden, dann nimm den Xiaomi Roborock (Zu Amazon*). Ich teste den Roboter gerade und die Wahrscheinlichkeit ist ziemlich groß, dass er unser neuer Testsieger wird.

Wenn es dir aber primär um das Wischen geht, dann empfehle ich dir den Moneual RS700 (zum Testbericht). Ich bin ein riesen Fan des Roboters, weil seine Wischleistung aufgrund des hohen Anpressdrucks (er hat keine Räder, sondern rotierende Mopps) einfach gigantisch ist.

Wenn Du dir weiter unsicher bist, schreib mir einfach nochmal :).

Bis dahin, alles Gute und viel Spaß!

– Andi

Antworten

Christina 7. April 2019 um 09:12

Hallo Andi,

danke, mit deiner Antwort hast du mir bereits unwahrscheinlich gut weitergeholfen. 🙂

Genau die beiden hatte ich in der engeren Auswahl – den Xiaomi Roborock haben wir “über Dritte” empfohlen bekommen, ich habe aber zu deren Wohnsituation überhaupt keine Informationen. Und Freunde von uns haben den Xiaomi als reine Saugervariante, die sind aber auch begeistert. Ansonsten hätte ich den Moneual RS700 aufgrund deines wahnsinnig positiven Testberichts oder den Ozmo 930 in die engere Wahl genommen.

Eine “Abschlussfrage” hätte ich noch an dich – meinst du, wir fahren mit einem Hybridmodell besser oder wären bei uns evtl. doch zwei Roboter geeigneter? Also Moneual RS700 plus ein reiner Saugroboter.

Ich danke dir ganz herzlich für deine Hilfe!!!

Alles Liebe,
Christina

Antworten

Andi 8. April 2019 um 21:34

Hallo Christina,

um deinen ersten Punkt zu klären: Ich denke der Xiaomi Roborock ist für dich grundsätzlich die (leicht) bessere Wahl, allerdings kostet der Ozmo 930 heute (08. April 2019) nur 334 Euro. Wenn Du meinen Kommentar also heute noch ließt, schnapp dir den Ozmo zu dem günstigen Preis. Ansonsten würde ich dir den Xiaomi Roborock (zu Amazon*) (ist auch ein Hybridroboter) empfehlen.

Wenn dir das Wischen eine wirklich wichtige Angelegenheit ist, dann kann es durchaus sein, dass sich für dich ein reiner Wischroboter zusätzlich lohnt. Vielleicht genügt dir aber auch die Leistung eines Hybriders, das ist bei jedem anders.

Ich würde dir Folgendes vorschlagen: Verzichte erstmal auf den Kauf eines Wischroboters und schau dir erstmal an, wie gut du mit dem Kombirobo klar kommst.

Und in ungefähr 2 Monaten schaust Du nochmal bei uns vorbei, bis dahin haben wir unseren Wischroboter Test deutlich ausgebaut und ich kann dir da dann nochmal ein wenig besser helfen :).

Viel Spaß und beste Grüße!

Antworten

Kim 30. März 2019 um 13:44

Hallo zusammen,
wir leben in einem 2-Personen-Haushalt auf 70 qm2 ohne Haustiere. Wir besitzen einen Langflorteppich. Wir sind auf der Suche nach einem Gerät für max. 250€ (gerne aber auch günstiger, wenn möglich). Ich bin mir unsicher, ob eine Wischfunktion für uns notwendig ist oder ob ein reiner Saugroboter nicht auch ausreichend wäre. Sollte er eine Wischfunktion haben, müsste er aber auch entsprechend den Teppich erkennen können, damit dieser nicht mit bearbeitet wird. Küche und Bad sind gefliest, Wohnräume mit Vinylbelägen. Können Sie hier ein Modell empfehlen?

Antworten

Andi 6. April 2019 um 02:16

Guten Tag Kim,

ich bin ein riesiger Fan des iLife V80. Er ist wunderbar geeignet für Wohnungen Ihrer Größe, da er sehr systematisiert reinigt, aber trotzdem relativ günstig ist.

Aktuell liegt der Preis allerdings bei 270 Euro und er erkennt beim Wischen keine Teppiche. Sie könnten es sich einfach machen und die Wischfunktion einfach nicht verwenden oder den Teppich kurzzeitig aus dem Weg räumen. Ich höre aber raus, dass Sie das nicht möchten.

iLife bietet mit dem A6 (zu Amazon*)einen ähnlich preiswerten, aber günstigeren Saugroboter an. Ich glaube, dass wäre eine gute Wahl für Sie.

Aktuell gibt es leider keinen Hybridroboter unter 250 Euro, der Teppiche beim Wischen erkennt.

Falls Sie sich noch unsicher sind, fragen Sie gerne nochmal nach.

Antworten

Steffi Werner 6. Februar 2019 um 21:47

Hallo,

Danke für den tollen Beitrag. Leider kann ich mich auch noch nicht wirklich entscheiden und hoffe sie können mir eine Empfehlung geben. Wir haben eine 125 qm Wohnung mit Fliesen und Vinyl. Ich hätte gerne dass gesaugt und gewischt wird. Allerdings ist bei uns nicht immer top aufgeräumt, da wir zwei kleine Kinder haben.

Vielen Dank im Voraus.

Gruß Steffi

Antworten

Andi 6. April 2019 um 02:21

Hallo und Entschuldigung für die späte Antwort – ist leider bei all den Anfragen durchgerutscht :/.

Ich denke, Sie sollten auf einen Roboter setzen, der a) mehrere Räume auf einmal abfahren kann und b) sehr zuverlässig navigiert. Damit gehen Sie sicher, dass er Ihre 125 m² in einem Zug packt und im “Choas” Ihrer Kinder nicht untergeht.

Meine Empfehlung: Xiaomi Roborock (zu Amazon*)

Der Hybridroboter navigiert extrem sicher und Sie können ihm per App einfach virtuelle Grenzen setzen und so bspw. die Spiele-Ecke der Kinder sperren.

Beste Grüße!

Antworten

Marcus Stuehn 1. Februar 2019 um 08:31

Hallo, vielen Dank für den Test! Ich habe mich für den 790 T entschieden und bin nach 2 Tagen hochzufrieden. Eine Sache verstehe ich aber nicht: wenn ich das Gerät kurz stoppe, z.B. auf der App Pause drücke und anschl. wieder starte, sind alle Daten wieder auf “0”. Wird dann das gesamte Zimmer wieder neu gereinigt?`Oder weiss das Gerät, wo es schon gesaugt hat?

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 2. Februar 2019 um 17:51

Grüß dich Marcus,

erstmal toll, dass dir den Procenic 790t gefällt!

Als ich den Roboter damals getestet hab, hat er wieder von 0 begonnen. Allerdings kann es gut sein, dass das Ganze per Software-Update gefixed wurde.

Teste das doch mal aus und gib mir Feedback.

Danke 🙂

– Andi

Antworten

Stefan 16. Januar 2019 um 18:51

Hallo,
vielen Dank für den umfänglichen guten Bericht.
Ich möchte einen Saug-Wisch-Roboter oder nur Saug-Roboter kaufen, der auch Teppichfransen “überlebt”, bzw. die Teppichfransen es überleben. Könnt Ihr mir einen Roboter empfehlen? Die Fransen sind ca. 5cm lang.

Vielen Dank

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 18. Januar 2019 um 20:49

Hallo Stefan,

normalerweise (ich kenne den Teppich ja leider nicht genau) “fressen” die Roboter keine Teppichfransen. Allerdings scheitern viele Roboter an den hohen Teppichen und bleiben hängen. Ich würde auf ein höherpreisiges iRobot Saugroboter-Modell setzen.

Teste das Ganze am besten mal aus und schicke den Roboter einfach zurück, wenn es nicht klappt.

Beste Grüße

– Andi

P.S.: Sag mir unbedingt Bescheid, wenn Du mehr weißt!

Antworten

Raffaela 17. Dezember 2018 um 11:51

Hallo!
Erstmal, tolle Seite. Ich steh ganz am Anfang meiner Erfahrung mit Saugrobotern und da sie ja nicht ganz billig sind, möchte ich die richtige Wahl treffen.

Ich habe ein Haus mit Gartenzugang, einen großen kurzhaarigen Hund (haart viel) 2 Langhaar Katzen (haaren nicht gar viel) und 2 Volksschulkiner (haaren fast garnicht :P)
Mir geht es hauptsächlich um die untere Etage, die ist ca 75 m² groß – wenn überhaupt. Geplant hab ich ein Saug und Wischgerät – wenn ich schon Geld ausgebe, darf das Ding ruhig richtig putzen 😛

Nach euren Bericht liegt mein Augenmerk jetzt mal auf dem Deebot Ozmo 930. Lieg ich da richtig oder finde ich vl ein günstigeres Gerät für meine Bedürfnisse? Kann der Deebot Ozmo 930 2 Stockwerke speichern? Wie lange benötigt so ein Roboter denn ungefähr für 70m²? Fällt er leicht Stiegen hintunter?

Danke schon mal und liebe Grüße

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 22. Dezember 2018 um 13:45

Guten Tag,

erstmal vielen Dank für Ihre netten Worte und Entschuldigung für die späte Antwort (saß leider an meiner Bachelorarbeit).

Beginnen wir mit den Haustieren: Im Prinzip ist eine Direktabsaugung ohne Bürste für Haare am besten geeignet, da sich diese nicht in der Bürste verheddern. Der Ozmo 930 hat sowohl einen Aufsatz mit und einen ohne Bürste im Lieferumfang. Das passt also schon mal.

Nun zur Wischfunktion: Günstigere Modelle (unter 200 Euro) wischen zwar auch, aber leider nicht so gut. Klar, kleine Staubpartikel usw. werden entfernt. Richtige Flecken bekommen diese Roboter aber nicht gereinigt. Der Ozmo 930 macht auch hier einen guten Job.

Die Reinigungszeit ist total unterschiedlich. Je nach Roboter und Räumlichkeiten kann das stark abweichen. Ich schätze mal, dass der Ozmo 930 in Ihrer Wohnung ca. 60 – 65 Minuten für die 70 m² benötigt.

Aktuell kann er (noch) keine zwei Stockwerke speichern. Trotzdem findet er sich nach einem neuen Scan des Stockwerkes schnell zurecht. Die Bereichsreinigung kann allerdings nur genutzt werden, nachdem der Roboter alles einmal abgefahren ist. Wenn Sie also ein Stockwerk vermehrt reinigen lassen, dürfte das keine großen Umstände bereiten.

Stiegen fällt er keine herunter. Da brauchen Sie sich keine Sorgen machen.

Ich kann den Deebot Ozmo 930 wirklich empfehlen, auch wenn er nicht gerade günstig ist. Schauen Sie sich einfach noch ein paar Bewertungen auf Amazon & Co. an und überlegen Sie in Ruhe. Bei weiteren Fragen, können Sie sichg einfach melden :). Zu Amazon*

– Andi

Antworten

Chris 15. Dezember 2018 um 18:48

Liebes Team,

vielen Dank für diesen sehr interessanten Artikel, wenn auch die Kaufentscheidung noch schwer fällt. Ich bin wegen Rückenschmerzen insbesondere nach Wischen und Saugen stark eingeschränkt und hätte gern einen Helfer. Ich habe privat 85 qm und in meiner Praxis 70 qm. Jeweils auf einer Ebene.

Privat habe ich Dielenböden geölt, teilweise mit tiefen offenen Rillen / Spalten zwischen 2 Bodenplatten. In der Praxis Gleiches.

Ist dann die Wischfunktion überhaupt geeignet? Trockenes Wischen beseitigt ja nicht den Dreck. Könnt Ihr mir bitte ein Gerät empfehlen?
Vielen Dank im Voraus.
Chris

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 22. Dezember 2018 um 13:50

Hallo Chris,

vielen Dank für deine netten Worte, das freut mich wirklich.

Das ist aus der Ferne leider etwas schwer zu beurteilen, da ich die Rillen nicht einschätzen kann.

Schicke mir doch gerne ein Bild des Bodens an unsere Adresse info@saug-wisch-roboter.de, damit ich mir eine bessere Meinung bilden kann.

Dann kann ich sicher mehr dazu sagen.

Bis dahin

– Andi

Antworten

Ingo 5. Dezember 2018 um 16:31

Hallo,

wir haben eine 120 qm Wohnung und sind von dem Ozmo 930 begeistert.
Leider hat unser Sofa eine Durchfahrtshöhe von 7cm und das Bett von 9,5 cm.
Gibt es ein Gerät oder eine Kombination aus Saugen und wischen, welches die gleiche Leistung mit einer Höhe unter 7cm leisten kann oder wenigstens unter 9 cm damit er unter das Bett passt?

Gruß

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 6. Dezember 2018 um 16:39

Hallo Ingo,

unter 7cm könnte wirklich schwer werden. Der iLife V80 ist auf jeden Fall ein richtig guter Roboter und in weiten Teilen auch mit dem Ozmo 930 vergleichbar. Die Bauhöhe liegt bei diesem Modell bei 8 cm. Den kannst Du dir ja mal genauer ansehen: Zu Amazon*

Grüße zurück

Antworten

Ingo 7. Dezember 2018 um 13:52

Hallo,

vielen Dank für das Feedback.

Mit 5,7 cm Höhe wäre der Ozmo Slim 10 eine Option.
Allerdings ist hier kein aktuelles Kartenupdate verfügbar mit dem man nachvollziehen kann, wie viel seiner Arbeit er bereits erledigt hat und wo er sich aktuell befindet. Ich bin mir also nicht sicher ob er die 6 Räume zuverlässig säubert und ob Ihm nicht hin und wieder der Saft ausgeht da er nicht so schnell zur Ladestation zurück findet.

Habt Ihr mit diesem Gerät bereits Erfahrung?

Vorab schon mal besten Dank.

Gruß

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 8. Dezember 2018 um 13:17

Den Slim 10 hatte ich noch nicht in der Hand. Allerdings habe ich den Slim 2 schon getestet und war in einigen Bereichen (wie die Navigation) nicht so zufrieden.

Ich habe mir den Slim 10 aber gerade ein wenig angesehen. Er scheint durchaus ein gutes Upgrade zum Slim 2 zu sein, gerade weil er Bahn für Bahn reinigt.

So gut wie der Ozmo 930 wird er kaum sein. Dennoch ein interessantes Modell. Leider kann ich dir hier kein genaues Feedback geben, weil ich ihn eben noch nicht selbst getestet habe.

Mach dich ein bisschen im Netz schlau und dann wäge ab, welches Modell am besten für dich sein könnte :).

Grüße

– Andi

Antworten

Viktoria Bergfeld 3. Dezember 2018 um 22:50

Guten Tag,

Was ist mit ILife V80?

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 4. Dezember 2018 um 16:48

Hallo,

der iLife V80 kam vor wenigen Tagen bei uns zuhause an. Ich teste ihn gerade und ich denke mal, dass Video + Testbericht dieses Jahr noch online kommen.

Grüße

Antworten

Alexandra 21. November 2018 um 18:50

Hallo,
tolle Empfehlungen, vielen Dank!
Für unser Haus möchten wir uns einen Saug-Wisch Roboter zulegen. Wir haben 3 Stockwerke mit je ca. 110 qm.
Laminat, Parkett, Fliesen, Läufer, flache Teppiche, eher große Räume, wenig Hindernisse, immer aufgeräumt und ordentlich, keine großen Verschmutzungen und wir haben eine Katze. 🙂 Mein Mann empfiehlt, dass wir einen Roboter von Vorwerk oder Roomba kaufen, weil er glaubt, dass wir für unsere Wohnfläche solch ein Gerät benötigen. Ich hingegen habe gelesen, dass auch diese teuren Geräte ihre Mankos haben.
Ich schwanke zwischen Ihren Empfehlungen dem Proscenic 790T oder dem Ozmo 930. Was meinen Sie dazu?
Ich freue mich über Ihre Empfehlung, vielen Dank im Voraus

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 21. November 2018 um 19:19

Hallo Alexandra,

Ihr Mann hat nicht unrecht. Es gibt von Vorwerk und iRobot tolle Roboter. Gerade der Kobold von Vorwerk hat es in sich. Der Preis ist allerdings ordentlich. Immerhin sprechen wir hier von fast 1000 Euro.

Nach Ihren Beschreibungen, würde ich Ihnen den Ozmo 930 empfehlen. Ich teste den Roboter aktuell sehr intensiv und bin extrem überzeugt. Wenn Sie möchten, können Sie noch bis nächste Woche warten. Denn ich veröffentliche unseren Testbericht (inkl. Video) zum Ozmo 930 in wenigen Tagen.

Dann können Sie sich ein gutes Bild vom Roboter machen.

Bis dahin!

– Andi

Antworten

Gabi 15. November 2018 um 12:02

Hallo liebes Testteam,

auch ich überlege schon länger, für meine Familie ein Kombigerät anzuschaffen, dass die tägliche Grundreinigung (saugen und wischen) einer 100qm großen Wohnung übernehmen kann. Seit unsere Tochter mit dem Krabbeln begonnen hat, kann ich kaum noch schnell genug sauber machen 😉 wir haben bisher 1 Kind sowie 3 Katzen, eine davon langhaarig.

Der Preis ist eher egal, hauptsache das Gerät tut, was es soll 😉

Was könntet ihr mir empfehlen?

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 16. November 2018 um 15:21

Hallo Gabi,

erstmal Glückwunsch zu euerer Tochter :)!

Der Omzo 930 (Zu Amazon*) ist ein extrem zuverlässiger Roboter, der wunderbar selbstständig navigiert. Wenn der Preis eine eher untergeordnete Rolle spielt, kann ich Ihnen diesen nur ans Herz legen.

Viel Spaß damit!

– Andi

Antworten

Gabi 16. November 2018 um 23:07

Lieber Andi, vielen Dank für die Glückwünsche und die Empfehlung 🙂 was mich noch interessieren würde, wäre der direkte Vergleich zwischen ozmo 930 und prosenic. Was ist denn der Unterschied? (doof ausgedrückt)

Liebe Grüße

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 18. November 2018 um 20:45

Hallo Gabi,

der Unterschied liegt in der Preisklasse. Der Ozmo 930 kostet stolze 200 Euro mehr. Das schlägt sich dann auch in einigen Punkten nieder:

Die Navigation des Ozmo 930 ist smarter, Sie können den Roboter wesentlich intuitiver über die App steuern und er spart Teppiche beim Wischen automatisch aus.

Auch seine Reinigungsleistung ist besser. Beide Roboter entsprechen also ihrem Preis. Beide sind ihr Geld wert, der eine ist eben teurer als der andere :).

LG

Antworten

Mathias 13. November 2018 um 23:40

Hallo liebes Team, wir haben auf einer Wohnfläche von 90 qm, bedingt durch einen großen Hund, mit Unmengen langer Haare und viel Dreck zu kämpfen. Sollte unsere Wahl lieber auf einen leistungsstarken Saug-Wisch Robi fallen oder lieber doch auf zwei separat hintereinander geschaltete Geräte? Sind uns noch sehr unsicher! Könnt ihr uns eine Empfehlung geben? Viele Grüße Anja und Mathias

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 14. November 2018 um 02:56

Hallo Anja und Mathias,

in der Regel reicht ein guter Hybridroboter aus. Wenn ihr allerdings besonders viel Dreck habt, würde ich in diesem Fall zu einer Kombi raten. Als Wischroboter empfehle ich euch ganz klar den Moneual RS 700. Durch den hohen Anspressdruck (der Kollege hat nämlich keine Räder) ist seine Wischleistung top!

Damit das Ganze nicht ganz so stark ins Geld geht, würde ich keinen allzu teuren Saugroboter kaufen – außer ihr habt mehr Budget. Der Eufy RoboVac 11 (zu Amazon*) ist für Tierhaare gut geeignet und wird eurem Hund mächtig hinterher räumen ;). Ihr müsst nur hin und wieder die Haare von der Bürste des Roboters entfernen.

Viel Spaß damit!

Antworten

Gertrud Deppe 12. November 2018 um 11:20

Danke für die vielen guten Informationen!
Ich habe einen Single-Haushalt ohne Haustiere auf einer Etage mit ca. 90qm.
Meine Wohnung hat Fliesen, einzelne Teppiche und in manchen Zimmern Teppichböden.
Reinigt ein Saug-Wisch-Roboter (z. B. der ILIFE V5s Saugroboter mit Wischfunktion) automatisch alles in einem Programm? Also die Fliesen nass und dann auch die Teppiche/Teppichböden trocken? Oder muss man umschalten?
Vielen Dank für die Antwort!
Gertrud

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 14. November 2018 um 02:43

Hallo Gertrud,

das hängt ganz vom Roboter ab! Der iLife V5S Pro kann das nicht und fährt dann leider über den Teppich. Der Ozmo 930 beispielsweise – preislich allerdings bei 500 Euro – erkennt Teppiche automatisch und wischt diese nicht.

Beste Grüße :).

Antworten

Angela Zissakis 11. November 2018 um 12:16

Hallo liebes Saug-Wisch-Roboter-Team,
vielen Dank für euren Beitrag, ich bin auf der Suche nach einem Hybrid Gerät für eine knapp 100qm Wohnung mit zwei Kindern und einem Hund der oft haart. Der Prosenic 790t steht in der engeren Auswahl. Haben Fliesen und Laminat Böden. Übergänge zu den Zimmern teilweise 1 cm hoch und 3 Hochfloorteppiche ( wobei ich diese gut und gerne auch von Hand saugen kann, das ist der wenigste Aufwand für mich. Mir ist wichtig dass er gut und zuverlässig saugt und das es aber auch zuverlässig und gut wischt. Preislich darf er ruhig etwas teurer sein. Was würdet ihr mir denn empfehlen. Ganz freundliche Grüße Angela

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 12. November 2018 um 01:07

Hallo Angelika,

vielen Dank für Ihr Lob!

Der Proscenic ist in der Tat ein sehr zuverlässiger Roboter und seine knapp 280 Euro definitiv wert. Seine Saugleistung war wirklich top, seine Wischleistung dagegen ist – sagen wir – in Ordnung.

Hybridroboter in dieser Preisklasse befeuchten den Boden nass und reinigen ihn somit zwar zuverlässig, hartnäckigen Schmutz entfernen sie aber nicht. Das kann nur ein reiner Wischroboter oder ein höherpreisiges Modell. Das echtes Wischen mit dem Mopp kann der Proscenic also nicht ersetzen.

Der Ozmo 930 kostet 200 Euro mehr und spielt teilweise in einer anderen Liga (bei dem Preisunterschied auch kein Wunder). Seine Wischleistung ist im Vergleich zum 790t einfach besser und seine Navigation durch die sehr gute App wesentlich intuitiver und anpassbarer.

Kurz zusammengefasst:

Wenn Sie etwa 300 Euro ausgeben möchten, empfehle ich Ihnen ganz klar den Proscenic 790t (Zu Amazon*). Falls Sie mehr Budget haben den Ozmo 930 (Zu Amazon*).

Antworten

Regina Diemer 9. November 2018 um 22:54

Hallo! Toller, ingotmativer Beitrag! Ich habe eine individuelle Frage: ich wohne in einem 60qm singlehaushalt und hätte gerne einen saugwischroboter, der über ca 1,5cm hohe Teppiche kommt und unter 10cm tiefen Schränken durchpasst. Dann wäre es noch schön, wenn er etwas schmaler wäre (ca. 28 -30cm), damit er besser durch die Stühle kommt. Liebäugle mit dem deebot ozmo 930, frage mich aber, ob es nicht eine günstigere Alternative gibt.
Liebe Grüße
Regina

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 10. November 2018 um 13:13

Hallo Regina, vielen Dank für Ihre netten Worte!

Ich teste den Ozmo 930 gerade intensiv und es erscheint auch zeitnah eine ausführliche Review. Ich kann schon mal so viel vorweg nehmen: Der Roboter kann wirklich viel und ist extrem intuitiv über die App steuerbar.

Allerdings kostet Sie der Roboter knapp 500 Euro. Klar ist der Roboter toll, klar ist er auch sein Geld wert.

Aber, wenn Sie mit etwas weniger zufrieden sind und der Roboter auch mal nicht perfekt navigieren darf, dann empfehle ich Ihnen den iLife V5S Pro. 1,5 cm hohe Teppiche kann er (beim Saugen) überwinden und mit 31 cm ist er auch relativ schmal.

Also Fazit: Der Ozmo 930 kann mehr, er ist besser und auch zuverlässiger. Er kostet aber auch mehr als doppelt so viel. Für einen 60 m² Singlehaushalt, reicht aber auch ein günstigerer Roboter. Je nachdem wie viel Budget Sie haben, entscheiden Sie sich also am besten für den Ozmo 930 (Zu Amazon*) oder für den iLife V5S Pro (Zu Amazon*).

Antworten

Jasmin 30. Oktober 2018 um 17:46

Hallo und Danke an die Redaktion für die super Infos.
Dennoch bräuchte ich nochmals Eure Hilfe. Wir wohnen in einem großen Haus auf 2 Etagen und haben ca 50 m2 Fliesenboden, der gesaugt und gewischt werden sollte. Außerdem haben wir ca 170m2 Parkett (geölt!), der nur gesaugt aber nicht gewischt werden soll. Teppiche haben wir nicht, dafür 2 Katzen und 2 Kinder und immer wieder Schmutz aus dem Garten. Was empfehlt ihr?
Beste Grüße
Jasmin

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 30. Oktober 2018 um 18:47

Guten Tag Jasmin,

vielen Dank für die lieben Worte und Ihre Frage.

Bei solch einer großen Fläche werden Sie mit einem günstigen Roboter nicht glücklich.

Wir empfehlen Ihnen den Ecovacs Ozmo 930 (zu Amazon*). Der Roboter kann sowohl saugen als auch wischen.
Lassen Sie zuerst das Parkett trocken reinigen (Wasserbehälter entnehmen) und anschließend die
Fließen saugen und wischen.

Bitte in der entsprechenden Reihenfolge, damit keine Nassreste auf dem Parkettboden landen. Die
Navigation des Roboters ist übrigens extrem smart, daher auch unsere Empfehlung :).

Viel Spaß damit :).

– Andreas Markl (Produkttester)

Antworten

Natalie 24. November 2018 um 20:20

Liebe Redaktion,
Vielen Dank für die ausführlichen Erklärungen.
Wir liebäugeln mit dem Ozmo 930. Haben hauptsächlich geölte Parkettböden. Kann hier denn die Wischfunktion verwendet werden oder gibt er dafür zu viel Wasser ab?
Vielen Dank für die Hilfe!

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 26. November 2018 um 18:26

Hallo Natalie,

das hängt natürlich ein bisschen von Ihrem Boden ab. Beim Ozmo 930 können Sie über die App die Wassermenge zwischen wenig, mittel, hoch und max einstellen. Sprich Sie können die Wassermenge indivuduell anpassen.

Beste Grüße

– Andi

Antworten

Oli 29. Oktober 2018 um 16:09

Hallo,

suche für meinen Friseursalon (3 Etagen) 3 Saug und Wischroboter. Die Haare der Kunden werden zwar manuell zusammengekehrt, jedoch erwischt man hier nicht immer alle und ich denke, dass ein reiner Wischroboter mit den Resthaaren überfordert wäre.

Gibt es überhaupt schon Saug- und Wischroboter die solch schwierige Aufgaben bewältigen können, oder muss ich mich da noch gedulden?

Würden die Roboter gerne nach Feierabend starten lassen, also wäre eine Programmierung per App nicht schlecht. Teppiche gibt es keine und insgesamt 6 Roboter zu kaufen (einzelne Saugroboter und Wischroboter) ist leider auch keine Option.

Bin für jeden Rat dankbar.

LG

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 30. Oktober 2018 um 19:03

Grüß dich Oli,

ich finde die Idee mit den Robotern super. Ich möchte ehrlich sein: Eine optimale Saug und Wisch Kombination
mit zusätzlich wirklich guter Haarreinigungsleistung wird schwer zu finden (vor allem zu einem annehmbaren Preis).

Ich würde folgendes tun:

Verzichte auf die Wischfunktion und setze auf eine hervorragende Saugleistung bei Haaren und auf eine gute App-Steuerung.
Mit dem iRobot Roomba 650 (zu Amazon*) machst Du nichts falsch. Denn dieses Modell verfügt zusätzlich über eine tolle zeitliche Programmierung und App-Steuerung.

Viel Spaß damit und weiterhin viel Erfolg mit deinem Salon!

– Andreas (Produkttester)

Antworten

Cornelia Holzner 28. Juli 2018 um 18:49

Hallo ! Wie auch alle anderen bin ich auf der Suche nach einen kleinen Helferlein. Der Proscenic 790t liegt in der engeren Wahl. Wir haben einen Hund mit längeren Fell und Türschwellen zwischen den Räumen.
Gibt es damit Probleme? Ist es möglich die Reinigungszeiten so zu legen, das er z.Bsp. 1 Stunde Küche, ab Mittag dann den Rest? Bin mittags zu Hause und könnte ihn einfach in einen anderen Raum abstellen.
Vielen lieben Dank für euren Artikel und die Antwort

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 30. Juli 2018 um 15:50

Guten Tag,

der Proscenic 790t besitzt einen Bürstenaufsatz. Sie müssen diesen also etwas öfter reinigen, da sich die Haare dort verfangen werden. Das Ergebnis bleibt aber top.

Wenn Sie den Roboter manuell in einen anderen Raum tragen, wird er automatisch (per App konfiguriert) auch in diesem Raum starten. Das klappt also!

Grüße

Antworten

Brigitte Schraudolph 26. Juli 2018 um 07:36

Hallo,
ich habe neue oberflächenstrukturierte Vinylböden und flache Schmutzfangteppiche in einer Physiopraxis. Ich will den Roboter eigentlich täglich laufen lassen. Ich habe an den RS 700 gedacht. Wäre der Prosenic 790t die bessere Kaufentscheidung? Der Roboter muß in drei Etagen arbeiten. Das Gerät samt Ladestation wird also hin und her getragen.

Bin sehr unschlüssig.
Was würdet ihr empfehlen?

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 30. Juli 2018 um 15:48

Hallo,

beide Roboter sind sehr gut. Der RS 700 ist ein reiner Wischroboter, der Proscenic 790t ein Hybridmodell. Wenn der Fokus auf dem Wischen liegen soll nehmen Sie den RS 700, liegt der Fokus auf dem Saugen dann den Proscenic.

Beste Grüßee

Antworten

Andre 13. Juli 2018 um 07:14

Hallo,
wir würden uns gerne einen geeigneten Saug-/Wischrobotor anlegen. Wir sind zwei Erwachsene, 155 qm auf einer Etage, direkter Zugang zum Garten, keine Haustiere. Würden uns einen Roboter wünschen der saugt und wischt, beutellos ist, über Teppich fahren kann, über eine App zu steuern ist und auch jeden Raum einzeln saugen und wischen kann und immer selbstständig und wieder zur Ladestation fährt. Könnten Sie mir hierzu eine Empfehlung geben? Würden uns sehr freuen! Lieben Dank.

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 14. Juli 2018 um 14:31

Hallo,

handelt es sich dabei um Lang- oder Kurzfloorteppiche?

Antworten

Andre 22. Juli 2018 um 17:34

Hallo,
wir haben sowohl Kurz- als auch Langfloorteppiche.
Viele Grüße und lieben Dank!

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 22. Juli 2018 um 20:03

Hallo Andre,

wenn ihr wirklich komplett auf zusätzliche Arbeit verzichten wollt, dann würde ich splitten: Das bedeutet, einen einzelnen Saug- und einen einzelnen Wischroboter zu kaufen.

Ein Hybridroboter kann leider die Reinigung mit dem Mopp nie ersetzen, ein reiner Wischroboter kann das schon.

Meine Empfehlung daher: Den RS 700 als Wischroboter (https://amzn.to/2Lt2s1T), der ist absolute Weltklasse. Als Saugroboter dann den Proscenic (https://amzn.to/2mz4MGv), der kann bei Bedarf auch feucht nachwischen.

Das ist sicher die optimale Lösung, wenn euch das zu teuer ist, meldet euch gerne nochmal.

Grüße
– Andi (Produkttester)

Antworten

Andre 22. Juli 2018 um 23:40

Hallo, lieben Dank dafür, allerdings stellen wir uns ein
2 in 1 gerät vor. Ab und zu noch einmal durchwischen zu müssen ist völlig in Ordnung.

Saug-Wisch-Roboter 23. Juli 2018 um 22:55

Hallo Andre,

das können wir voll nachvollziehen. Dann empfehlen wir dir den Proscenic 790t (https://amzn.to/2mz4MGv). Wir hatten ihn letztens zum Testen in der Wohnung und das Ergebnis ist wirklich sehr gut.

Gib uns gerne mal Feedback wie du ihn findest, falls ihr euch den Saugroboter mit Wischfunktion zulegt!

Grüße


Sabrina 2. Juli 2018 um 22:39

Habt ihr schon Erfahrung Bit dem ecovax debot 300 ?

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 5. Juli 2018 um 03:24

Guten Tag Sabrina,

der ecovacs deebot 300 ist im Prinzip ein kleines Update zum deebot slim 2. Er besitzt aber leider keine App-Steuerung. Ich würde daher den deebot slim 2 empfehlen.

Beste Grüße!

Antworten

Magdalena B. 17. Juni 2018 um 13:31

Hallo,
Der Artikel ist sehr interessant. Was würden Sie bei einem Haus von da. 170qm, Kinder, Garten empfehlen? Wichtig dabei wäre die Akkuleistung , Höhe des Gerätes sowie Erkennung der unterschiedlichen Böden, preislich bis 500€. Ich wäre Ihnen für einen ab besten zwei Tips sehr dankbar.
Mit freundlichen Grüßen
Magdalena

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 26. Juni 2018 um 15:31

Guten Tag Magdalena,

wenn Sie viel Wert auf Akku- und Reinigungsleistung legen, dann würde ich Ihnen den Proscenic 790t empfehlen. Der vereint beide Eigenschaften sehr gut. Hier können Sie ihn sich ansehen: https://goo.gl/bHqYBJ
Wenn Sie mehr Geld in die Hand nehmen würden, würde ich Ihnen zum Neato Robotics Botvac raten: https://goo.gl/5cW4uC

Antworten

Angelika Schwartzkopff 12. Mai 2018 um 16:15

Hallo,
Der Artikel ist sehr informativ, jedoch bin ich mir jetzt erst recht unsicher.
Was würden Die bei einem Haushalt von 120qm, Kinder, Garten und Hunde empfehlen?
Saugroboter und Wischroboter separat? Oder können Sie mir ein Kombigerät empfehlen?
Welcher Hersteller?
Ich wäre Ihnen für einen Tip sehr dankbar.
Mit freundlichen Grüßen
Angelika

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 20. Mai 2018 um 19:57

Hallo Angelika, vielen Dank für Ihre Frage. Ich empfehle Ihnen den Proscenic 790t (Saug und Wischroboter) https://goo.gl/bHqYBJ . Der hat eine Menge Akkukapazität und leistet gute Arbeit. Wenn Ihnen die Wischkapazität nicht ausreicht, können Sie immer noch einen Wischroboter nachrüsten.

Antworten

Fr. Hase 27. März 2018 um 19:32

Nachdem ich Ihren tollen Artikel gelesen hatte,war ich am Ende leider etwas traurig. Ohne eine tabellarische Übersicht in der deutlich wird,welcher eurer angebotenen Saug-Wisch-Roboter denn nun: wie hoch ist, wie viel qm schafft,wie laut ist, so und so teure Tücher hat, wie teuer insgesamt ist… Usw kann man ja leider nicht auf den “kaufen”-button gehen. Nun muss ich eine Millionen weiterer Testberichte lesen um rauszufinden welcher Roboter denn geeignet für mich ist. Schade

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 23. April 2018 um 01:04

Hallo Frau Hase,

vielen Dank für Ihre Kritik. Wir arbeiten aktuell daran, unsere Seite zu verbessern.

Beste Grüße

Antworten

Armin Schmidt 5. Februar 2018 um 22:09

Hallo
Habe in dem Artikel keinen Hinweis zu übergangen bekommen Türen gefunden. Haben die Roboter dort öfter Probleme oder durchqueren sie die Räume trotz Türschwelle? Wir haben nämlich bei jeder Tür eine etwa 2 cm hohe Schwelle.

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 6. Februar 2018 um 22:48

Hallo Armin, danke für deine Frage.

Das ist von Modell zu Modell unterschiedlich. 2 cm dürften allerdings bei den meisten Saugrobotern mit Wischfunktion kein Problem sein.

Vielen Dank!

Antworten

Kosta 9. September 2017 um 00:52

Geiler Beitrag:)
Eine Frage testet ihr auch die Produkte ?

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 10. September 2017 um 20:55

Aktuell noch nicht. Allerdings kaufen wir nach und nach Produkte ein und werden sie in Video- und Textform testen. Wir markieren diese Beiträge dann aber klar.

Antworten

Moritz 10. August 2017 um 23:48

Hi,
nach dem wirklich interessanten Artikel und den guten Infos konnte ich mich leider immer noch nicht sicher für ein Modell entscheiden..

Ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir nochmal ein paar Empfehlungen im eher günstigen Preissegment geben würdet.

Vielen Dank und Grüße

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 14. August 2017 um 15:01

Guten Tag,

im Bereich unter 200 Euro ist der Ecovacs Robotics Deebot Slim eigentlich (aktuell) nicht zu schlagen. Allerdings wischt er nicht nass.

Falls das kein wichtiges Kriterium für dich ist, würde ich dir zu diesem Modell raten.

Bei Fragen melden Sie sich gerne noch einmal.

Ihr Saug Wisch Roboter Team

Antworten

NordWerke 28. Juni 2017 um 21:40

Interessant aber ich denke es macht erst ab 300-400 Euro wirklich Sinn oder?

Antworten

Saug-Wisch-Roboter 2. Juli 2017 um 17:27

Hallo NordWerke.
Nein, das nicht. Du findest auch schon für 150 bis 200 Euro wirklich gute Modelle. Unter 100 Euro wird die Luft allerdings sehr dünn.

Beste Grüße
Dein Saug-Wisch-Roboter Team

Antworten

Haben Sie noch Fragen? Ich beantworte sie gerne!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *