Skip to main content

Eufy Robovac 11s Max Test

73 / 100% Testergebnis
Eufy Robovac 11s Max Test
73%
"Der Hype um den Roboter ist in unseren Augen nicht gerechtfertigt. Insgesamt zu teuer."

Aktueller Preis:

239,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 29. Oktober 2020 07:38

Der Richtige für Ihren Haushalt?

Empfohlene Fläche
bis zu 40 m², einzelne Räume
Geeignete Böden
Hartböden, Teppiche
Max. Schwelle
1,5 cm
Bauhöhe
7,2 cm
Multiraum
App

Gesamtergebnis im Test

Gesamtbewertung

73.34%

Preis-/Leistung: 59%

Lieferumfang & Zubehör
77.1%
Reinigung Hartböden
80%
Reinigung Teppiche
71.5%
Navigation & Funktionen
67.8%
Benutzerfreundlichkeit
76.6%

Fazit zum Eufy Robovac 11s Max Test vorneweg - Overhyped und zu teuer

autor andreas
von: Andreas Markl
·Über uns
aktualisiert am: 19. Februar 2020

Der Eufy Robovac 11s ist wohl einer der meistverkauftesten Saugroboter im Jahr 2019. Nun hat der Hersteller ein Mini-Upgrade mit mehr Saugleistung herausgebracht: den Eufy Robovac 11s Max.

Beide Modelle sind quasi identisch – außer der Saugleistung hat sich nichts getan. Wir haben den 11S Max natürlich intensiv für Sie getestet. Die Ergebnisse können Sie genauso auch auf den „normalen“ eufy RoboVac 11S beziehen, weil die Modelle ja so ähnlich sind.

Nun interessiert Sie sicher: Sollten Sie den eufy Saugroboter kaufen?

Wir finden nicht. Der Saugroboter liegt aktuell bei 240 Euro, was viel zu teuer ist. Wenn es unbedingt ein Eufy sein muss, dann holen Sie sich den „normalen“ Eufy Robovac 11s. Der saugt zwar etwas schlechter, ist aber ein gutes Stück günstiger. Hier geht’s zu Amazon*.

Kurzflorteppich Saugtest Vorher Aufnahme

Leider hat uns der eufy Saugroboter etwas enttäuscht.

Unserer Meinung – und unserem Testverfahren – nach ist der Ecovacs Deebot 500 der beste Saugroboter unter 200 Euro. Wenn Sie in diesem Preisbereich bleiben möchten, wäre das unsere direkte Empfehlung.

Falls Sie etwas mehr Geld ausgeben möchten, sollten Sie sich den Roborock Xiaowa E20 ansehen. Der ist deutlich smarter und reinigt auch besser.

Preisvergleich

Preis-/Leistung: 59% (zu teuer)

Aktueller Preis:

239,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 29. Oktober 2020 07:38

Volle Power voraus: Der eufy RoboVac 11S Max im Test

Wir nehmen das kleine Kraftpaket aus der eufy RoboVac 11S Reihe mal genauer unter die Lupe. Dieses Modell ist auf dem weiten Markt der Saugroboter sehr beliebt und wird vom Hersteller auch kräftig vermarktet. Und die „Max“ Edition strotzt nur so an zusätzlicher Saugleistung, die Ihre Wohnung besonders blitzeblank machen soll.

Eufy-in-unserem-Testverfahren

Zack und drauf ist unser Sticker: Der eufy RoboVac 11S Max stellt sich unserem Test.

Aber auch, wenn Sie nach einem Testbericht für das Standartmodell eufy RoboVac 11S suchen, sind Sie hier an der richtigen Stelle. Beide Modelle sind bis auf die Saugleistung baugleich und lassen sich prima vergleichen.

Warum wir mit diesem Saugroboter zwar zufrieden sind, den Preis aber zu hoch finden, verraten wir Ihnen in unserem Testbericht. Viel Spaß beim Lesen!


Alle eufy RoboVac 11S Modelle im Überblick

Der eufy RoboVac 11S Max, 15C oder doch das 30C Modell? Wir haben alle Versionen des eufy RoboVac 11S für Sie getestet und Ihnen einen kleinen Überklick erstellt:

  • Der eufy RoboVac 11S Max unterscheidet sich nur durch die erhöhte Saugleistung. Im Vergleich zum Ausgangsmodell steigt die Leistung von 1300pa auf 2000pa an.
  • Der eufy RoboVac 15C bietet lediglich die App-Steuerung als Zusatz
  • Der eufy RoboVac 30C ist mit zusätzlicher App, Sprachsteuerung und Magnetstreifen für eine Raumabgrenzung ausgestattet.

Sie merken: Das Grundprinzip des eufy RoboVac 11S bleibt hier stets gleich, nur die Leistung sowie das Zubehör ändern sich.

Eufy-11S-Max-weiss

Gut aussehen tut er schon mal – aber was kann das Modell?

Auch wenn Sie sich nicht für den eufy RoboVac 11S Max, aber für die anderen Versionen aus der gleichen Reihe interessieren, können Sie also gerne weiterlesen.


Die Reinigungsleistung ist solide – aber schlechter als erwartet

Bevor wir all unsere Ergebnisse aus unseren Tests genausten mit Ihnen besprechen, finden Sie hier einen Überblick, über alles was Sie über die Reinigungsleistung wissen sollten:

  • Für Hartböden gut geeignet, grober Schmutz bleibt jedoch liegen
  • Für Haushalte mit Tieren ist der eufy RoboVac 11S nicht zu empfehlen
  • Die Saugleistung auf Teppichen ist ausreichend, aber nicht überragend
  • Die zusätzliche Saugleistung bemerken wir kaum

Lassen wir die Zahlen für sich sprechen: Der eufy RoboVac 11s Max überzeugt durch 2000pa Saugleistung. Damit kann dieses Modell sogar den Top-Modellen das Wasser reichen. Im Vergleich zu der Standart-Version, gewinnt das Max-Modell mit 700pa mehr Power.

Ein großes „aber“ bleibt trotzdem: In unserem Test kann der RoboVac 11S Max seine zusätzliche Power nicht sinnvoll nutzen. Auf Hartböden saugt er zwar souverän, mit gröberem Schmutz kommt auch die zusätzliche Saugleistung nicht zurecht.

In unserem Deep-Clean-Test arbeiten wir Sand in die Fasern eines Teppichs ein. Auch hier kann der eufy RoboVac 11s Max nicht mit anderen Modellen mit ähnlichen Saugleistungen mithalten.

Den Boost-IQ Modus können wir hingegen empfehlen: Hier saugt der Roboter auf Hartböden im Standard-Modus. Wenn jedoch der Teppich an der Reihe ist, wird automatisch auf die Max-Stufe erhöht.

Hartboden-Saugtest weitgehend gut (aber mit Problemen bei größerem Schmutz)

In unserem Hartboden Test verteilen wir 75 Gramm Schmutz (Kaffee, Haferflocken, Linsen, Sand und Müsli) auf einer 1 x 1 m² großen Fläche. Jeder Saugroboter hat jeweils 5 Minuten Zeit, um so viel Schmutz wie möglich wegzusaugen.

Boris-bereitet-Viereck-vor

Boris bereitet den Test zuverlässig – wie immer natürlich – vor.

Der eufy RoboVac 11s Max schafft es in dieser Zeit 82,66% des Schmutzes aufzusaugen. Vor allem mit dem gröberen Müsli hat dieses Modell seine Probleme. Es blockiert die Saugöffnung und kann so nicht aufgenommen werden.

Eufy-vs-Honeycrips

Vom gröberen Schmutz bleibt leider recht viel übrig.

Auch die Hauptbürste spielt hier gut und gerne nicht mehr mit und gibt dann beunruhigende Geräusche von sich. Feinen bis normaler Schmutz schafft der eufy 11S hingegen sehr gut.

Auch der Max-Modus hat uns hier natürlich interessiert. Mit mehr Saug-Power schafft der RoboVac 11S 88% des verteilten Materials. Zwar ist das natürlich ein besseres Gesamtergebnis, aber auch hier ist der grobe Schmutz noch ein Problem. So ganz überzeugen konnte uns der eufy RoboVac 11s Max also noch nicht.

In Ecken und Kanten arbeitet der eufy RoboVax 11S Max solide

Nun wollen wir mal die schwer erreichbaren Bereiche testen. Hierfür verteilen wir 25 Gramm Kaffee in den Ecken und Kanten.

Der eufy RoboVac 11S Max schafft es zwar nur 68% der 25 Gramm aufzusaugen, wir sind jedoch trotzdem zufrieden.

Dieses Ergebnis ist für die Preisklasse ganz normal. Und da der Saugroboter alle Ecken und Kanten trotz Chaos-Navigation parallel und eng abfährt, bekommt er in dieser Kategorie einen Daumen hoch von uns!

Für Haustier-Besitzer keine Empfehlung

Für alle Tierliebhaber unter Ihnen verteilen wir 1g Haar für den ultimativen Test. Und hier das Ergebnis: Zwar entfernt der eufy 11S die Haare vom Boden, diese landen aber nicht alle im Saugbehälter. 2/3 der Haare fangen sich in der Hauptbürste.

11S-Max-Haartest

Wir testen unsere Saugroboter unter anderem mit 1 Gramm 17 cm langes Haar.

Immerhin liegt dem Roboter das passende Reinigungswerkzeug bei. Für Haushalte mit vielen Tierhaaren, ist der Roboter trotzdem nicht geeignet. In der gleichen Preisklasse empfehlen wir hier eher den Ecovacs Deebot 500.

Saugbuerste-vom-Eufy

Es wickeln sich ziemlich viele Haare um die Hauptbürste.

Für einen tierfreien Haushalt ist die Reinigungsleistung aber vollkommen ausreichend.

Auf Teppichen gut – aber da geht mehr

Natürlich darf auch der Teppich-Test nicht fehlen: hierfür verteilen wir 100g Sand auf einem Teppich. Der eufy RoboVac 11S Max hat anschließend 5 Minuten Zeit, um so viel Sand wie möglich aufzusaugen. Für alle Ergebnisse haben wir den Roboter in der maximalen Saugstufe laufen lassen.

Kurzflortest-Eufy

Unsere Teppich-Saugtests bestehen immer aus 100 Gramm Sand – tief einmassiert in die Fasern.

  • Kurzflor: 74% der 100g Sand hat der eufy 11S eingesaugt.
  • Softflor: 55% Sand schaffte der Saugroboter in den 5 Test-Minuten.

Feines Material (wie Gewürze) oder mittelgroßen Schmutz (wie Haferflocken) kann der eufy RoboVac 11S Max gut einsaugen. Aber auch hier steht der Saugroboter jedoch auf Kriegsfuß mit groben Schmutz.

Eufy-Softflortest-vorher

Das Ergebnis ist ok – aber bei 2000 pa Saugleistung haben wir mehr erwartet.

Über die flache Bauweise freuen wir uns zwar, dadurch schiebt das Modell diesen Schmutz jedoch eher vor sich her, als ihn einzusaugen.

Um eine bessere Übersicht über die anderen Roboter auf dem Markt zu erhalten, haben wir Ihnen hier mal ein paar andere Ergebnisse des genau gleichen Teppich-Tests aufgelistet:

  • Roborock Xiaowa E20: 71% auf Kurzflor und 66% auf Softflor
  • Neato D4: 89% auf Kurzflor und 85% auf Softflor

Das Modell Roborock Xiaowa E20 überzeugt trotz geringerer Saugleistung durch bessere Ergebnisse. Der Neato D4 kann nicht nur mit der Saugleistung des eufy RoboVac 11S Max mithalten, sondern übertrumpft auch dessen Saug-Ergebnisse deutlich.

Neato-D7-vn-Neato-D4

Die Neato Modelle schneiden bei gleicher Saugleistung deutlich besser ab.

Hier passt das Sprichwort „Nicht alles ist Gold, was glänzt“ perfekt! Lassen Sie sich nicht nur durch das Marketing der Firmen überzeugen, sondern schaffen Sie sich auch selbst einen Überblick über alle wichtigen Kriterien. Nur so finden Sie den richtigen Saugroboter für Ihr Zuhause.


Fahrverhalten: Für diesen Preis darf man mehr erwarten

Kommen wir nun zum Fahrverhalten des eufy RoboVac 11S Max. Für alle Infos auf einem Blick haben wir auch hier unsere Top 3 Fakten für Sie zu Beginn zusammengefasst:

  • Die Navigation im Zufallsprinzip lässt den eufy RoboVac 11S Max im Vergleich zur Konkurrenz alt aussehen.
  • Der Saugroboter ist nur für Wohnungen bis 40 m² zu empfehlen.
  • Die Akkulaufzeit mit 100 Minuten im Standartmodus ist ausreichend.

Aufgrund der Chaos-Navigation empfehlen wir den Robovac 11S nur für kleine Wohnungen

Wie bereits zu Beginn erwähnt, basiert der eufy RoboVac 11S Max auf dem gleichnamigen eufy RoboVac 11S. Nicht nur der Name, auch die Navigation im Zufallsprinzip wurde übernommen.

Eufy-11S-Max-Sensoren

Die Sensorik des eufy RoboVac 11S Max ist nicht sonderlich ausgeprägt.

Das bedeutet im Klartext: Der Roboter fährt ohne erkennbares System durch die Wohnung und ändert während der Fahrt immer dann seine Richtung, wenn er auf ein Hindernis in der Wohnung trifft.

Wir finden jedoch: Ein absolutes No-Go für einen Saugroboter, der 240€ kostet!

Auch hier haben wir fleißig Alternativen für Sie im selben Preissegment für Sie ausgesucht:

  • Roborock Xiaowa E20 für ca. 270 Euro: navigiert systematisch Bahn für Bahn
  • Xiaomi Mi 1S für ca. 290 Euro: besitzt eine Kartierungs-Funktion, No-Go-Lines und ist damit für einen geringen Aufpreis um Lichtjahre smarter

Bei solch starken Konkurrenz-Modellen macht es schlussendlich keinen Sinn, sich in dieser Preisklasse ein Modell mit Chaos-Modus zu kaufen. Bei einer Wohnungsgröße bis maximal 40 m² ist Navigation im Zufallsprinzip zwar kein Problem, wir empfehlen trotzdem den Kauf der anderen beiden Modelle.

Auf  unserer Teststrecke ist das Ergebnis eher ernüchternd

Auch unserem Parcour voller Hindernisse und Stolpersteine musste der eufy RoboVac 11S Max über sich ergehen lassen. Den Übergang von Hartboden auf Teppiche meistert das Modell einwandfrei. Auch Türschwellen kann er bis zu einer Höhe von 1,5 cm erklimmen.

Eufy-gegen-1,5cm

Bei maximal 1,5 cm Schwellen ist Schluss für den RoboVax 11S.

Den Umgang mit Hindernissen finden wir annehmbar, der Saugroboter fährt vorsichtig gegen Türbeine oder andere Möbelstücke. Nur das Abbremsen sollte der RoboVac 11S nochmals etwas üben.

Mit seiner Bauhöhe von 7,5 cm ist der Saugroboter im Verhältnis relativ flach gehalten. So kann er auch unter die meisten Möbelstücke problemlos fahren um dort für Sie zu staubsaugen.

11S-Max-unter-11cm

Aufgrund seiner flachen Bauweise fährt der eufy Saugroboter locker unter 9 cm.

Die Akkulaufzeit mit 100 Minuten im Standartminuten und 40 Minuten im Max-Modus finden wir angemessen. Und da wir den Roboter sowieso nicht für Wohnungen über 40 m² empfehlen, macht Ihnen dieses Modell so schnell nicht schlapp.


Die Features sind maximal „Standard“

Viel Lärm um nichts! So sehen wir die Features des RoboVac 11S. In Theorie hören sich die unterschiedlichen Zusatzfunktionen zwar beeindruckend an, so richtig überzeugen konnten sie uns um Praxis-Test jedoch nicht.

Welche Features der Saugroboter genau mitbringt, stellen wir Ihnen trotzdem an dieser Stelle vor.

Automatik-Modus

Der Automatik-Modus ist mit wenigen Worten erklärt. Der Roboter fährt im Zufalls-Modus durch Ihr Zuhause und saugt so lange, bis der Akku leer ist.

Eufy-in-der-Mitte

Wenn Sie viele smarte Features erwarten, wird Sie der eufy RoboVac 11S enttäuschen.

Wir sehen das Problem hier in der Chaos-Fahrweise, mit der der eufy RoboVac 11S Max navigiert. So kann er nie wissen, wo er bereits gesaugt hat oder wann er mit allen Bereichen fertig ist.

Eckenmodus – kann man mal nutzen

Der Name ist Programm: mit diesem Feature fährt der Saugroboter lediglich die Ecken in dem jeweiligen Raum ab.

Besonders, da der eufy 11S im Automatik-Modus sich nicht gerne auf die Ecken und Kanten konzentriert, ist dieser Modus hier hilfreich. So können Sie mit dem Eckenmodus diesen Bereich Ihres Zuhauses nochmal manuell nachbessern.

Maximale Reinigung – es sinke die Akkuleistung

Volle Fahrt voraus! Der Roboter setzt in diesem Modus seine maximale Leistung ein und reinigt Ihnen so die Wohnung. Im Praxistest wird sowohl auf Hartböden als auch Teppichen das Endergebnis besser.

Aber Achtung! Mit diesem Feature sinkt die Akkuleistung um mehr als die Hälfte. Der Max-Modus ist also nicht für den alltäglichen Gebrauch geeignet.

Spot-Reinigung: Im Alltag kaum sinnvoll

Bei der Spot-Reinigung können kleinere Unfälle schnell beseitigt werden, ohne den Roboter den ganzen Raum saugen zu lassen.

Eufy-im-Testraum

Der Spot-Modus ist bei fast allen Saugrobotern überhaupt nicht Sinn der Sache.

Hierfür fährt der Roboter im Spiralmuster die gewählte Fläche ab und vergrößert dabei den Radius langsam. So richtig sauber wird die Fläche aber dabei nie. Bei größeren Unfällen lohnt sich meistens der Griff zum Staubsauger.

Einzelzimmermodus

Wie der Name bereits verrät, reinigt Ihnen Ihr Roboter hier einen einzelnen Raum. Nach getaner Arbeit fährt der eufy 11S wieder zur Ladestation.

Hier müssen Sie jedoch darauf achten, die Tür hinter dem Saugroboter zu verschließen.


Ein ganz normaler Lieferumfang ohne Besonderheiten

Was genau Ihrem neuen eufy RoboVac 11S beiliegt erfahren Sie hier! Der Lieferumfang ist insgesamt auf jeden Fall in Ordnung – vom Hocker gehauen hat er uns aber sicher nicht.

Was ist im Paket?

Der Lieferumfang beinhaltet folgende Ersatzteile und Extras:

  • eufy RoboVac 11S Max
  • 600ml Saugbehälter
  • 2x Feinstaubfilter
  • 4x Seitenbürste
  • Kabelbinder zum Verstauen des Kabels
  • Ladestation (inkl. EU-Stecker)
  • Fernbedienung (inkl. Batterien)
  • Reinigungspinsel
  • Bedienungsanleitung

Das Gerät kam standartmäßig verpackt bei uns an. Die Oberfläche des Roboters wirkt dank der Glasoptik edel und hochwertig verarbeitet. Sichtbare Fingerabdrücke auf dem Gerät sind so jedoch vorprogrammiert.

Der Saugbehälter ist mit seiner Füllmenge von 600 ml groß genug für den alltäglichen Gebrauch. Wir vermissen jedoch eine Saugklappe, die den eingesammelten Schmutz im Behältnis hält. Ist Ihr Roboter gut gefüllt, kann in diesem Fall nämlich der Schmutz wieder aus dem Saugbehälter fallen.

Eufy-11S-Max-Saugbehaelter

Ohne Saugklappe fällt aus den Behälter leider viel zu oft Schmutz.

Das passiert leider nicht nur beim Tragen des Behältnisses. Da der 11S Max meistens im Zufalls-Modus arbeitet, muss man ihn auch gut und gerne durch die Wohnung an die passende Stelle tragen. Auch hier verliert der Saugroboter seinen bereits eingesammelten Schmutz. Das verfehlt den Zweck natürlich absolut.

Ein nützliches Extra sind die Seitenbürsten und Filter, die es als Ersatz kostenlos dazu gibt. So müssen Sie diesem beim ersten Auswechseln noch nicht nachkaufen. Auch Batterien für die Fernbedienung sind im Lieferumfang beinhaltet.

So kaufen Sie Zubehör für den eufy RoboVac 11S nach

Leider bleibt auch ein Saugroboter nicht von Verschleiß verschont. Manche Teile des eufy 11S müssen deswegen mit der Zeit immer wieder ausgetauscht werden. Wir empfehlen Ihnen, folgende Zeiträume einzuhalten:

  • Seitenbürsten: nach 200 Stunden
  • Filter: nach 150 Stunden
  • Hauptbürste: nach 300 Stunden

Das Original Zubehör von eufy finden Sie auf Amazon. In das 11S Max Modell passt natürlich das selbe Zubehör wie in den baugleichen eufy RoboVac 11S.

Für 22€ erhalten Sie 3 Filter, 4 Seitenbürsten und eine Teppichbürste. Wir finden das preislich vollkommen in Ordnung.

Bei Saugrobotern ist es nämlich auch nicht immer selbstverständlich, dass Hersteller Originalzubehör selbst aktiv verkaufen. Oft sind die passenden Ersatzteile nur von Drittanbietern erhältlich. Sollten Sie kein großer Amazon-Fan sein, können Sie das Zubehör auch direkt auf der Homepage zum selben Preis kaufen.


Benutzerfreundlichkeit: Weder sonderlich positive wie negative Ausreißer

Auch für die Benutzerfreundlichkeit haben wir Ihnen zu Beginn einen kleinen Überblick über die wichtigsten Fakten erstellt:

  • Angenehme Lautstärke: Der Saugroboter ist auch im Max-Modus noch nicht allzu störend.
  • Keine eigene App oder Sprachsteuerung: Hier hilft nur der Knopf auf dem Roboter oder die Fernbedienung weiter.
  • Angemessene Verarbeitung: Besonders die Oberfläche aus Glas verhilft zu einem hochwertigen Look.

Lautstärke: angenehm leise

Ob der 11S Max trotz extra Power noch angenehm leise Ihre Wohnung saugen kann, hat uns auch persönlich interessiert. Deswegen haben wir für Sie mal aus der Entfernung von 1,5 m etwas nachgemessen:

Lautstaerketest-Eufy

So sieht das aus, wenn wir die Lautstärke unserer Saugroboter testen.

  • Im Standart-Modus erreicht der Roboter eine Lautstärke von 58-59 dB
  • Der Max-Modus erhöht die Lautstärke auf 62-63 dB

Wir empfinden das als eine sehr angenehme Lautstärke.

Auch das Anstoßen an Möbelstücken ist kaum hörbar. Nur an Ecken und Kanten kann man das sogenannte Bumpern etwas lauter hören. Aber auch das hat uns nicht sehr gestört.

Eufy-geht-nah-ran

Der eufy Saugroboter stößt nicht sonderlich laut gegen Hindernisse.

Mit der Sprachausgabe sieht es da schon etwas anders aus. Auch dieser Roboter kann nur durch Piepsen mit uns kommunizieren. Bei R2D2 ist das noch ganz süß, bei dem eufy RoboVac 11S kann es dann doch etwas stören.

In Sachen Steuerung ist definitiv Luft nach oben

Das 11S Modell besitzt keine eigene App. Erst ab dem eufy RoboVac 30c gibt es dieses zusätzliche Feature dazu.

Auch die Steuerungsfunktion am Saugroboter selbst ist noch etwas bescheiden. Sie finden einen Knopf zum Starten und Stoppen auf dem 11S Max.

Eufy-anschalten

Viel mehr als einen „Start-Button“ gibt es auf dem Modell nicht.

Bei Fehlermeldungen leuchtet der Knopf rot auf, allerdings gibt es kein sprachliches Feedback zum jeweiligen Problem. Der genaue Fehlercode lässt sich aber am Display der Fernbedienung ablesen. Auf dieser können auch alle Modi eingestellt werden. So können Sie den Roboter fernsteuern, neu starten und stoppen.

Auf dem Display der Fernbedienung wird zusätzlich noch die Uhrzeit anzeigt und der Timer eingestellt.

Die Haptik und Verarbeitung der Fernbedienung ist angemessen, wenn auch nicht besonders hochwertig. Eine zusätzliche Sprachsteuerung gibt es keine.

Verarbeitung: Viel Plastik, aber eine schöne Oberfläche

Die Verarbeitung ist teilweise sehr hochwertig. Die Oberseite aus Glas finden wir beispielsweise besonders bemerkenswert.

Eufy-An-Knopf

Fingerabdrücke sammeln sich auf dem eufy 11s recht schnell.

Der restliche Roboter ist trotzdem aus Plastik gebaut. Hier ähnelt der 11S Max eher der Standard-Verarbeitung in dieser Preisklasse.

So schön die Glasoberfläche auch ist: Fingerabdrücke sind hier natürlich sehr leicht zu erkennen. Trotzdem überzeugt der Roboter mit seinem edlen und stilvollen Look und hebt sich so von der Masse im günstigen Preissegment ab.


Reinigung und Wartung

Auch der eufy RoboVac 11S Max will regelmäßig gehegt und gepflegt werden. Wie genau Sie das am besten anstellen, verraten wir Ihnen hier.

Das ist uns an der Wartung aufgefallen:

Beginnen wir mit der Entleerung des Saugbehälters. Ähnlich wie beim Tesvor X500, funktioniert das Ausleeren sehr gut. Hierfür den Saugbehälter einfach aufklappen. Die Fläche ist weder zu groß noch zu klein, um den Behälter vernünftig zu entleeren.

Softflortest-Eufy

Ist der Saugbehälter einmal geöffnet, lässt er sich leicht entleeren.

Nur die fehlende Saugklappe bedauern wir immer noch etwas. Wie bereits erwähnt, fällt so einiges an Schmutz beim Transportieren heraus. Eine breite und tiefe Öffnung ist beim Entleeren zwar super, ohne Saugklappe aber doch beim Tragen etwas hinderlich.

Auch über die Hauptbürste verliert der 11S Max den mühsam aufgesaugten Schmutz, der durch die Saugöffnung aus dem Saugbehälter herausfällt. Beim Tragen Ihres Roboters müssen Sie also besonders vorsichtig sein oder eine ausgeklügelte Tragetechnik entwickeln.

Eufys-Problem

Einmal umgedreht und zack – der gesamte Dreck liegt im Schmutzfach…

Also Augen auf beim Transport: Wird der Roboter auf den Rücken gedreht oder die Hauptbürste bewegt, trägt sich der gesamte Schmutz vom Behälter in die Bürste wieder zurück aus dem Roboter heraus.

Auch der Filter ist ungeschützt. In unserem Test war zunächst nur viel Kaffeepulver im Filter. Wenig später war dieser völlig verschmutzt.

Das Entfernen und Einbauen des Filters vielleicht am Anfang schwer zu bewerkstelligen, die richtige Technik lernt man aber doch ziemlich schnell.

Nach unserem berühmt-berüchtigten Ecken und Kanten Test war der vordere Bumper schmutzig. Hier bleibt also gerne mal etwas Dreck hängen.

So reinigen und warten Sie den eufy RoboVac 11S Max (Schritt-für-Schritt-Anleitung)

Zu guter Letzt noch die Schritt für Schritt Anleitung zum Reinigen des eufy RoboVac 11S Max. So funktioniert‘s:

  • Zunächst den Saugbehälter ausleeren.
  • Im nächsten Schritt die Filter herausnehmen und ausklopfen. Da sich hier sehr viel Schmutz sammelt, können Sie an dieser Stelle gerne gründlich sein.
  • Die Saugbehälter müssen auch ausgewaschen werden. Wir empfehlen die Reinigung alle 3-4 Durchgänge. Im Anschluss gut über Nacht trocknen lassen.
  • Nach 3-4 Anwendungen müssen auch die Haare von Hauptbürste und Seitenbürsten entfernt werden. Hierfür können Sie einfach das beigelegte Reinigungswerkzeug nutzen.
  • Reinigen Sie Sensoren an Roboter und Ladestation regelmäßig mit einem trockenen Mikrofasertuch. An dieser Stelle können Sie auch die Oberfläche des Roboters von Abdrücken befreien.

Alle Ergebnisse im Überblick

Ich kann nicht verstehen, wieso der Eufy Robovac 11s so beliebt ist. Vielleicht muss ich das auch gar nicht unbedingt. In unserem Test hat die Max-Variante auf jeden Fall nicht gut abgeschnitten. Und zu teuer ist sie auch noch.

Gesamtbewertung

73.34%

Preis-/Leistung: 59%

Lieferumfang & Zubehör
77.1%
Reinigung Hartböden
80%
Reinigung Teppiche
71.5%
Navigation & Funktionen
67.8%
Benutzerfreundlichkeit
76.6%
Geeignet für Leute, die:
  • Keine Empfehlung von uns
Ungeeignet für Leute, die:
  • Einen systematischen/smarten Saugroboter suchen, besser: Roborock Xiaowa E20 (zu Amazon*)
  • Einen günstigen Saugroboter kaufen möchten, günstiger: Ecovacs Deebot 500 (zu Amazon*)

Einzelbewertung Eufy Robovac 11s Max

Kriterium Gewichtung Bewertung
Lieferumfang & Zubehör10%77.1%
Lieferumfang35%75%
Saugbehälter30%75%
Verfügbarkeit Ersatzteile35%81%
Reinigung Hartböden20%79.95%
Hartboden Saugtest50%88%
Ecken & Kanten20%68%
Reinigung Haare10%71.5%
Hartböden im Alltag20%76%
Reinigung Teppiche20%71.5%
Softflor Teppich30%55%
Kurzflor Teppich30%74%
Teppiche Alltag40%82%
Navigation & Funktionen30%67.8%
Fahrverhalten30%69%
Funktionen30%63%
Anpassungsfähigkeit25%69%
Akkuleistung15%73%
Benutzerfreundlichkeit10%76.6%
Lautstärke30%92%
Bedienung30%72%
Reinigung & Wartung20%63%
Verarbeitung20%74%
Gesamtbewertung 73.34 ("bestanden")

Produktdaten des Eufy Robovac 11s Max

Roboter-TypSaugroboter
HerstellerEufy
NavigationZufallsprinzip
Multi-Raum tauglich
aufladen überLadestation (automatisch)
Akku-Laufzeit100 Minuten
Akku Technologie2600 mAh Lithium-Ionen Akku
Ladezeit bei leerem Akkuca. 5 Stunden
ReinigungsmodiAuto (Chaos), Spot-Modus, Ecken und Kanten Modus
max. Schwellenhöhe1,5 cm
Reinigungszeit Testzimmer (14 m²)bis Akku leer war, 100 Minuten
geeignete BödenHartböden, Teppiche
Saugleistungja per Fernbedienung
Saugleistung verstellbarja per Fernbedienung
automatische Erhöhung Saugleistungnein
Hauptbürste
Breite der Hauptbürste15 cm
Saugbehälter Volumen600 ml
Feinstaubfilter (z.B. HEPA)
Lautstärke58, 62 dB (2 Saugstufen)
Steuerung überRoboter, Fernbedienung
Kartierung der Räumlichkeiten
Speichert mehrere Etagen in Karte
No-Go-Lines
Bereichsreinigung
AbsturzsensorInfrarot-Sensoren
EntfernungssensorInfrarot-Sensoren
Sensor für smarte Navigationnein
Maße32,5 x 32,5 x 7,2 cm
Gewicht2,6 kg
Doppeltes Zubehör2x Seitenbürsten, 1x HEPA Filter
Zubehörteile erhältlichJa Amazon, Eufy selbst
Preisvergleich

Preis-/Leistung: 59% (zu teuer)

Aktueller Preis:

239,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 29. Oktober 2020 07:38

Keine Kommentare vorhanden

Frage stellen

Haben Sie noch Fragen? Ich beantworte sie gerne!

Sie sind sich unsicher, ob der gewünschte Roboter zu Ihren Ansprüchen passt? Oder Sie können sich nicht zwischen zwei Modellen entscheiden? Dann fragen Sie doch einfach nach. Ich versuche Ihnen binnen 24 Stunden zu antworten.