Skip to main content

Xiaomi Roborock S6 Test

88 / 100% Testergebnis
Xiaomi Roborock S6 Test
88%
"Der beste Roboter, den wir je getestet haben! Empfehlung für große Haushalte."
Amazon Logo

485,97 € 599,00 €

Zu Amazon!*
gearbest_logo_neu

500,50 € 598,29 €

Kaufen*

Der Richtige für Ihren Haushalt?

Empfohlene Fläche
unbegrenzt
Geeignete Böden
Hartböden, Teppiche
Max. Schwelle
2,3 cm
Bauhöhe
10,9 cm
Multiraum
App

Gesamtergebnis im Test

Gesamtbewertung

88.37%

Preis-/Leistung: 90%

Lieferumfang & Zubehör
87.5%
Reinigung Hartböden
91.5%
Reinigung Teppiche
73.3%
Navigation & Funktionen
95.5%
Benutzerfreundlichkeit
91.7%

Fazit zum Xiaomi Roborock S6 Test vorneweg - Unser Testsieger

author-andreas
von: Andreas Markl
·Frage stellen
aktualisiert am: 28. November 2019

Bam, da ist er: Der Test zum Roborock S6. Der meist erwartetste Saugroboter 2019 im aufwändigsten Saugroboter Test Deutschlands.

Zutaten fuer Hartboden Test

Wir haben unsere Saugroboter nach allen Regeln der Kunst getestet.

Sie möchten wissen, wie gut sich der S6 im Vergleich zu 22 weiteren Robotern schlägt? Sie möchten einen ehrlichen Vergleich zum Vorgänger Xiaomi Roborock S5?

Perfekt, lassen Sie uns starten.


Eine gute Reinigungsleistung, die aber nicht ganz mit dem Vorgänger mithalten kann

Der Roborock S6 erzielt in unserer Kategorie „Reinigung Hartböden“ 91,5% und im Bereich „Reinigung Teppiche“ 73,3%. Er saugt insgesamt wirklich gut, auch wenn er hier nicht spitze ist.

Roborock S6 neben vollem Saugbehaelter

Viel Schmutz im Behälter, wenig auf dem Boden. So lob ich mir das.

Das sollten Sie wissen:

  • Wenn Ihre Böden vor allem aus Hartböden und kurzen Teppichen besteht, wird Ihnen der Roborock S6 viel Freude bereiten.
  • Mit längeren Teppichen hat er leider Probleme. Er fährt dann sehr langsam und saugt auch nicht wirklich gut.
  • Die Wischfunktion ist besser als beim Vorgänger, weil Sie die Wassermenge regulieren können.

Auf Hartböden liefert der Roborock S6 im Test ab

Lassen Sie uns zuerst über die Reinigungsleistung des Xiaomi Roborock S6 sprechen. In unserem Hartboden-Saugtest schlägt sich der Roboter ziemlich gut. Nach 5 Minuten hat er 98,66% des Schmutzes aufgesaugt.

Hartboden Saugtest vorher

So sieht unser Testbereich aus, bevor der S6 loslegt.

Zwei Sachen fanden wir daran besonders interessant:

  • Seine beiden kleinen Brüder Roborock S5 und der Roborock Xiaowa E20 schneiden etwas besser ab (auch wenn wir hier von minimalen Details sprechen)
  • Wie alle anderen Roborock Modelle auch: Der S6 performed schon auf Saugstufe „quiet“ (1 von 4) extrem gut.
Hartboden Saugtest nachher

Und so siehts es danach aus. Ziemlich gut…

In den Ecken und Kanten saugt er 76% des verteilten Kaffees auf. Das ist solide. Viel mehr schaffen die anderen meisten auch nicht.

Ecken Kanten Test nachher

Im Ecken & Kanten Test arbeitet der S6 solide.

Mit Haaren aller Art kommt der Roborock S6 auch ganz gut klar. Knapp 80% der verteilten Haare landen im Saugbehälter. 20% wickeln sich um die Hauptbürste. Kaum einer der 22 Saugroboter aus unserem Test war besser. Der Roborock S6 ist also auch geeignet für Sie, wenn Sie Haustier Besitzer sind.

Wischtuch nach Wischtest

Das Wischen ist eher eine Schwäche des S6. Funktioniert aber besser als beim Vorgänger S5.

Im Wischtest schneidet das chinesische Flaggschiff besser ab als erwartet. Auch ohne elektronische Pumpe entfernt er eingetrocknete Kaffee- und Saftflecken recht zuverlässig. Ein paar mal darüber fahren muss er aber natürlich schon.

Kurze Teppiche super, längere Katastrophe

100 Gramm Sand vorbereitet, leeren Saugbehälter gewogen, Roborock S6 auf Softflor-Teppich gesetzt und Timer auf 5 Minuten gestellt – „Check, wir können starten“. Was Boris und ich allerdings dann gesehen haben, hat uns die Sprache verschlagen.

100 Gramm Sand in Waage

Auf unserem Softfloor-Teppich enttäuscht der S6 auf ganzer Linie.

Der meist erwarteteste Saugroboter 2019 bewegt sich in Zeitlupe über unseren Softflor-Teppich. Er kommt kaum vom Fleck und braucht fast 2 Minuten um unser 1×1 m² großes Viereck einmal abzufahren. Das Resultat: 42% aufgesaugter Sand. Katastrophe.

Dieser Test hätte den Roborock S6 beinahe den Gesamtsieg gekostet. Sein direkter Konkurrent Vorwerk Kobold VR300 saugt mit 82% fast die doppelte Menge weg.

Kurzflor Teppich Test

Auf kurzen Teppichen schlägt er aber fast die gesamte Konkurrenz.

Auf normalen Kurzflor-Teppichen bekommt der Roborock S6 aber seine ganzen 2000 pa auf den Boden. 89% – ein sehr guter Wert.

Sie haben Teppiche zuhause und sind sich unsicher, ob der S6 mir ihnen zurecht kommt? Ab 1,5 cm Florlänge (gerade wenn der Teppich recht dick ist), bekommt der Kombiroboter Probleme. Bei einem Teppich ist das noch ok. Sind es mehr würde ich Ihnen klar den Vorgänger Roborock S5 empfehlen.


Keiner navigiert besser, kaum einer hat mehr Features

Die Paradedisziplin des Roborock S6. Mit 95,5% ist er auch der beste in unserem Test.

S6 auf Tisch

Einsame Spitze: In unser Testkategorie „Navigation & Funktion“ war er nicht zu schlagen.

Falls Ihnen das Wichtigste ausreicht:

  • Der Roborock S6 bleibt an Freischwinger-Stühlen hängen
  • Er besitzt keine echte Mehrgeschoss-Kartenspeicherung. Sie können ihn trotzdem mit leichten Abstrichen auf mehreren Etagen nutzen.
  • In allen anderen Bereich grenzt der Kombiroboter an Perfektion

In unserem 14 m² Testzimmer macht das chinesische Flaggschiff so richtig ernst: Er stellt eine neue Rekordzeit auf (14 Minuten), überwindet alle Schwellen, stößt quasi gegen kein Hindernis und bereitet uns beim Zusehen einfach nur eine Menge Freude.

Xiaomi Roborock S6 auf Teststrecke

Schnell, präzise, zuverlässig – der S6 auf unserer Teststrecke.

Außer vielleicht der 360 S7 und der Roborock S5 kommt da auch kein Roboter in die Nähe des S6. Seine Sensorik samt Algorithmus sind unfbassbar fein aufeinander abgestimmt. Auch in allen Testwohnungen kommt er mühelos zurecht.

Funktionen können Sie beim Roborock S6 bis zum Abwinken nutzen.

  • No-Go-Lines (Absperren von Bereichen, die nicht angefahren werden sollen, Bsp: Legoburg)
  • Erstellung einer Karte und individuelle Einteilung in Räume
  • Separate Einzelraum-Reinigung (S6 fährt auf Befehl nur in die Küche)
  • 4 verschiedene Saugleistungen
  • Zonen-Reinigung
  • Backup-Karten (eine Art Mehrfachkarten-Speicherung „light“)

Die Funktionen sind wohl der größte Unterschied zum Vorgänger S5. Roborock hat ihr neues Flaggschiff softwareseitig ohne Ende gepushed.

Schnell in einem Nebensatz, damit Sie das auch wissen: Die Akkuleistung des S6 ist – wie bei den meisten Roborock Modellen – mehr als ordentlich.


Lieferumfang und Benutzerfreundlichkeit

Der Lieferumfang des S6 ist gewohnt gut. Das war alles im Paket:

  • Seitenbürste
  • 2x HEPA-Filte
  • Wischplatte (haptische 3-Stufen-Regulierung der Wassermenge)
  • 2x Mikrofaser-Wischtücher (waschbar)
  • 8x Einmal-Wischtücher
  • Transparente Wischplatte
  • Ladestation (mit Kabelaufbewahrungsfach)
  • Ersatzkapseln für den Wassertank
  • Reinigungspinsel

Ich bin ein Fan vom Roborock Lieferumfang. Andere Hersteller packen den Karton immer bis oben hin voll – mit unnützem Zeug (hust hust Zaco A9s).

Zur Benutzerfreundlichkeit gibt es bei Roborock selten was zu Meckern. Die Mi Home App (Android, iOS) für den S6 läuft unwahrscheinlich stabil und lässt sich leicht einrichten.

Messung der Lautstaerke

So leise wie angekündigt war der Roborock S6 dann doch nicht.

Die Lautstärke ist gegenüber dem Roborock S5 etwas gesunken. Die mega krasse Reduzierung – wie sie oft von Roborock beworben wird – konnten wir aber nicht feststellen.

Die Sprachsteuerung ist ebenfalls noch sehr ausbaufähig. Hier kann sich jeder Hersteller mal eine saftige Scheibe von iRobot abschneiden. Der iRobot Roomba i7+ vereint die Kartierung der Wohnung mit der Sprachsteuerung so gut, dass ich die App nicht mehr genutzt habe.

Reinigung und Verarbeitung sind aber wieder top. Nichts zu meckern an der Stelle. Auch wenn ein etwas größerer Saugbehälter natürlich noch schön gewesen wäre.


Sollten Sie den Roborock S6 kaufen. Und wenn ja, wo?

Der Roborock S6 ist unser Testsieger. Insgesamt ist er meistens einfach zu gut (und zu günstig) für die Konkurrenz. Apropos Konkurrenz: Die bekommt der S6 vor allem aus dem eigene Haus: Der S5 ist in fast allen Kategorien nahezu ebenbürtig. Wenn Sie auf ein paar Funktionen verzichten können, sparen Sie rund 200 Euro. Roborock S5 jetzt auf Amazon kaufen*.

S6 mit Hut

Glückwunsch Roborock S6 – du bist Testsieger.

Wenn Sie allerdings das beste vom besten möchten: Bitte, hier ist er: Der Roborock S6. Für rund 550 Euro gibt es das Flaggschiff auf Amazon. Bei Gearbest können Sie je nach Angebot etwas Geld sparen – warten aber auch länger auf die Lieferumfang.

Roborock S6 jetzt bei Amazon kaufen*.

Roborock S6 jetzt bei Gearbest kaufen*.

Ich bedanke mich für’s Lesen und wünsche Ihnen viel Spaß mit Ihrem neuen Saugroboter. Falls Sie sich unsicher sind oder eine Frage haben – ab damit in die Kommentare (dieser Link scrollt Sie zu den Kommenataren).

Preisvergleich

Preis-/Leistung: 90% (top Empfehlung)

Amazon Logo

485,97 € 599,00 €

Zu Amazon!*
gearbest_logo_neu

500,50 € 598,29 €

Kaufen*

Wieso war dieser Testbericht so kurz?

Was Sie bisher lesen können, ist ledeglich das Fazits unseres Tests. Weil unsere Testberichte sehr (sehr) ausführlich sind, brauchen wir dafür immer etwas Zeit. Um Ihnen aber schon mal alle wesentlichen Erkenntnisse zu verraten, haben wir schon mal ein Fazit veröffentlicht.

GANZ WICHTIG: An den Testergebnissen wird sich nichts mehr ändern. Der Test selbst ist schon abgeschlossen. Es folgt lediglich mehr Inhalt.

Sie wissen bereits, was Sie wissen müssen? Super, dann sind wir happy.

Sie haben eine Frage, möchen aber nicht auf den gesamten Testbericht warten. Dieser Link scrollt Sie zu den Kommentaren. Stellen Sie mir dort Ihre Frage. Ich antworte in der Regel binnen 24 Stunden.

Alle Ergebnisse im Überblick

Am Ende schlägt ihn keiner. Nach unzähligen Tests und 500 Stunden Testzeit steht fest: Der Roborock S6 ist unsere Nummer 1. Navigation, Funktionen, Reinigung, Verarbeitung - alles top. Sie werden ihn lieben.

Gesamtbewertung

88.37%

Preis-/Leistung: 90%

Lieferumfang & Zubehör
87.5%
Reinigung Hartböden
91.5%
Reinigung Teppiche
73.3%
Navigation & Funktionen
95.5%
Benutzerfreundlichkeit
91.7%
Geeignet für Leute, die:
  • Unseren Testsieger kaufen wollen
  • Die in einer eher größeren Wohnung leben
  • Eine sehr gute Saugleistung auf Hartböden und kurzen Teppichen erwarten
  • Features wollen, den Alltag leichter gestalten wollen
  • Hin und wieder feucht wischen lassen möchten
Ungeeignet für Leute, die:
  • Freischwinger Stühle
  • Wohnungen mit höheren Teppichen
  • Nicht perfekt für mehrere Etagen. Besser: Ecovacs Deebot Ozmo 950

Einzelbewertung Xiaomi Roborock S6

Kriterium Gewichtung Bewertung
Lieferumfang & Zubehör10%87.5%
Lieferumfang35%92%
Saugbehälter15%85%
Wassertank15%76%
Verfügbarkeit Ersatzteile35%89%
Reinigung Hartböden20%91.5%
Hartboden Saugtest50%99.66%
Ecken & Kanten20%76%
Reinigung Haare10%79%
Hartböden im Alltag20%93%
Reinigung Teppiche20%73.3%
Softflor Teppich30%42%
Kurzflor Teppich30%89%
Teppiche Alltag40%85%
Navigation & Funktionen30%95.5%
Fahrverhalten30%97%
Funktionen30%95%
Anpassungsfähigkeit25%94%
Akkuleistung15%96%
Benutzerfreundlichkeit10%91.7%
Lautstärke30%88%
Bedienung30%93%
Reinigung & Wartung20%93%
Verarbeitung20%94%
Gesamtbewertung 88.37 ("gut")

Produktdaten des Xiaomi Roborock S6

Roboter-TypSaug Wisch Roboter
HerstellerRoborock
NavigationSystematisch, Kartierung der Wohnung
Multi-Raum tauglich
aufladen überLadestation (automatisch)
Akku-Laufzeit150 Minuten
Akku Technologie5200 mAh Lithium-Ionen-Akku
Ladezeit bei leerem Akkuca. 3 Stunden
ReinigungsmodiAuto, gezielte Reinigung, Zonen-Reinigung, Spot-Modus
max. Schwellenhöhe2,3 cm
Reinigungszeit Testzimmer (14 m²)15 Minuten
geeignete BödenHartböden, Teppiche
Saugleistung2000 pa
Saugleistung verstellbarja per App in 4 Stufen (wird gespeichert)
automatische Erhöhung Saugleistungauf Teppich
Hauptbürste
Breite der Hauptbürste16,5 cm
Saugbehälter Volumen480 ml
Feinstaubfilter (z.B. HEPA)
Lautstärke58, 60, 64, 66 (4 Saugstufen)
wischt nass
Wassertank Volumen150 ml
Befeuchtung des Wischtuchs durchTropfmechanismus durch Schaumstoffkapseln
Wassermenge regulierbar
spart Teppiche beim Wischen aus
Steuerung überApp, Roboter, Alexa, Google Home
Kartierung der Räumlichkeiten
Speichert mehrere Etagen in Karte
No-Go-Lines
Bereichsreinigung
AbsturzsensorInfrarot-Sensoren
EntfernungssensorInfrarot-Sensoren, Laserdistanz-Sensor
Sensor für smarte Navigationja, Laserdistanz-Sensor
Maße35,3 x 35 x 9,7 cm
Gewicht3,6 kg
Doppeltes Zubehör1x Wischtuch, Kapseln für Wischplatte 1x HEPA Filter
Zubehörteile erhältlichAmazon, Gearbest usw. (häufig passendes Zubehör von Drittanbietern)
Preisvergleich

Preis-/Leistung: 90% (top Empfehlung)

Amazon Logo

485,97 € 599,00 €

Zu Amazon!*
gearbest_logo_neu

500,50 € 598,29 €

Kaufen*

2 beantwortete Fragen

Frage stellen

Klaus 22. Januar 2020 um 19:13

Erkennt der s6 beim wischen einen Teppich und umfährt ihn? Hat er eine Deutsche Betriebsanleitung,ist die Wassermenge beim wischen einzustellen und was ist der Unterschied zwischen E 35 und S6 ???

Antworten

Andi 22. Januar 2020 um 19:55

Hey Klaus,

danke für deine vielen Fragen. Ich arbeite die mal nach und nach ab :).

1. Der S6 erkennt Teppiche beim Wischen nicht automatisch, sondern fährt auf sie. Ärgerlich – die kannst du via App aber per NoGo-Lines ausschließen. Oder du greifst zu einem Kombiroboter, der Teppiche erkennt: Ecovacs Deebot Ozmo 950

2. Eine deutsche Bedienungsanleitung liegt bei.

3. Du kannst die Wassermenge in zwei Stufen über den Wassertank einstellen

4. Der E35 navigiert per Gyroskop. Er ist dadurch deutlich weniger smart als der S6 und kann nicht auf die ganzen Features wie NoGo-Lines, Kartenerstellung usw. zurückgreifen.

Beste Grüße

Antworten

Cl. 6. Januar 2020 um 22:49

Hallo. Wir haben uns den Roborock S6 gekauft wegen der Mehrkartenspeicherung. Allerdings Ernüchterung. Wir nutzen die Mi Home-App. Wir haben ihn im EG von der Ladestation aus fahren lassen, super Kartenerstellung und Reinigung kein Problem. Dann wollten wir das OG reinigen und dort auch eine Karte speichern lassen. Plan ist, dass der Roboter einen Tag im EG und am nächsten im OG saugt, also immer im Wechsel. So, nach diversen Rezessionen haben wir den Roboter inkl. Ladestation ins OG getragen um einfach für dieses Stockwerk auch eine Karte erstellt zu bekommen (danach sollte eigentlich nur noch der Roboter hin und her getragen werden). Wieder super Kartenerstellung und Reinigung. Aber: danach war die Karte vom EG weg….. diese sieht man jetzt nur noch in der App unter „Reinigungsverlauf“ und dann unter „Reinigungsdetails“, da kann man sie aber nur einsehen und nicht wieder öffnen.
Was kann ich tun, damit mir die Karten aus EG und OG erhalten bleiben wenn täglich im Wechsel gesaugt werden soll?
Kann dies ein Roboter besser der mit dem Roborock S6 vergleichbar ist?

Antworten

Andi 8. Januar 2020 um 02:51

Hallo,

danke erstmal für deine Frage :).

Es gibt einen Punkt in der App, der „Karte wiederherstellen“ oder so ähnlich lautet. Darüber kannst du die Karte des zweiten Stockwerks wieder zurückholen und nutzen.

Das ist aber nur so eine halbe Lösung.

Ich kann dir den Ecovacs Deebot Ozmo 950 empfehlen, der besitzt eine echte Mehrgeschosskarten-Speicherung.

Melde dich einfach, falls du noch Fragen hast.

Beste Grüße!

Antworten

Haben Sie noch Fragen? Ich beantworte sie gerne!

Sie sind sich unsicher, ob der gewünschte Roboter zu Ihren Ansprüchen passt? Oder Sie können sich nicht zwischen zwei Modellen entscheiden? Dann fragen Sie doch einfach nach. Ich versuche Ihnen binnen 24 Stunden zu antworten.