Skip to main content

Xiaomi Mi Robot 1S Test

86 / 100% Testergebnis
Xiaomi Mi Robot 1S Test
86%
"Steckt sogar Roboter, die doppelt so teuer sind locker in die Tasche."
gearbest_logo_neu

280,45 € 418,07 €

Kaufen*
gearbest_logo_neu

316,24 €

Kaufen*

Der Richtige für Ihren Haushalt?

Empfohlene Fläche
unbegrenzt
Geeignete Böden
Hartböden, kurze Teppiche
Max. Schwelle
1,3 cm
Bauhöhe
9,6 cm
Multiraum
App

Gesamtergebnis im Test

Gesamtbewertung

85.87%

Preis-/Leistung: 93%

Lieferumfang & Zubehör
82.6%
Reinigung Hartböden
95.3%
Reinigung Teppiche
75.8%
Navigation & Funktionen
88%
Benutzerfreundlichkeit
84%

Fazit zum Xiaomi Mi Robot 1S Test vorneweg - Keine Türschwellen? Kein Problem!

autor andreas
von: Andreas Markl
·Über uns
aktualisiert am: 27. März 2020

Sollten Sie keine höheren Teppiche oder Schwellen zuhause und kein Problem mit einer englischen App haben, spricht quasi nichts gegen den Xiaomi Mi 1s. Ansonsten hier unsere direkte Alternativ-Empfehlung: Roborock S5 Max

Klar, manchmal nervt die etwas holprige App. Trotzdem macht der Xiaomi Mi Robot 1S einfach sehr viel Spaß in der alltäglichen Reinigung, weil er so unfassbar zuverlässig ist.

Die Saugleistung auf Hartböden und Kurzflor-Teppichen ist fast nicht zu schlagen. Die Navigation ist hervorragend und Funktionen gibt es bis zum Abwinken. Das Gesamtpaket passt einfach.

Xiaomi-Mi-Robot-1s-auf-Teststrecke

Auch auf unserer Teststrecke überzeugt der Saugroboter weitgehend.

Und das beste: Das Ganze kostet Sie gerade mal 300 Euro. Die Konkurrenz kostet gerne mal doppelt oder dreimal so viel – und kann im Zweifel nicht mal mithalten.

Hier können Sie den Xiaomi Mi 1s bei Gearbest aus dem EU-Lager für 320 Euro kaufen*.

Hier können Sie den Xiaomi Mi 1s bei Gearbest aus China für 260 Euro kaufen*.

Preisvergleich

Preis-/Leistung: 93% (top Empfehlung)

gearbest_logo_neu

280,45 € 418,07 €

Kaufen*
gearbest_logo_neu

316,24 €

Kaufen*

Preis-Leistungs aus Fernost: Der Xiaomi Mi Robot 1S im Test (2020)

Nachwuchs im Hause Xiaomi! Der chinesische Elektronik-Hersteller hat sich mit seinen früheren Modellen bereits einen Namen auf dem Saugroboter-Markt gemacht. Besonders die Roborock-Staubsauger sind in aller Munde. Und das Modell Xiaomi Mi Robot 1S steht den bekannten Modellen in Nichts nach!

Besonders der Preis von circa 300€ hat uns schwer beeindruckt.

Dieses Video wurde uns freundlicherweise von unserem Kollegen Tim von China Gadgets zur Verfügung gestellt.

Warum der Mi Robot 1S trotz seiner überragenden Testergebnisse für Liebhaber flauschiger Teppiche nicht die beste Wahl ist, erfahren Sie hier in unserem Bericht. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!


Das sollten Sie unbedingt über den Xiaomi Mi 1S wissen:

Keine Schwellen, kein Problem! Mit diesem Satz ist das Wichtigste bereits zusammengefasst. Was Sie noch über den Xiaomi Mi Robot 1S wissen müssen, können Sie hier in unserem kleinen Überblick erfahren:

  • Besonders gut geeignet für Hartböden und kurze Teppiche
  • Überquert eine maximale Schwelle von nur 1,3 cm
  • Inklusive umfangreicher App (nur auf Englisch)
  • Einzel- und Mehrraumreinigung, sowie Einrichtung von No-Go-Zonen inklusive
  • Sehr kleiner Lieferumfang und wenig Zubehör

Das Battle der Saugroboter: Der Xiaomi Mi Robot 1S im Vergleich

Wir haben den Mi Robot 1s mit anderen, ähnlichen, Saugrobotern verglichen. So können Sie ganz schnell das beste Modell für Ihre Wünsche finden. Bleibt uns nur noch zu sagen: Möge der Beste gewinnen!

Xiaomi Mi 1S vs. Vorgänger Xiaomi Mi Robot

Wir können den Unterschied zu dem älteren Modell eindeutig erkennen. Vor allem die größere Saugleistung sowie die verbesserte Sensorik des Xiaomi Mi Robot 1S überzeugen uns von dem Nachfolger.

Auch die neu hinzugefügten Features, wie Raumeinteilung und Einzelraumreinigung in der App sind das Upgrade allemal wert.

Xiaomi Mi 1S vs. Roborock S6

In der Saugleistung schneiden beide Saugroboter gleich gut in unserem Test ab. Die Ergebnisse auf Hartboden sowie kurzen Teppichen sind bei beiden Modellen sehr gut, nur das Saugergebnis auf Teppichen lässt zu wünschen übrig. Müssten wir uns entscheiden, fänden wir den Xiaomi Mi Robot 1S im Vergleich trotzdem besser.

Sowohl vom Fahrverhalten, als auch von den zusätzlichen Features sind wir gleichermaßen begeistert.

Der Roborock S6 verfügt zwar über eine bessere Bedienung, besitzt eine zusätzliche Wischfunktion, hat weniger App-Ausfälle und meistert (im Gegensatz zum Mi 1s) sogar Schwellen bis zu 2,3 cm. Der Xiaomi Mi Robot 1S ist bei einer ähnlichen Qualität trotzdem stattliche 250€ günstiger.

Xiaomi Mi 1S vs. Roborock S5

Kurz gesagt: Die Saugleistung überzeugt uns bei dem Roborock S50 mehr, dafür verfügt der Xiaomi Mi 1s über bessere Features.

Die etwas neuere Technik im Xiaomi Mi Robot 1s ist also günstiger, insgesamt ist es bei diesem Vergleich jedoch trotzdem ein Kopf-an-Kopf Rennen. Das Preis-/Leistungsverhältnis kann sich bei beiden sehen lassen!

Gibt es eine EU-Version zu kaufen?

Das ist das Problem von Importware: wir wollen natürlich ein Modell kaufen, dass auch mit dem passenden Zubehör für Europa geliefert wird.

Kein CE Zeichen

CE-Zeichen gibt es leider keines. Trotzdem kann der Roboter per mitgeliefertem EU-Stecker problemlos betrieben werden.

Erst die schlechte Nachricht: Es gibt aktuell keine klassische Eu-Version des Xiaomi Mi 1s. Aber natürlich können Sie den Saugroboter trotzdem hier verwenden. Das Modell wird einfach mit dem passenden Adapter für unsere Steckdosen geliefert.

Im Online-Shop Gearbest können Sie den Saugroboter kaufen. Je nach Händler dauert der Versand zwischen 5 und 15 Tagen.


Sehr Reinigungsleistung auf Hartböden, kurzen Teppichen und bei Haaren

Wir wollen Sie nicht länger auf die Folter spannen:

  • Die Reinigungsleistung des Xiaomi Mi Robot 1s auf Hartböden gehört nach dem Vorwerk Kobold VR300 ganz oben auf unsere Liste. Das Modell kann also mit den Luxusmodellen durchaus mithalten!
  • Auch Tierhaare saugt der Mi Robot 1s problemlos weg. 95% der von uns verteilten Haare beseitigt das Modell in unserem Test. Auch auf kurzen Teppichen kann der Roboter glänzen.
  • Nur Langaar-Teppiche machen dem Xiaomi Mi Robot 1s zu schaffen. Ähnlich dem Roborock S6, haben wir hier kein gutes Ergebnis gesehen.

Im weiteren verraten wir nun alle Details zu den Saugergebnissen auf den einzelnen Unterlagen. Hierfür verteilen wir auf unterschiedlichen Bodenbelägen Materialien wie Kaffee, Haferflocken, Linsen, Sand und Müsli. Wir geben dem Roboter jeweils 5 Minuten Zeit, um so viel Schmutz wie möglich aufzusaugen.

Xiaomi Hartboden Alltag

Wir testen die Saugleistung aller Roboter in zahlreichen Tests bei denen wir die Saugbehälter vorher und nachher wiegen.

Also dran bleiben, für mehr Details und Infos!

Hartböden: Niemand in der Preisklasse saugt besser

Die Überschrift hat es schon verraten: Von dem Saugergebnis auf Hartböden sind wir absolut begeistert.

Xiaomi Hartboden alltag gestreut

So sieht unser Hartboden-Saugtest vorher aus!

Mit einer Saugleistung von maximal 2000pa saugt der Roboter 99,66% der 75g des von uns verteilten Testmaterials in der vorgegebenen Zeit weg.

Aber das ist noch nicht alles! Für ein perfektes Ergebnis braucht der Xiaomi 1s noch nicht einmal die vollen 5 Minuten. Nach 3-4 Minuten wurde alles eingesaugt.

saubere Flaeche

Die Fläche ist anschließend mehr als sauber – super Ergebnis!

Auch die Bürsten schleudern keinen Schmutz durch die Gegend.

Der Quiet-Mode wurde von uns natürlich ebenso getestet. Bereits nach einer Minute war, bis auf ein paar wenige Kaffeereste, der Großteil des Materials aufgesaugt. Nach 3-4 Überfahrten in 3 ½ Minuten lag nichts mehr auf dem Boden.

Auch die unterschiedlichen Saugstufen haben wir natürlich getestet:

  • Für normale Verschmutzungen ist der Quiet-Modus vollkommen ausreichend.
  • Die anderen Saugstufen werden nur benötigt, sollte Ihr Hartboden stark verschmutzt sein.
  • Auf der maximalen Stufe saugt der Xiaomi Mi Robot 1s sogar feinen Kaffee komplett weg

Das einzige Manko in diesem Test ist der kleine Saugbehälter. Dieser wird schnell voll und kann dann nicht mehr auf voller Leistung performen.

Im Vergleich zu preisähnlichen Modellen sparen Sie hier einiges an Geld! Saugroboter wie der Roborock S5 oder der Neato D4 haben zwar eine ähnliche Leistung, kosten jedoch auch circa 80€ mehr.

Bestes Ecken- und Kanten-Ergebnis aller runden Saugroboter

Auch in unserem altbekannten Ecken-und-Kanten-Test überzeugt uns dieser Saugroboter. Hierfür verteilen wir 25 Gramm Kaffee in den schwer erreichbaren Teilen unseres Testbereichs.

Ecken und Kantentest Mi1s

Der Xiaomi Mi 1S kommt sehr gut in Ecken und Kanten!

Das Ergebnis: Er saugt 84% des Kaffees weg. Hiermit krönen wir ihn also zu dem besten runden Roboter in dieser Kategorie!

Er fährt alle Ecken und Kanten perfekt an. Wir sind schwer beeindruckt!

Absolut geeignet für (Tier-)Haare

Auch der Haar-Test gehört mittlerweile zu unserem Standart-Programm. Hier geben wir dem Xiaomi Mi Robot 1s die Möglichkeit, 1g Haare so gut wie möglich aufzusaugen.

Haartest Mi1s

Natürlich testen wir auch die Saugleistung bei Haaren.

Das Ergebnis: Mit etwas mehr als einer Überfahrt und im Standart-Modus saugt der Xiaomi 1s in circa 1 Minute alles blitzblank weg.

Mit seiner Lüftung bläst er zudem die verbleibenden Haare nicht kreuz und quer durch die Gegend. Auch wickeln sich kaum Haare um die Hauptbürste, die Seitenbürsten oder die Räder.

Saugbehaelter vs Buerste

Fast alle Haare landen im Saugbehälter – Respekt!

Wir sind mit einem Score von 95% absolut zufrieden. Für Haustierbesitzer ist dieser Saugroboter also definitiv geeignet.

Gut auf kurzen, schlecht auf langen Teppichen

Nicht nur Hartböden muss ein Saugroboter reinigen können. Auch schwierigere Untergründe wie Teppiche sind ein absolutes Muss. Deswegen halten wir auch hier ein besonderes Auge auf unseren Xiaomi Mi Robot 1s.

Softflortest

100 Gramm Sand werden in die Teppiche einmassiert. Los geht’s!

Auf Kurzflor-Teppichen überzeugt das Modell wieder mit einem überragenden Ergebnis, an das wir uns mittlerweile schon gewohnt haben.

  • 92% des Test-Materials kann der Saugroboter ohne Probleme aufsammeln.
  • Bis auf kleine Kaffeereste saugt der Roboter im Standart-Modus alles weg.
  • Auch Haferflocken saugt der Xiaomi Mi 1s  in der ersten Runde bereits vollständig auf.

Auf Softfloor sieht die Sache schon ganz anders aus. Hier hat der Xiaomi 1s Schwierigkeiten richtig zu fahren und zu navigieren.

  • Das Modell fährt nicht immer ganz mittig.
  • Fährt auch rückwärts, als könnte er gegen den dicken Softfloor nicht anfahren.
  • Ähnlich dem Roborock S6 kann das Modell den Schmutz im dicken Gewebe nicht richtig aufheben.
  • Auch die Ecken leiden im Softfloor-Test, da er dort nicht präszise genug manövrieren kann.

In diesem Artikel finden Sie die besten Saugroboter für Teppich (über 30 von uns getestete Modelle).


1A Fahrverhalten dank hervorragender Sensorik (Achtung bei Schwellen!)

Das Fahrverhalten spielt bei der Auswahl Ihres neuen Saugroboters natürlich ebenso eine wichtige Rolle. Wir haben für Sie getestet und alle wichtigen Aspekte zusammengefasst!

  • Einwandfreie Navigation dank LDS und TOF-Sensor
  • Erstellung einer Karte des Bereichs
  • Probleme ab Schwellen über 1,3 cm
  • Geringe Reinigungszeit

Werfen wir einen detaillierten Blick auf die Testergebnisse.

Navigation auf unserer Teststrecke

Das wichtigste vorweg: Der Xiaomi Mi Robot 1s navigiert sehr gut auf unserer Teststrecke. Nur die Überquerung von Schwellen macht uns etwas Sorgen.

LDS Sensor

Der LDS hat einen riesen Anteil an der guten Navigation des Mi 1S.

Neben einem Laserdistanzsensor (auch LDS genannt), nutzt der Xiaomi Mi Robot 1s noch einen Time of Flight Sensor (auch TOF-Sensor genannt).

Besonderheit vom Robo

Zusätzlich zum LDS gibt einen TOF-Sensor.

Durch diese optische Hilfe, kann der Roboter Türen, Durchgänge und seine Umgebung besser erkennen und noch genauer wahrnehmen.

Mi1s Alltag

Mit Volldampf richtung Küche!

Der LDS hilft zudem dabei, eine Karte des Raumes zu erstellen. Ihr Roboter weiß also immer ganz genau, wo er sich gerade befindet.

Muss der Saugroboter von einem Untergrund auf einen anderen (wie z.B. Badematte, Teppich etc.) fahren, strauchelt der doch öfter als uns lieb ist.

Robo max Hoehe

Mit Schwellen über 1,4 cm hatte der Xiaomi Mi 1S massive Probleme.

Wir empfehlen Ihnen im zu saugenden Bereich keine Schwelle über 1,2-1,3 cm stehen zu lassen. Höhere Teppiche und Kanten stellen für den Xiaomi Mi 1s ein wirkliches Problem dar. Bei einem Kurzflor-Teppich stößt der Saugroboter an seine Grenzen, eine Badematte ist hingegen noch kein Problem.

Während der Mi Robot 1s bei der ein oder anderen Schwelle an seine Grenzen stößt, benötigt er den anbauten Bumper fast nie. Dank der zwei Sensoren bremst das Modell immer früh genug aber sehr präzise vor Möbelstücken und anderen Hindernissen ab.

Mi1 s gegen 11cm

Bei maximal 11 cm ist Schluss für den Mi 1S.

Auch seine Ladestation umfährt der Roboter präzise genug, um auch hier ordentlich saugen zu können.

Obwohl das Modell etwas größere Maße hat, manövriert der Xiaomi Mi 1s auch Engstellen einwandfrei.

Abstände mit einer Höhe bis zu 11 cm unterfährt der Roboter problemlos. Ist der Abstand zum Boden niedriger, versucht das Modell erst gar nicht unter den Gegenstand zu gelangen.

Der Xiaomi Mi 1s wird also nie versuchen unter einem Schrank zu saugen, der für seine Höhe eigentlich viel zu niedrig ist. Wir vermuten, dass dies an dem zusätzlichen TOF-Sensor liegt. Smartes Kerlchen, dieser Xiaomi Mi Robot 1s.

Fahrt Mi1s

Ansonsten hat uns die Navigation des chinesischen Saugroboters sehr gefallen.

Auch die Reinigungszeit für ein Testzimmer haben wir nachgemessen. Unsere gemessenen 15 Minuten wären zwar ein neuer Rekord, hierfür mussten jedoch die Schwellen von unseren Testbereich räumen, in denen sich der Roboter sonst verhakt hätte. Deswegen lassen wir diese Glanzleistung doch nicht zählen.

Fahrverhalten im Alltag

Der Xiaomi 1s überzeugt durch seinen großen Akku und ein extrem zuverlässiges Fahrverhalten. Die wichtigsten Fakts finden Sie hier im Überblick:

  • Der Saugroboter umfährt einen Raum einmal komplett und unterteilt diesen danach in einzelne Bereiche
  • Er navigiert einzeln von Raum zu Raum
  • Ohne hohe Schwelle reinigt der Xiaomi Mi Robot 1s die ganze Wohnung ohne Probleme
  • Fährt auf Befehl oder selbständig ohne Probleme zurück zur Ladestation
  • Es ist ein 5200 mAh Akku verbaut. Damit kann er bis zu 150 Minuten durch die Gegend düsen. Ein super Ergebnis!

So richten Sie die App des Xiaomi Mi 1S ein (Schritt-für-Schritt Anleitung)

Kommen wir nun zu der Bedienung der Mi Home App. Darüber lässt sich der Saugroboter von Ihnen ganz nach Ihren Wünschen steuern. Wir zeigen Ihnen wie’s funktioniert:

Anmelden mi1s

Aktualisierung vom Mi1s

  • Registrieren mit Email und eigenem Passwort
  • Vorsicht: China muss hier als Land  ausgewählt werden, sonst kann der Roboter beim Verbindungsaufbau nicht gefunden werden!
  • Bluetooth und WLAN müssen am Smartphone eingeschaltet sein
  • WLAN Passwort eingeben
  • Bei Problemen: 3 Sekunden lang die beiden Knöpfe auf der Oberseite des Roboters für einen Reset gedrückt halten
  • Als Sprache wird in der App nur Englisch angeboten

Überzeugende Features, wo das Auge reicht.

Mit der App können Sie das Mapping mit Einzel- und Mehrraumreinigung sowie Kartenspeicherung ganz einfach steuern. Auch ein Einzeichnen von No-Go-Zonen und virtuellen Wänden ist möglich. So wird der Roboter diese ausgeschlossenen Bereiche nicht befahren.

Mapping: Der Xiaomi Mi 1S erstellt eine Karte Ihrer Wohnung

Dank des LDS (Laserdistanzsensor) kann Ihr Xiaomi Mi 1S eine Karte Ihrer Wohnung erstellen. Sobald er mit der ersten Reinigung beginnt, legt er diese an. Das funktioniert weitestgehend fehlerfrei und ist unfassbar cool mit anzusehen.

Robo beginnt zu saugen

Mi1s faengt an zu saugen

Im Prinzip ist die Karte die Basis für alle weiteren Features. Sobald der Xiaomi Saugroboter die Fahrt beendet hat, speichert er die Karte für Sie. Dort sehen Sie Ihre Zimmer und größere Hindernisse. Sie ist relativ ähnlich aufgebaut, wie die des Roborock S6.

Manchmal lädt Sie allerdings nicht vernünftig. Das liegt aber wohl an der Verbindung zu den chinesischen Servern.

Grober Ueberblick Mi1s

Mi1s fertig

Mehr als eine Karte kann der Xiaomi Mijia 1S leider nicht speichern. Wenn Sie also auf mehreren Etagen wohnen und überall die Features nutzen möchten, empfehle ich Ihnen den Ecovacs Deebot Ozmo 950.

No-Go-Lines: Das Absperren von Bereichen

Es gibt in quasi jeder Wohnung einen Bereich, den Ihr Saugroboter besser nicht betreten sollte. Nur einige Beispiele:

  • Die Futterecke Ihres Hundes
  • Die Lego-Ecke Ihrer Kinder
  • Das ultra flache Katzenklo Ihrer Schwiegermutter (das gibt Ärger…)

Beim Xiaomi Mijia 1S gibt es dafür eine hübsche Lösung: Über virtuelle Grenzen und No-Go-Lines können Sie eben diese Bereiche für den Saugroboter sperren. Das funktioniert ganz leicht per Fingergeste in der vorhin erstellten Karte.

No Go Zone

No Go Lines

Das Feature ist für uns ganz klar bei einem smarten Saugroboter nicht wegzudenken. Mitterweile besitzen das aber viele Modelle. Allerdings ist der Xiaomi Mi 1S der einzige Saugroboter für um die 300 Euro mit virtuellen Grenzen.

Smarte Raumeinteilung: Senden Sie den Xiaomi Saugroboter nur in einzelne Räume

Ist die Karte erst mal erstellt, können Sie diese auch noch in einzelne Zimmer unterteilen. Das funktioniert ebenfalls ganz leicht über die App.

Raumauswahl

Andis Wohnung

Anschließend muss der Xiaomi Mi 1S nicht mehr zwingend die gesamte Wohnung reinigen. Auf Ihren Wunsch haben Sie die Möglichkeit den Saugroboter nur noch in eine Auswahl von Zimmer zu senden. Das macht die Reinigung nochmal deutlich flexibler.


Benutzerfreundlichkeit: Probleme bei der Bedienung der App

Wie benutzerfreundlich ist der Xiaomi Mi Robot 1s nun im Alltagstest wirklich? Wir sind dieser Frage mal nachgegangen.

Solide Lautstärke-Messungen

Um die unterschiedlichen Stufen des Roboters auch alle fair miteinander vergleichen zu können, haben wir alle Modi mit einem Abstand von 1,5 Metern gemessen. Und das sind unsere Ergebnisse:

  • Quiet: 62 dB
  • Standard: 63-64 dB
  • Turbo: 65-66 dB
  • Max: 68 dB
Lautstaerketest

In Sachen Lautstärke schneidet der Mi 1S im Mittelfeld ab.

Wir finden das Ergebnis weder besonders leise, noch übermäßig laut. Indem der Saugroboter jedoch nie gegen Ihre Möbel oder andere Hindernisse stößt, hört man tatsächlich nur das Motorengeräusch, welches nicht besonders stört.

Bedienung manchmal etwas holprig

Neben einer angenehmen Lautstärke wünschen wir uns natürlich auch eine einfache und übersichtliche Bedienung.

Klappe offen vom Robo

Unter der Haube des Saugroboters befinden sich die WLAN-Anzeige, der Start-Knopf und ein paar Hieroglyphen.

Das finden Sie auf dem Xiaomi Mi Robot 1s: Neben LEDs für Wlan, Reset und die App, befinden sich noch eine Home- sowie ein Start/Stopp-Button auf dem Korpus. Zusätzlich können Sie den Saugroboter auch mir Ihren Home Devices wie Alexa oder Google Home verbinden.

Die App ist zwar übersichtlich gestaltet, hat trotzdem den ein oder anderen Fehler. Mit einem Absturz der App müssen Sie leider immer mal wieder rechnen, das geht vermutlich auf den chinesischen Server zurück.

Sprachsteuerung

Einstellungsmoeglichkeiten

Die NoGoLines, also die Absperrungs-Linien für den Roboter, lassen sich leider nicht so präzise einstellen, wie wir uns das gewünscht hätten.

Die Sprache der App können Sie auf Englisch einstellen, für den Roboter selbst müssen Sie jedoch ein paar Worte Mandarin lernen. Bei diesem kann man die Sprache leider nicht verändern.

Update dank User Sasche: Unter Einstellungen und „Robot Voice“ können Sie ein englisches Sprachpaket installieren.


Sehr knapper Lieferumfang

Kommen wir nun zu den Extras und Zusätzen, die Ihnen im Lieferumfang beigelegt werden.

Lieferumfang Robo

Knapp, knapper, Lieferumfang Xiaomi Mi Robot 1S.

Zunächst das Fazit: Wir finden den Lieferumfang sehr dünn. Wir sind der Meinung, dass das für den Preis des Xiaomi Mi Robot 1s zwar angebracht ist, ein bisschen mehr, wie beispielsweise einen zusätzlichen Filter, hätten wir uns trotzdem gewünscht.

Das ist im Paket:

  • Automatische Ladestation (mit Kabelaufbewahrungsfach)
  • EU-Stecker-Aufsatz
  • Bedienungsanleitung

Extra Zubehör für den Xiaomi Mi Robot 1s konnten wir leider nicht finden, das ist aber auch nicht weiter schlimm. Das Zubehör für das Vorgänger-Modell Xiaomi Mi Robot passt auch für den neueren 1s perfekt.


Wartung und Reinigung (inkl. Schritt-für-Schritt-Anleitung)

Beginnen wir mit dem Saugbehälter. Dieser lässt sich ganz leicht entleeren. Wie auch bei allen Roborock-Modellen, verfügt auch der Mi Robot 1s über keine extra Saugklappe. Das fällt uns aber kaum auf. Beim Tragen des Roboters fällt trotz fehlender Klappe nichts von dem einsaugten Schmutz wieder heraus.

Saugbehaelter ohne Klappe

Der Saugbehälter geht absolut klar!

Aber Vorsicht: Ist der Behälter zu 80% voll, saugt der Roboter um einiges schlechter, als sonst. Entleeren Sie den Saugbehälter deswegen regelmäßig. Im Schmutzflach bleiben trotzdem, auch nach großen Einsätzen, kaum Reste liegen.

Waschen ist Pflicht! Der Saugbehälter sollte immer wieder ausgereinigt werden. Sollten Sie lieber mit einer Bürste putzen, werden Sie die den Saugbehälter gut erreichen können.

Haare bei Axels

Entfernen Sie bei Bedarf die Haaren an der Hauptbürste.

Mit der Reinigung des Filters hatten wir da schon größere Probleme. Dieser ließ sich auf den ersten Blick nicht so leicht öffnen. Auch der fehlende Pinsel ist uns eher negativ aufgefallen.

Dafür besitzt der Xiaomi Mi Robot 1s jedoch einen Vorfilter, den wir von den Roborock-Modellen so gar nicht kennen. Eine super Überraschung!

Robo bei Ladestation

Wenn Sie den Xiaomi Mi Robot 1S regelmäßig warten, parkt er glücklich in der Ladestation.

Haare lassen sich leicht wieder von den Bürsten entfernen. Wie bereits im Haar-Test beschrieben: Ein super Modell für alle Haustierbesitzer.

Noch ein nützlicher Zusatz: Sollten bestimmte Verbrauchsmaterialen ausgetauscht werden, wird Ihnen die App Bescheid geben.

Und zu guter Schluss noch die die Anleitung zur richtigen Wartung Ihres Xiaomi Mi Robot 1s:

  • Saugbehälter ausleeren und auswaschen
  • HEPA-Filter ausklopfen oder aussaugen mit Handstaubsauger
  • Haare von Bürste(n) mit mitgeliefertem Reinigungswerkzeug entfernen
  • Einmal im Monat mit Mikrofasertuch Kontakte an Roboter und Ladestation abwischen

Alle Ergebnisse im Überblick

Dass der Xiaomi Mi Robot 1s gut abschneiden wird, war klar. Was er am Ende hier veranstaltet hat, war eine miese Ansage an die überteuerte Konkurrenz. Lasst es euch schmecken!

Gesamtbewertung

85.87%

Preis-/Leistung: 93%

Lieferumfang & Zubehör
82.6%
Reinigung Hartböden
95.3%
Reinigung Teppiche
75.8%
Navigation & Funktionen
88%
Benutzerfreundlichkeit
84%
Geeignet für Leute, die:
  • Auf Preis/Leistung setzen
  • Hartböden und/oder kurze Teppiche besitzen
  • Einen smarten Saugroboter möchten
  • Ein oder mehrere Haustiere besitzen
Ungeeignet für Leute, die:
  • Türschwellen zuhause haben, besser: Roborock S50
  • Höhere Teppiche besitzen
  • Kein Englisch sprechen

Einzelbewertung Xiaomi Mi Robot 1S

Kriterium Gewichtung Bewertung
Lieferumfang & Zubehör10%82.6%
Lieferumfang35%69%
Saugbehälter30%91%
Verfügbarkeit Ersatzteile35%89%
Reinigung Hartböden20%95.33%
Hartboden Saugtest50%99.66%
Ecken & Kanten20%84%
Reinigung Haare10%95%
Hartböden im Alltag20%96%
Reinigung Teppiche20%75.81%
Softflor Teppich30%56.7%
Kurzflor Teppich30%92%
Teppiche Alltag40%78%
Navigation & Funktionen30%88%
Fahrverhalten30%89%
Funktionen30%91%
Anpassungsfähigkeit25%79%
Akkuleistung15%95%
Benutzerfreundlichkeit10%84%
Lautstärke30%81%
Bedienung30%79%
Reinigung & Wartung20%91%
Verarbeitung20%89%
Gesamtbewertung 85.87 ("gut")

Produktdaten des Xiaomi Mi Robot 1S

Roboter-TypSaugroboter
HerstellerXiaomi
NavigationSystematisch, Kartierung der Wohnung
Multi-Raum tauglich
aufladen überLadestation (automatisch)
Akku-Laufzeit150 Minuten
Akku Technologie5200 mAh Lithium-Ionen-Akku
Ladezeit bei leerem Akkuca. 3 Stunden
ReinigungsmodiAuto, gezielte Reinigung, Zonen-Reinigung, Spot-Modus, Bereiche wählen und reinigen
max. Schwellenhöhe1,3 cm
Reinigungszeit Testzimmer (14 m²)15 Minuten (vereinfacht)
geeignete BödenHartböden
Saugleistung2000 pa
Saugleistung verstellbarja per App in 4 Stufen (wird gespeichert)
automatische Erhöhung Saugleistungauf Teppich
Hauptbürste
Breite der Hauptbürste16,5 cm
Saugbehälter Volumen420 ml
Feinstaubfilter (z.B. HEPA)
Lautstärke62, 63, 65, 68 db
Steuerung überApp, Roboter, Alexa, Google Home
Kartierung der Räumlichkeiten
Speichert mehrere Etagen in Karte
No-Go-Lines
Bereichsreinigung
AbsturzsensorInfrarot-Sensoren
EntfernungssensorInfrarot-Sensoren
Sensor für smarte Navigationja, Laserdistanz-Sensor
Maße34,5 x 33 x 9,6cm
Gewicht3,8 kg
Doppeltes Zubehörnein
Zubehörteile erhältlichja, Gearbest (eigentlich auch Amazon wegen Roborock)
Preisvergleich

Preis-/Leistung: 93% (top Empfehlung)

gearbest_logo_neu

280,45 € 418,07 €

Kaufen*
gearbest_logo_neu

316,24 €

Kaufen*

6 beantwortete Fragen

Frage stellen

Emma 16. Juni 2020 um 18:00

Handelt es sich bei dem Produkt: Xiaomi SDJQR02RR 6970244529862 Roboter-Staubsauger Alu Weiß https://www.amazon.de/dp/B07718TKPR/ref=cm_sw_r_cp_tai_.Qo6EbH9QMF0G

Um den S1?

Besten Dank

Antworten

Andi 1. Juli 2020 um 01:07

Hey Emma,

ja das ist der Mi 1s :).

Antworten

Marco 30. Mai 2020 um 09:43

Der Robo ist mechanisch perfekt, und befreit mehrmals täglich 100 qm Parkett von Hundehaaren mittels der rotierenden Bürste, leiseste Stufe.

Die einzige mir bekannte Schwäche ist, dass der Aufruf der Karte teilweise 1-3 min dauert, vermutlich bedingt durch die Verbindung zu chinesischen Servern. Da ich gerne einzelne Räume auswähle ist das nervig.

Falls jemand ein Tipp hat um den Aufruf der Karte zu verkürzen wäre das wunderbar!

FloleVac kann sich zwar im MI Account anmelden (1S mit IP wird gelistet), kann aber das Device leider nicht steuern. Falls Flole das liest, ein Fix wäre mir auch was wert 😉

Antworten

Andi 1. Juli 2020 um 00:44

Hey Marco,

toll dass Du mit dem Mi 1S so zufrieden bist. Leider ist das Laden der Karte, wie du schon sagst, ziemlich nervig. Einen Fix kenne ich leider auch nicht.

Solltest du mittlerweile mehr wissen, gib uns Bescheid!

Antworten

Andreas 22. April 2020 um 10:00

Habe exakt das gleiche Problem – der Roboter funktioniert super, aber die Bedienung der App ist seit ein paar Wochen nicht mehr möglich (Galaxy S9+ mit Android 10). Ich kann zwar in der App div. Einstellungen vornehmen, aber die wichtigsten Funktionen wie „Clean“ usw. lassen sich nicht mehr nutzen – wie Tom es beschrieben hat.

Reset des Roboters, Neuinstallation der App usw. wurde alles schon erfolglos probiert. Einzig den „Clean“ Button in der App ganz schnell 5mal uns öfter drücken, startet tatsächlich manchmal die Reinigung…aber das ist natürlich keine Lösung.

Hat irgendjemand eine andere, sinnvolle Lösung oder Alternative?

Antworten

Andi 23. April 2020 um 03:41

Hallo Andreas,

ich schmeiße morgen mal unseren Mi 1S an und prüfe das.

Ich melde mich!

Antworten

Tom 30. März 2020 um 20:34

Hi,

Den Staubsauger habe ich nun schon seit mehr als einem halben Jahr und er läuft tadellos. Leider wurde mit einer Aktualisierung der Xiaomi-App die Steuerung per App komplett ruiniert (Version: 5.6.65). Nach Deinstallation (Cache leeren, Daten löschen) und dem Ausprobieren von 3 Vorgängerversionen der App-Version konnte ich das Problem immer noch nicht lösen. Auch eine Neuregistrierung half nichts. Was nicht mehr funktioniert, sind folgende Punkte:
– Buttons reagieren nicht mehr (weder „Clean“, noch „Cleaning Modes“, noch „Timer“, „No-go Zone“, „Edit Zone“ und „Robot Voice“ (leider nach 100 mal drücken etwa)
– Räume kann man zwar auswählen, der Button „Clean“ lässt sich aber nicht mehr drücken.
– Die Karte sieht nun etwas minderwertiger aus
Hat jemand eine Lösung für dieses Problem? Echt nervig.

Antworten

Andi 30. März 2020 um 21:59

Hey Tom,

echt blöd die Sache! Kannst du den Roboter wenigstens per Start-Knopf losschicken? Ich denke mal, dass Xiaomi das Problem im nächsten Update fixen wird.

Ansonsten kannst du den Roboter eventuell mal auf Werkseinstellungen zurücksetzen lassen. Ich würde aber mal noch ein paar Tage warten.

Wenn du News für uns hast oder wir mal den Hersteller anschreiben sollen, melde dich gerne.

Beste Grüße

Antworten

Sascha 30. März 2020 um 11:32

Moin,

guter Test soweit. Aber: Natürlich lässt sich Robbi auf englische Sprachausgabe umstellen….App, in der Kartenansicht hochswipen, Robot Voice….da einmal runterziehen zum Aktualisieren der Sprachpakete..Und schon kann man Englisch/female Voice auswählen. 🙂

Ich habe die Hoffnung bisher immer noch nicht aufgegeben, dass er sich irgenwann auch mit Mainland „nicht China“ nutzen lässt….
Leider ist die App mit dem Märzupdate echt mies geworden…die NoGo Zonen etc. lassen sich irgendwie nur noch mit 100 mal auf den Butten drücken öffnen…

Antworten

Andi 30. März 2020 um 14:26

Hallo Sascha,

Danke für dein Feedback! Ich habe das eben im Testbericht korrigiert :).

Ja ich hoffe auch, dass wir den Roboter irgendwann mal über die europäischen Server steuern dürfen…

Beste Grüße

Antworten

Hans 3. Februar 2020 um 13:45

Wo in der App kann ich die Map speichern? Die Wohnung ist aufgezeichnet (alles blau) und wenn ich jetzt auf den Punkt ZONE EDITING klicke, bekomme ich die Meldung „Please save the Map bevor use“ Aber wo kann ich die Map speichern? Finde den Menüpunkt nicht.
Danke

Antworten

Andi 3. Februar 2020 um 19:16

Hey Hans,

es gibt in den Einstellungen einen Punkt „Save map“ oder so ähnlich. Der Punkt muss aktiviert sein. Dann neu starten, fahren lassen und dann sollte der Mi 1S die Karte speichern.

Melde dich einfach nochmal, falls es nicht klappt.

Grüße!

Antworten

Haben Sie noch Fragen? Ich beantworte sie gerne!

Sie sind sich unsicher, ob der gewünschte Roboter zu Ihren Ansprüchen passt? Oder Sie können sich nicht zwischen zwei Modellen entscheiden? Dann fragen Sie doch einfach nach. Ich versuche Ihnen binnen 24 Stunden zu antworten.